Page 2 of 4 FirstFirst 1234 LastLast
Results 11 to 20 of 32

Thread: skobbler navigation karten kaufen

  1. #11
    Oberskobbler
    Join Date
    10.09.2013
    Posts
    208
    Hallo Cato,

    haben Sie vielen Dank für die weiteren Erläuterungen. (Wir duzen die Nutzer unserer Apps zunächst, kommen aber natürlich gerne dem Wunsch nach, wenn ein Nutzer gesiezt werden möchte. Sollten Sie sich einmal per E-Mail an uns wenden, unterstützen Sie uns bitte mit einem kurzen Vermerk im Sinne von "Bitte siezen!".)

    Meine Kollegen haben sich auf Ihren gestrigen Hinweis hin Cooroy und Buderim angesehen. Buderim ist in der OpenSteetMap (die Basis für unser Kartenmaterial) als Suburb hinterlegt, sodass es nicht als Ergebnis bei der Stadtsuche erscheint. Cooroy ist in der OSM als Bahnhof hinterlegt und kann daher ebenfalls nicht gefunden werden. In beiden Fällen kann das Problem nur behoben werden, indem der jeweilige OSM-Eintrag bearbeitet wird.

    Viele Grüße
    Alexandra

  2. #12
    Etablierter skobbler
    Join Date
    29.12.2013
    Posts
    13
    Hallo Alexandra,
    ich danke Ihnen für Ihre Nachricht. Zu welch grösseren Stadt gehört denn das de facto eigenständige Buderim ? Etwa zu Maroochydore ? Cooroy hat zwar einen Bahnhof, ist aber eine Kleinstadt mit mehrern Tausend Einwohnern wie man z.B. auf Google Earth erkennen kann. Wie findet man die Gemeinden (in Queensland, AUS) Noosaville, Tewantin und z.B. die Straße "Lenehans Lane" in Doonan, PLZ 4562 ?
    Es ist mir natürlich kar, daß Ihr Kartenmaterial auf OpenSteetMap basiert, ich habe allerdings auf meinen Garmin CS60Cx auch eine "routable" australische OS Map installiert, mit der diese Orte problemlos gefunden werden.
    Mit freundlichen Grüßen,

  3. #13
    Etablierter skobbler
    Join Date
    29.12.2013
    Posts
    13
    Hallo Alexandra,
    noch eine zweite Bemerkung: wenn z.B. Buderim nicht gefunden wird, weil es als Suburb eingetragen ist, dann sollte es doch möglich sein, die Suchkriterien und/oder die Filter anzupassen, so daß auch suburbs gefunden werden ?

    Mit freundlichen Grüßen,

  4. #14
    Etablierter skobbler
    Join Date
    29.12.2013
    Posts
    13
    Hallo Alexandra,
    erlauben Sie noch einen dritten Nachsatz : warum werden Postleitzahlen nicht gefunden ? Liegt das Problem wirklich nur an den OSM oder muß der Skobbler Suchalgorithmus verbessert werden ?
    Mit freundlichen Grüßen,

  5. #15
    Super-Moderator
    Join Date
    23.11.2013
    Location
    Stuttgart
    Posts
    1,619
    Um mal kurz was zu DE zu sagen: Hier finde ich immer sämtliche Daten und hatte noch nie Probleme damit. Da hier in DE der OSM-Erfassungsgrad sehr hoch und sehr genau ist, ist das in meinen Augen ein Beweis dafür, dass der Suchalgorithmus gut funktioniert.
    Nebenbei gemerkt wird derzeit auch mit Hochdruck an einer komplett neuen Suche gearbeitet, die um einiges besser und schneller sein soll.
    Samsung Galaxy A3 2017 | beta tester of "GPS Navigation & Maps" for Android | community moderator
    Erfahrungsbericht Scout auf Android-Doppel-DIN-Autoradio Daten- und Energieverbrauch von Scout
    BUGS: Bitte immer Gerätenamen, Betriebssystemversion, App-Version und kurze Beschreibung nennen!
    Clean reinstallation of Scout | Having GPS problemes with CyanogenMod? | OFFICIAL SUPPORT:: support-europe@telenav.com

  6. #16
    Etablierter skobbler
    Join Date
    29.12.2013
    Posts
    13
    Hallo makiHD,
    danke für die positive Nachricht. Ich werde den offline-Modus in DE ausprobieren, sobald ich zurück bin.
    Werden in DE die Hausnummern erkannt ? Das hat nach meiner Erinnerung vor ein paar Monaten nämlich nicht funktioniert und Skobbler versprach baldige Abhilfe.

    Gruß,
    P.S.
    Es wäre informativ, wenn auch andere Auslandsbenutzer ihre Erfahrungen posten würden.

