Hallo Alle,

weil mein stationäres Navi im Auto den Geist während einer Tour aufgegeben hat, habe ich mal Skobbler probiert:

Hier meine Erfahrungen:
Erstaunliches gutes Navigieren möglich, wenn man die Karte im Auge behält. Das war wirklich sehr erfreulich. Doch ich habe mich etwas zu früh gefreut, denn erstaunlich oft hing die Karte und ich musste die App neu starten.

Und was wirklich genervt hat: die Stimme ist auf der Autobahn weder auf dem iPad noch auf dem iPhone zu verstehen. Bei langsamen Geschwindigkeiten geht es ja, aber wenn's etwas flotter wird kann man die Ansagen kaum noch verstehen (und mein V50, Benziner ist SEHR leise).

Was mich noch genervt hat: die Blitzverwarnungen kann man getrost vergessen, denn die kommen entweder so kurz vorher, dass man kaum noch reagieren könnte, wenn es denn notwendig würde oder die Warnung kommt erst nach dem Blitzer, was auch nicht wirklich hilft.

Und dann noch der: ich hatte den Eindruck, dass aktuelle Staumeldungen nicht bei der Routenführung berücksichtigt wurden. Geht ja gar nicht.

Alles in allem: wenn die oben genannten Punkte nachbessert werden, wird Skobbler beim Favorit, wenn sich da nichts tut, kann ich auch Googlemaps nehmen.

In diesem Sinne - gute Fahrt
slowhand