MapDust enthält leider mittlerweile fast nur noch unbrauchbare Fehlerberichte. Das ist bedingt durch den von mir bereits Ende Oktober unter http://forum.skobbler.com/showthread...cht-ausblenden (bisher ohne Reaktion) gemeldeten Mangel, sowie durch das völlige Ignorieren von Abbiegerestriktionen in der ersten Version von Navi 2, siehe http://forum.skobbler.com/showthread...rden-ignoriert.

In dieser Schwemme an Fehlerberichten diejenigen herauszupicken, die verwertbar sind, ist leider sehr frustrierend. Nach meiner Erfahrung sind derzeit schätzungsweise 95% aller Berichte aufgrund der beiden genannten Mängel unbrauchbar. Hinzu kommen noch diejenigen, die aus anderen Gründen unbrauchbar sind (nur Buchstabensalat, unverständlicher Bericht, der auch auf Nachfrage nicht präzisiert wird, ...). Die für jeden Bug erneut einzugebenden CAPTCHAs rauben dann auch noch viel Zeit, solche Berichte zu schließen. Sie einfach offen lassen ist aber auch keine sinnvolle Wahl, dann dann stößt der nächste Mapper wieder darauf und verschwendet ebenfalls Zeit.

Die Motivation ließe sich sicherlich stark erhöhen, wenn die erwähnten Berichte einfach aus der Datenbank entfernt werden könnten, oder wen man sie zumindest gezielt filtern könnte. Das wäre ja zum einen über die die Reparatur der Funktion "Bugs mit Standardbeschreibungen ausblenben." und zum anderen entweder ein vorgebbares Zeitfenster (z. B. nur Fehlerbereichte der letzten Woche) oder aber ein Filter für Berichte, die mit der fehlerhaften Navi-2-Version erstellt wurden, realisierbar.

Ein Filter für aktuelle Berichte (sowie weitere Kriterien wie z. B. von registrierten Nutzern erstellte Berichte) würde ich übrigens auch ganz allgemein begrüßen. Der Relevanz-Filter ist zumindest in der aktuellen Situation kaum ein Ersatz dafür, da bereits die nutzlosen erwähnten Bug-Standardbeschreibungen als sehr relevant erachtet werden.