  7. #17
    Super-Moderator
    Join Date
    23.11.2013
    Location
    Stuttgart
    Posts
    1,619
    Hallo Cato, na logo werden im Offline Modus Hausnummern erkannt - sofern sie in OSM hinterlegt sind.
    Andernfalls wirst Du zur Mitte der Straße gelotst.
    Samsung Galaxy A3 2017 | beta tester of "GPS Navigation & Maps" for Android | community moderator
    Erfahrungsbericht Scout auf Android-Doppel-DIN-Autoradio Daten- und Energieverbrauch von Scout
    BUGS: Bitte immer Gerätenamen, Betriebssystemversion, App-Version und kurze Beschreibung nennen!
    Clean reinstallation of Scout | Having GPS problemes with CyanogenMod? | OFFICIAL SUPPORT:: support-europe@telenav.com

  8. #18
    Etablierter skobbler
    Join Date
    29.12.2013
    Posts
    13
    Sehr geehrter Herr/Frau Thias,
    es gehört immer noch zu den gesellschaftlich üblichen Regeln der Höflichkeit in Deutschland und anderswo, daß man Fremde grundsätzlich siezt. Ob es das "ni" im Schwedischen ist, das 'vous" im Französischen, das "Usted" im Spanischen oder auch das "Sir" im Englischen, es gibt in jedem Land eine Höflichkeitsform und diese heisst im deutschsprachigen Raum "Sie". Das hat nichts mit Standesdünkeln zu tun oder Ihren anderen Implikationen zu tun. Es steht Ihnen frei, sich nach gegenseitiger Übereinkunft mit anderen zu duzen, aber eben nicht quasi als "default".
    Die Lösung ist umgekehrt ganz einfach: man siezt sich generell und man wahrt dadurch die gesellschaftlichen Spielregeln.
    Im Kern geht es eigentlich um mehr: es geht darum, daß gewisse Teile der Gesellschaft das "Sie" grundsätzlich abschaffen wollen, wogegen ich mich vehement wehre, auch weil es mich sehr an den "citoyen" der französchen Revolution und an den "Genossen" erinnert, und weil ich Wert auf formale Distanz lege.
    Das Skobbler Management hat übrigens mitgeteilt, daß man ab sofort die Kunden siezen werde, es sei denn, der Kunde möchte ausdrücklich geduzt werden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Cato

  9. #19
    Etablierter skobbler
    Join Date
    29.12.2013
    Posts
    13
    Hallo makiHD,
    ich danke Ihnen - wie auch Thias - für Ihr Verständnis, Ihre Höflichkeit und und für Ihre ausgewogene Antwort.
    Ich stimme Ihnen durchaus darin zu, daß die Internet-Netiquette eine Art Parallkodex geschaffen hat, welcher das Duzen zum Standard erhoben hat. Ich bin allerdings schon seit den früheren 90er Jahren Internetnutzer und habe noch die Usenetgroups miterlebt. Damals war das "Sie" in den meisten deutschen Usenetgroups üblich, zumindest innerhalb der gebildeten, höflichen Kreise. Seitdem hat eine tiefgreifende Amerikanisierung stattgefunden - und zwar besonders in größeren Firmen, wo man die Mitarbeiter zwingt, sich zu duzen und auf akademische Titel zu verzichten, alles im Widerspruch zu den Gepflogenheiten des deutschen Kulturraumes. Man könnte noch viele andere Beispiele anführen, wie z.B. die Veramerikanisierung des deutschen Hochschulbildungswesens mit der Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen. Die wenigen Fakultäten, die sich anfänglich dagegen gewehrt haben, waren die mathematisch-naturwissenschaftlichen. Ich kann aus eigener Erfahrung hinzufügen, dass ein amerikanischer Bachelor weniger als ein deutsches Vordiplom wert ist und ein Master weit unterhalb des deutschen Diploms angesiedelt ist, und auch der angelsächsische Ph.D. kann einem deutschen Dr. rer. nat. nicht das Wasser reichen.

    Man könnte dieses Thema sehr lange fortsetzen. Mir fällt in diesem Zusammenhang aber noch eine Aussage eines hochrangigen amerikanischen Politikers nach dem Zweiten Weltkrieg ein, der sinngemäß sagte, daß ein Land erst dann vollständig erobert sei, wenn man auch dessen Kultur erobert habe und der besiegte Gegner sich die Geschichtsschreibung des Siegers zu eigen gemacht habe.

    Die Académie Française übrigens hat sich einer Amerikanisierung bisher erfolgreich widersetzt.

    Soviel zum Thema Amerikanisierung der Umgangsformen.

    Wir warten jetzt sicher alle gespannt darauf, wie lange Skobbler noch braucht, um eine funktionierende offline Navigation zu realisieren.

    Gruß,
    Cato (maior)

  10. #20
    Etablierter skobbler
    Join Date
    29.12.2013
    Posts
    13
    Hallo Herr Thias,
    "seit jeher" stimmt nicht ganz wie ich in meinem anderen Beitrag herausgearbeitet habe. Sie implizieren, daß man sich - um technische Beratung für ein Produkt zu erhalten, für das man bezahlt hat - der "Etiquette" des betreffenden Forums unterwerfen muß. Unter diesem Aspekt habe ich das in der Tat noch nicht gesehen.
    Die IT Firmen machen das ja übrigens sehr clever: sie bringen Produkte auf den Markt, von denen sie wissen, daß sie fehlerbehaftet sind und lassen ihre Kunden in den Foren die Probleme diskutieren und oft auch lösen oder zumindest Lösungsvorschläge machen. Auf diese Weise sparen die Firmen viel Personal ein. Wie dumm sind wir Kunden eigentlich ?

    Gruß,
    Cato (maior)
    P.S.
    Schweiz mittendrin - und nicht dabei ? Seien Sie froh über die Bewahrung nationaler Souveränität.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •