Page 1 of 3 123 LastLast
Results 1 to 10 of 28

Thread: In OSM vorhandene Abbiegerestriktionen werden ignoriert?

  1. #1
    Etablierter skobbler
    Join Date
    23.10.2011
    Posts
    20

    In OSM vorhandene Abbiegerestriktionen werden ignoriert?

    Mir ist aufgefallen, dass offenbar korrekt erfasste Abbiegerestriktionen ignoriert werden. Siehe z. B. diese zwei Fehlerberichte in MapDust:
    http://www.mapdust.com/detail/484529
    http://www.mapdust.com/detail/446634

    An der entsprechenden Stelle gibt es seit 2009 eine korrekte Abbiegerestriktion "no_left_turn". Warum wird diese in den beiden Fällen ignoriert? Liegt das an der Version 4.3.5 für iOS? Tritt das immer auf oder nur unter bestimmten Bedingungen? Diese beiden Fälle sind nur exemplarisch, es gibt Unmengen von weiteren Fehlerberichten analog zu diesen, bei denen sich dann bei der Prüfung Jahre alte Abbiegeestriktionen finden, die der Router ignoriert.

    Gefühlt explodiert derzeit die Menge solcher Meldungen in MapDust, zusammen mit der unter http://forum.skobbler.com/showthread...cht-ausblenden (bisher leider ohne Reaktion) angesprochenen Problematik wird das Prüfen und Korrigieren von Fehlern in MapDust damit immer weniger motivierend, da immer mehr Meldungen inhaltlich unverständlich sind sind oder aber nicht durch Fehler in den OSM-Daten bedingt sind.

  2. #2
    Etablierter skobbler
    Join Date
    24.10.2011
    Posts
    12
    Hallo,
    ich hatte am Wochenende am wieder in Bielefeld ein wenig "aufgeräumt" und einige MapDust-Meldungen bearbeitet.
    Das mit den Abbiegebeschränkungen ist mir auch aufgefalllen. Einen habe ich noch in Erinnerung gehabt.
    http://www.mapdust.com/detail/609806
    http://www.mapdust.com/detail/495077

    Andere habe ich mit Kommentar "nicht reproduzierbar" zugemacht ... aber das hilft nicht den Nutzern.
    Abbiegebeschränkungen scheinen in der Tat nicht alle ausgewertet zu werden.

    Gruß
    Skit
    Last edited by kitschke; 07.11.2011 at 16:23.

  3. #3
    Etablierter skobbler
    Join Date
    23.10.2011
    Posts
    20
    Meine Verwunderung steigt. Gemäß http://blog.skobbler.de/2011/12/hurr...ie-4-1-ist-da/ ist seit Dezember 2011 nun offenbar eine Version 4.1 aktuell, in dem einen oben erwähnten MapDust-Bug war es jedoch bereits im Oktober 2011 eine 4.3.5. Was ist das für ein Versionierungsschema? Offenbar hat allerdings auch diese neuere(?) Version 4.1 das gleiche Problem, zumindest ist unter http://www.mapdust.com/detail/1405816 wieder eine vorgeschlagene Route von Januar 2012 zu finden, bei der der Router eine Abbiegerestriktion ignoriert, die seit Sommer 2010 korrekt eingetragen ist.

    Warum wird bei solch einem großen Mangel nicht reagiert? In Großstädten ist die Navigation so ja kaum noch brauchbar. Dass es zudem weder hier noch bei dem anderen von mir unter http://forum.skobbler.com/showthread...cht-ausblenden gemeldeten schwerwiegenden Problem überhaupt irgendeine Reaktion von Seiten Skobblers gab, während auf andere vergleichsweise unbedeutende, wiederkehrende Themen bereitwillig reagiert wird, finde ich sehr enttäuschend. Möchte man solche Probleme lieber aussitzen/ignorieren?

  4. #4
    Etablierter skobbler
    Join Date
    20.02.2011
    Location
    Kassel
    Posts
    41
    Hallo, also ich kann das mit dem weiter bestehenden Problem mit den Abbiegerestriktionen nicht bestätigen. Mit der Erstauflage von Navi2 gabs damit in der Tat ein Problem (wurde komplett ignoriert), seit dem letzten Update des Programmes werden aber alle Restriktionen an den Strecken die ich fahre wieder vollständig korrekt beachtet.

  5. #5
    Etablierter skobbler
    Join Date
    23.10.2011
    Posts
    20
    Ok, deine Beobachtung würde sich damit decken, dass nach meinem Gefühl die Zahl solcher Fehlerberichte in MapDust zumindest stark abgenommen hat. Da die Datenbank-Auszüge leider nicht mehr korrekt exportiert werden (siehe http://forum.skobbler.com/showthread...7-Dumps-kaputt) und MapDust als Filterkriterium auch keine Zeitspanne anbietet, ist das nur eine Schätzung. Sie würde allerdings auch durch die Gesamtstatistik gedeckt werden, die in der Zeit nach Mitte Oktober 2011 plötzlich einen steileren Anstieg der Gesamtmenge an Fehlerberichten verzeichnet, der nun fast wieder auf das vorige Niveau zurückgegangen ist. Das könnte allerdings auch zum Teil mit der absoluten Zahl der Nutzer zusammenhängen, bzw. der Motivation, solche Mängel ständig zu melden ...

    Mal angenommen, die Folgerung aus deiner Beobachtung stimmt: Es bleibt dann dennoch die Frage offen, warum gemäß dem Fehlerbericht http://www.mapdust.com/detail/1405816 die offenbar aktuelle Version 4.1 die Relation http://www.openstreetmap.org/browse/relation/129450 ignoriert hat. Und warum es vor einer Version 4.1 offenbar eine Version 4.3.5 gab. Möglicherweise gibt es auch verschiedene Versionen, die die Nummer 4.1 tragen, von denen nicht alle die Restriktionen beachten? Oder erfolgt die Routenberechnung unter Umständen gar serverseitig, sodass auch die dortige Version relevant wäre?

  6. #6
    skobbler Support
    Join Date
    11.10.2010
    Posts
    1,226
    Zur Info:
    Unser Team der Quality Control hat sich das mal genauer angesehen und konnte soweit leider keine Verletzung von Abbiegebeschränkungen nachvollziehen. Sie vermuten, dass das Fehlverhalten an einer älteren iOS-Version liegt, weil bei den entsprechenden Meldungen oft 4.3.5 angegeben war und wir intern auf Geräten mit 5.0.1 getestet haben. Jedenfalls verhält sich da die Navi 4.1 ordnungsgemäß.

    Viele Grüße,
    Christin

  7. #7
    Etablierter skobbler
    Join Date
    23.10.2011
    Posts
    20
    Quote Originally Posted by Christin View Post
    Unser Team der Quality Control hat sich das mal genauer angesehen und konnte soweit leider keine Verletzung von Abbiegebeschränkungen nachvollziehen.
    Danke für die Rückmeldung. Inwiefern könnt ihr das nicht nachvollziehen? Die im Fehlerbericht ersichtliche Routenführung zeigt doch, dass ein gemäß Abbiegerestriktion schon lange gesperrter Abbiegevorgang empfohlen wurde. Siehe die beiden Links in meinem vorigen Beitrag.

    Sie vermuten, dass das Fehlverhalten an einer älteren iOS-Version liegt, weil bei den entsprechenden Meldungen oft 4.3.5 angegeben war und wir intern auf Geräten mit 5.0.1 getestet haben. Jedenfalls verhält sich da die Navi 4.1 ordnungsgemäß.
    Ich kenne ja leider nicht die internen Abläufe des Routings, aber ich habe doch mit http://www.mapdust.com/detail/1405816 einen Fall genannt, wo offenbar auch die Version 4.1 noch betroffen zu sein scheint. Dass es an der iOS-Version liegen soll, erscheint mir etwas seltsam. Sofern die Routenberechnung servergestützt abläuft, würde ich ja viel eher dort den Fehler vermuten. Eventuell habt ihr ja auch dort inzwischen irgendetwas angepasst, dass das Problem nun nicht mehr reproduzierbar ist? Handelt es sich bei der Angabe "4.3.5" bei "Client version:" eigentlich um die Version von iOS? Warum wird dann da mal die iOS-Version angezeigt und mal die Version der Software selbst? Wenn ihr tatsächlich auch die iOS-Version für relevant erachtet, sollte doch sinnvollerweise beides aufgeführt werden?

    Auf der anderen Seite kann ich wie erwähnt bestätigen, dass es inzwischen nicht mehr die Massen an neuen Meldungen von falschen Abbiegevorgängen gibt, die nach der Veröffentlichung der Version 4 auftauchten, obwohl die Abbiegerestriktionen vorhanden waren. Das Problem hat sich also offenbar deutlich gebessert, auch wenn es gemäß des hier genannten Beispiels eben auch mit Version 4.1 auftreten kann. Unter welchen Randbedingungen auch immer.

  8. #8
    Etablierter skobbler
    Join Date
    28.11.2011
    Posts
    28
    bin mir nicht sicher ob das nicht in die selbe Problem sein könnte..
    Ich habe ja inzwischen gelernt, das Skobbler die Kartendaten über Cloudmap holt. Die scheinen ziemlich veraltet zu sein, aber das ist ein anderes Thema.
    Ich habe das Problem, dass mich Skobbler immer auf eine für den öffentlichen Verkehr gesperrt Autobahnauffahrt schicken möchte. Ein anderer OSM Mapper hat offensichtlich schon aus lauter Verzweiflung eine nicht existierende Schranke eingezeichnet.
    Auf Cloudmap kann ich mir ja auch Routen berechnen lassen. Wenn ich jetzt unter
    maps.cloudmade.com/?lat=50.208968&lng=8.657457& zoom=18&directions
    eine Route zur Autobahn anzeigen lasse, wird die Auffahrt nicht genutzt. Skobbler macht das aber weiterhin.

  9. #9
    Etablierter skobbler
    Join Date
    23.10.2011
    Posts
    20
    Ich vermute, dass das eher auf die veralteten Daten zurückzuführen ist. Unter http://forum.skobbler.com/showthread...rked-correctly gab es ja auch einen aktuellen Fall, in dem bereits am 2011-11-16 vorgenommene Korrekturen ignoriert wurden. Einbahnstraßen werden AFAIK ja vom Router beachtet. Die service-Straßen in diesem Fall existieren in ihrer aktuellen Form seit dem 2011-10-24, sie sind also auch nicht viel älter. Leider gibt es von den Straßen keine älteren Versionen, sodass ich nicht so ohne weiteres nachvollziehen kann, wie es dort vorher aussah und Skobbler kommuniziert ja leider auch nicht den Stand des für das Routing verwendeten Datenmaterials. Andererseits glaube ich mich auch an Fälle zu erinnern, wo zumindest implizit über den highway-Typ gegebene access-Restriktionen ignoriert wurden. IIRC gab es zumindest in der Vergangenheit Fälle, wo ein Routing über Feld-/Waldwege erfolgte. Aber dass möglicherweise access=no ignoriert wird, ist mir noch nie aufgefallen.

    Sofern die Schranke nicht existiert (Kannst du das durch Ortskunde bestätigen?), sollte sie entfernt werden. Es ist nicht sinnvoll, einen Bug in einem Router durch fehlerhafte Daten zu kompensieren.

  10. #10
    Etablierter skobbler
    Join Date
    28.11.2011
    Posts
    28
    Also eine Schranke gibt es dort nicht. Ich fahre da täglich daran vorbei. Oder sie ist sehr gut versteckt und immer offen. Ich habe diese also jetzt mal gelöscht. Mal sehen ob sich was ändert.
    Es wäre wirklich mal interessant zu Wissen woher Skobbler genau die Daten nimmt. Ich dachte halt von Cloudmap. Dann wäre das aber ein Bug in Skobbler, wenn er mich über diese Auffahrt schicken möchte und keine veralteten Daten.
    Wie ich inzwischen von Cloudmap erfahren habe, brauchen die einen Monat bis die Daten aktualisiert sind. Auch schon ganz schön lange. Wenn aber Skobbler die Daten noch einmal woanders her nimmt, z.B. von Cloudmap noch einmal eine Kopie verwendet, können die Daten natürlich auch noch älter sein.
    Vielleicht äusserst sich jetzt ja doch mal jemand von Skobbler woher die Daten kommen und was man evtl. machen kann damit diese mal etwas aktueller werden.

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •