PDA

View Full Version : Routingfehler



Pages : [1] 2

esolara
06.03.2015, 16:20
Hallo,

nachdem ich mein Galaxy S2 gegen ein Xperia Z3 compact ausgetauscht habe und Scout auch dort installiert habe, bin ich damit meine gewohnte Strecke Wohnung-Arbeit und zurück gefahren. Verkehrsinfos kommen jetzt tatsächlich zum Zuge - 2.5-GHz-Quadcore sei Dank ... Aber das Routing ist jetzt kaputt im Vergleich zur Installation auf dem S2. Ich habe mal zwei Screenshots von solchen Situationen gemacht:

1962
Vom Mittleren Ring (B2R) soll ich runter, durch die Tankstelle durch und dann sofort wieder zurück auf den Mittleren Ring.

1963
Von der Schnellstraße (zweispurig, Tempolimit 60, keine Verkehrsbehinderung) soll ich die Abfahrt nehmen, die Rampe hochfahren, eine Querstraße kreuzen und dann wieder die Rampe herunter auf die Schnellstraße.

Solche Routen stärken nicht gerade das Vertrauen in die Routingengine von Scout. Solche Empfehlungen habe ich bei ALK Copliot oder Navigon nie gesehen.
Ich werde die gleiche Strecke heute mal mit Osmand+ fahren, welches ja auch OSM-Kartendaten benutzt. Mal sehen, wie es da läuft.

Irgendwie bereue ich es, 18 EUR für das Scout-Komplettpaket (Welt + Blitzer + Verkehr) bezahlt zu haben, wenn das Routing nicht passt und statt sinnvoller Funktionen wie Fahrspuranzeige oder Zwischenzielen solche Kinkerlitzchen eingebaut werden wie Parkplatzmerkfunktion und Fußgängernavigation.

esolara
06.03.2015, 19:14
Osmand+ hab mich eben auf der gleichen Strecke problemlos ohne diese Schlenkereien gelotst - bei ja eigentlich gleicher Datengrundlage (OSM-Material).

makiHD
07.03.2015, 01:10
Esolara, hast Du die verbuggte Version von gestern drauf? Sage mir auch bitte mal die genaue Position, dann check ich das mal.

So, ich habs mal geprüft.

Auf skobbler.de sieht es korrekt aus: http://maps.skobbler.de/?route=48.1117402%2C11.6148341%2C48.1153397%2C11.6 177738&lat=48.1131299&lon=11.6159928&z=17
Auch OSM selbst routet korrekt: http://www.openstreetmap.org/directions?engine=osrm_car&route=48.1091%2C11.6114%3B48.1181%2C11.6191#map=16/48.1136/11.6151

Damit steckt der Fehler selbst in der App und muss von Skobbler behoben werden. Denke, das kommt dann baldestmöglich mit dem Fix.

esolara
08.03.2015, 15:58
An dieser Stelle könnte ja auch die (angebliche, nicht wirklich vorhandene) Verkehrsbeeinträchtigung zu dieser Umfahrungsempfehlung geführt haben (siehe Screenshot oben). Interessanter wäre der Vergleich der Routingengines auf der Strecke vom Effnerplatz zur Siedlerstraße in Unterföhring.

esolara
08.03.2015, 18:41
Die Skobbler/Scout-Routing-Engine macht noch viel mehr seltsame Dinge. Folgendes ist mir schon aufgefallen:

Schnell: http://maps.skobbler.de/?route=48.0835550%2C11.5532180%2C48.0967490%2C11.5 783880&lat=48.0911663&lon=11.5598488&z=15 --> 3 km, 7 Minuten
Kurz: http://maps.skobbler.de/?route=48.0835550%2C11.5532180%2C48.0967490%2C11.5 783880&pf=short&lat=48.0911663&lon=11.5598488&z=15 --> 2.4 km, 4 Minuten

Die Variante über die Seybothstraße ist also sowohl die schnellere als auch die kürzere - warum ist dann Skobbler/Scout der Meinung, 3 Minuten mehr Fahrzeit wären schneller?!?

Achja, Navigon, ALK Copilot und Google Maps machen es richtig und nehmen in allen Präferenzvarianten den geraden Weg durch die Seybothstraße. Auch OSM selbst ist der Meinung, einfach gerade durch ist besser: http://www.openstreetmap.org/directions?engine=osrm_car&route=48.0832%2C11.5531%3B48.0963%2C11.5777#map=15/48.0898/11.5653

Für mich disqualifiziert sich Scout immer mehr für den kommenden Urlaub, wenn ich sehe, wie viele Bugs im Routing noch stecken. Einem Navi möchte ich vertrauen, dass es mich in unbekannten Gegenden wirklich dort entlanglotst, wo es sinnvoll ist. Dieses Vertrauen hat Scout in meinen Augen nicht verdient. Schade um das Geld ...

The_Lion
08.03.2015, 19:08
Hattest Du die Probleme auch schon bei der vorigen Version? Ich habe den Eindruck, daß diese Fehler bei der neuen Version "eingebaut" wurden. Erst sollte ich gestern aus Hannover raus Zickzack fahren, dann sollte ich auf der Autobahn bei einer schon nicht mehr vorhandenen Verkehrsstörung neben der Autbahn fahren. Wie auch immer ich auf die Straße kommen sollte.

esolara
08.03.2015, 21:06
Ja, das seltsame Routing wie in http://forum.skobbler.com/showthread.php/6987-Routingfehler?p=19630&viewfull=1#post19630 beschrieben war auch vorher schon da.

carsten88bwx
09.03.2015, 13:25
Ich bin mir auch sicher dass die 6.1 schon manchmal wollte, dass man einen Kreis auf einer Kreuzung fährt, um dann doch grade weiter zu fahren.

Diese seltsame Routing über die Tankstelle...mein Verdacht ist, dass die Optionen "Schnell, kurz, effektiv" manchmal falsch genutzt werden, als anders als ausgewählt.

Natürlich nicht reproduzierbar. Aber wenn bei Fahrt übers Land, 0 Verkehr, mal nur über große Strassen und mal über allerkleinste Strassen geroutet wird, ist das schon seltsam. Wenn doch immer "schnellste Route" gewählt wurde.

esolara
09.03.2015, 13:30
Das falsche Routing wie in Beitrag #5 beschrieben ist reproduzierbar! Heute morgen kam aber noch ein Highlight dazu: Beim Stehen an der roten Ampel meinte Scout plötzlich, ich hätte gerade mein Auto um 180° gedreht und ich sollte doch in 200 Metern wenden und wieder zurückfahren.

The_Lion
09.03.2015, 13:31
Über die Tankstelle oder den Supermarkt-Parkplatz hatte ich bei 6.1 auch mal. Aber Zickzack aus Hannover raus nicht.

The_Lion
09.03.2015, 13:35
Evtl. kommen manche Fehler auch durch eine ungenaue Position zustande. Bei 6.1 hatte ich das Problem, daß Scout nicht mitbekam, daß ich auf der zweispurigen Hauptstraße fuhr und nicht auf der Wohnstraße daneben, die durch einen Grünstreifen mit Büschen von der Hauptstraße getrennt ist.

carsten88bwx
09.03.2015, 13:56
@esolera: sowas könnte passieren, wenn das Gerät quasi senkrecht in der Halterung steckt, oder?

Über die Tankstelle routet meins sowieso, wir haben hier eine Tanke, die zwischen Nebenstrasse und Schnellstrasse liegt, die wird üblicherweise als Auffahrt missbraucht. Warum soll man da nicht lang routen.

Aber wenn, theoretisch, sagen wir mal in einer langen Rechtskurve, über die "Abkürzung" "Tankstelle rechts" geroutet wird, dann routet Scout wohl nach "kürzeste Strecke", was ja auch korrekt wäre. Solange man nicht "schnellste Strecke" konfiguriert hat.

makiHD
09.03.2015, 14:52
Die Skobbler/Scout-Routing-Engine macht noch viel mehr seltsame Dinge. Folgendes ist mir schon aufgefallen:

Schnell: http://maps.skobbler.de/?route=48.0835550%2C11.5532180%2C48.0967490%2C11.5 783880&lat=48.0911663&lon=11.5598488&z=15 --> 3 km, 7 Minuten
Kurz: http://maps.skobbler.de/?route=48.0835550%2C11.5532180%2C48.0967490%2C11.5 783880&pf=short&lat=48.0911663&lon=11.5598488&z=15 --> 2.4 km, 4 Minuten

Die Variante über die Seybothstraße ist also sowohl die schnellere als auch die kürzere - warum ist dann Skobbler/Scout der Meinung, 3 Minuten mehr Fahrzeit wären schneller?!?

Achja, Navigon, ALK Copilot und Google Maps machen es richtig und nehmen in allen Präferenzvarianten den geraden Weg durch die Seybothstraße. Auch OSM selbst ist der Meinung, einfach gerade durch ist besser: http://www.openstreetmap.org/directions?engine=osrm_car&route=48.0832%2C11.5531%3B48.0963%2C11.5777#map=15/48.0898/11.5653.

Auch die App schlägt leider dasselbe vor wie bei deinem ersten Link (Scout Maps online, schnell). Handyeinstellung steht auf effizient. Definitiv muss dass ein Bug in der App selbst sein, da es sonst nirgendwoanders auftritt.

esolara
09.03.2015, 18:29
Ich bin auch ein mal spaßeshalber die von Scout empfohlene Umkürzung gefahren in der Hoffnung, vielleicht wäre nur die Berechnung der Strecke falsch, die Realität aber korrekt. Fehlanzeige! Der Umweg ist nicht 3 Minuten länger, sondern noch mehr, denn man steht an mindestens 2 Ampeln mehr als beim direkten geraden Weg durch die Seybothstraße. Die Anzahl der Ampeln berücksichtigt Scout also sicher auch nicht bei der Dauerermittlung ...

carsten88bwx
11.03.2015, 10:09
Meine Zweifel an der App steigen....

B76 Baustelle Schwentinental Richtung Kiel, 2 statt vierspurig (seit Wochen), heute will mich Scout eine Abfahrt runterlotsen, unten wenden und wieder auf die gleiche Auffahrt rauf.
Hab leider keinen Screenshot hinbekommen, die ganze Schleife war sichtbar, deswegen habe ich es auch gleich gelassen.

makiHD
11.03.2015, 12:10
Hallo Carsten, könntest Du noch einige Ortsangaben dazuschreiben, damit wir das besser nachstellen können?

Am besten einen Ort nenne, der vor der Baustelle auf der B76 liegt und einen zweiten Ort, zu dem ich testweise dann navigieren kann.

Sonstn muss ich mir immer über wikipedia die Straße und den Streckenverlauf raussuchen... Danke!


Hab jetzt mal gesucht und finde das hier: http://maps.skobbler.de/?route=54.2568518%2C10.2724743%2C54.3026026%2C10.1 646709&lat=54.2715648&lon=10.2311039&z=14

Routing sieht korrekt aus. Das muss aber bedeuten, dass es in der App selbst anders berechnet wird.

Seltsam ist, dass genau dieses Stück in der offiziellen INRIX-App korrekt dargestellt wird, da ist seit 37 Tagen hinterlegt, dass die Straße zwischen der B202 und der K21 gesperrt ist aufgrund Bauarbeiten auf der B76.

Mir schleierhaft, warum das in Scout dann nicht dargestellt wird.

carsten88bwx
11.03.2015, 14:26
Steht eigentlich alles da, das hat außer heute ja auch nie ein Problem gegeben.

Wenn ich das _jetzt_ nochmal als Route berechne, passiert es nicht mehr.

makiHD
11.03.2015, 14:38
Hallo Carsten, dann kann das eigentlich nur bedeuten, dass da die Verkehrsdaten irgendein Problem verursacht haben. Dann muss Scout da noch deutlich nachbessern.

carsten88bwx
13.03.2015, 16:01
Weil Du das extra raus gesucht hast...die Baustelle ist ca 8km lang glaube ich, eine Spur je Seite ist passierbar.

Was Scout anzeigte, war sinngemäss die Schleife aus dem Anhang. Hatte auf die schnelle leider keinen Screenshot hinbekommen, ich musste ja fahren :-).

Unter dem "L52"-Kasten ist ein Kreisel. Irgendwo da sollte ich wenden.
1970

Nachtrag: jetzt wird es interessant:
exakt da zeigt Scout das Symbol für die 8km lange Baustelle an:
1971

PPS: Edit2: jetzt grade ist das rote Symbol weg, das zeigte da wohl doch nur einfach Stau an?

carsten88bwx
13.03.2015, 16:20
Hier mal was anderes, von links unten quer das ist auch die B76 in Kiel-Elmschenhagen, direkt vor der selben Baustelle Richtung Schwentinental.

ich komme von unten. Normal wäre, links auf die Auffahrt auf die B76 zu fahren. Ich wurde gradeaus geroutet, dann wenden, dann von der anderen Seite über die selbe Auffahrt auf die B76 rauf.

1974

EDIT: heute zeigt der die Stelle so an. Die Baustelle besteht ja seit Wochen:
1975

EDIT2: so hätte er im ersten Screenshot routen müssen, schwarz zeigt wie es aber war:
1977

carsten88bwx
13.03.2015, 16:26
Hier von der B76 Richtung Kiel Zentrum (schöner mobiler Blitzer da...) sagten die Verkehrsdaten wohl, die Strasse ist voll. Aber der Weg da links durch ist einfach nie schneller. Alle Tage schlägt Scout trotzdem aber diesen seltsamen Weg vor.
Ok, _das_ erklären wir uns diesmal einfach mit den Verkehrsdaten.....

1973

makiHD
13.03.2015, 17:54
PPS: Edit2: jetzt grade ist das rote Symbol weg, das zeigte da wohl doch nur einfach Stau an?

Ah, ich ahne langsam was.

Welches Verkehrspaket hast Du? Hast Du nur die Standard-Verkehrsdaten oder den Live-Traffic?

Ich vermute, dass Scout aktuell bei den Standard-Verkehrsdaten einfach bei dem Punkt, wo eine Verkehrsstörung abgezeigt wird (nämlich genau auf dem Punkt bei dem roten Stausymbol), umleitet.

Denn das würde einiges erklären:

- Du wirst genau auf dem Punkt abgeleitet, wo die Störung angezeigt wird (beim Lite-Paket muss das Symbol ja irgendwo angezeigt werden)
- Scout interpretiert die Stelle, wo das Symbol angezeigt wird, als Staubeginn (was aber nicht unbedingt stimmen muss).

So sieht das mit Live-Daten aus (fast selbe Zeit):
1979

Merkste was? :D

carsten88bwx
14.03.2015, 12:36
Moin, auffällig finde ich das auch. Man müsste ein paar Tage ohne Verkehrsdaten fahren zum Vergleich.

Im Umfeld der Stau- oder Baustellen-"Position" (wie gesagt, die ist 8km lang, aber Scout meldet an genau einem Punkt die "Störung"), da ist etwas verdächtig. Dass es nur manchmal, also unter bestimmen Randbedingungen auftritt, macht die Suche nicht einfacher.

Ich habe das Traffic- und Blitzer-Paket gekauft und bin immer online, das müsste man ja auch an den Farben der Strecke oder dem mobilen Blitzer sehen. Verkehrsdaten und mobile Blitzer werden alle paar Minuten aktualisiert.

"Blitzer-Sorglos-Paket" gekauft
"Verkehrsdaten" gekauft
dazu die "Welt" ;-).

makiHD
16.03.2015, 11:34
Hm, dein Screenshot von der vorherigen Seite sag mehr nach "Standard-"Verkehrsdaten aus. Seltsam.

Kannst Du es einfach mal weiter beobachten? Auf jeden Fall sollte es bald Verbesserungen bei den Verkehrsdaten geben, da ich neulich wegen eines anderen nachweislichen Fehlers beim Abgleich Scout <-> Inrix mit dem Support gemailt habe. Vielleicht hat das ja auch damit was zu tun...

The_Lion
16.03.2015, 12:47
Die Verkehrsdaten scheinen nicht besonders aktuell zu sein. Meine Strecke war noch rot gefärbt, obwohl da schon lange nichts mehr war. Mit Pech geht auch der umgekehrte Fall: Freie Fahrt, aber man steht im Stau.

makiHD
16.03.2015, 12:53
Ich erleb oft beides. Manchmal fast schon unheimlich genau (Stau in der Kurve und genau an der Stelle eingefärbt), manchmal ziemlich falsch. Denke aber, dass das in Zukunft sich selbst verbessert, wenn mehr Daten gewonnen werden können.

The_Lion
16.03.2015, 15:02
Wieviel vorher wird denn gewarnt? Ich meine, 500m vorm Stau ist dann meist nicht mehr viel mit Umleitung.

makiHD
23.03.2015, 11:12
Also ich bin neulich die Strecke gefahren und kann es bestätigen, dass es ein, zweimal eine Umleitung anzeigt. Ich denke, es sind hierbei zwei Probleme:

- die Verkehrsdaten sind noch nicht überall perfekt (aber es wird von Woche zu Woche besser, am Samstag wurde ich auf der A8 bei Pforzheim 1km vor dem Stau abgeleitet)
- Scout unterscheidet noch nicht, ob ich in den letzten x Minuten ein Rerouting x Mal abgelehnt habe.

Da ich letzte Woche sowieso einen größeren Bug wegen der Verkehrsdaten gemeldet habe, schaue ich mal gespannt in die Zukunft für weitere Updates.

Internethias
23.03.2015, 12:16
In welchem Intervall werden die Verkehrsdaten denn erneuert?

Ich habe nämlich auch schon festgestellt, dass die Verkehrsdaten ziemlich unterschiedlich daher kommen. Vor kurzem war ich auf der Autobahn unterwegs und fuhr trotz aktualisierten Verkehrsdaten voll in einen schon länger bestehenden, wirklich langen "stop and go" Stau. Ca. in der Hälfte wurde dann, nach der Verkehrsdatenaktualisierung, die Strasse tatsächlich auch rot eingefärbt. Das kam für mich aber reichlich zu spät, da ich bereits mittendrin steckte. Andererseits gab es schon Fahrten, bei denen ein Stau angezeigt wurde, obwohl die Strecke völlig frei war. Im besten Fall wurde der Stau auch schon relativ zeitnah gemeldet und die Umfahrung angezeigt.
Diese wechselnde Qualität irritiert mich schon etwas, gerade weil die Datenlage beim erst genannten Stau doch schon länger bekannt sein musste.

Vielleicht wäre es eine gute Möglichkeit, wenn ich alternativ den Intervall der Verkehrsdatenupdates bestimmen könnte. Fahre ich eine staugefährdete Strecke (z.B. in der Schweiz die Strecke Bern <-> Zürich), sollte das Update öfters durchgeführt werden.

makiHD
23.03.2015, 12:56
Hallo Thias, du traust Dich was, dass Du bei uns mitmischst.... :) Nein, Spass, schön, Dich hier zu sehen.

In der Beta konnte ich ein Refresh-Intervall von 3 minuten einstellen. Das bezieht sich aber nur auf den Abgleich Scout <-> Inrix und ich hab keine Ahnung, wie oft Inrix aktualisiert. Habe mir mal zu testzwecken die offizielle INRIX-App draufgeschmissen und bin noch am beobachten. Muss aber auch sagen, dass ich eine kleine Meldung "Verkehrsdaten aktualisiert" definitiv alle paar Minuten erhalte.

Glaube, nicht die Updatefrequenz bei Scout, sondern bei Inrix ist der Flaschenhals. We'll see :)

Internethias
23.03.2015, 15:07
Hehe - habe auch meinen ganzen Mut gebraucht, um auf fremden Weiden zu grasen... :o

Tja, andere Plattform, ähnliche Probleme. Ich beobachte das Thema auch schon seit einiger Zeit. Wie Du ja weisst, ist dieses Thema (http://forum.skobbler.com/showthread.php/6834-INRIX-Traffic-funktioniert) ja auch bereits bei uns iPhonelern aufgetaucht.

Speziell finde ich schon, dass die Qualität der Meldungen schwankt. Interessanterweise werden bei mir gerade grössere Staus mit Verspätung angezeigt und wieder gelöscht. Dabei sollten doch gerade dort genügend Daten reinkommen. Möglich wäre durchaus, dass INRIX ob der Datenmenge länger braucht, um das zu verarbeiten. Denn vergleiche ich die Daten mit dem Verkehrsplaner von TomTom (http://livetraffic.tomtom.com/?Lid=20), passt da einiges nicht zusammen...

carsten88bwx
30.03.2015, 08:59
Moin,
die B202 wird ab 7.4.2015 voll gesperrt. Heute beginnen die Vorbereitungen.
http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/B-202-Ostern-voll-gesperrt-Ueber-Umwege-nach-Kiel

Und was macht Scout? Heute schon Vollsperrung/Umleitung
Für mich als Anwender spielt da keine Rolle, ob es nun an INRIX oder an Scout liegt, das Ergebnis allein zählt.

Die Umleitungen sind der Hammer. Es gibt mehrere Strecken, die weitaus kürzer sind, und für LKW und PKW geeignet sind, allerdings nicht durchgehend zweispurig.
Aber auch ohne Baustellen zeigt Scout die nie an, nur wenn man "kürzeste Strecke" routet sind auf einmal auch recht schnelle Alternativen da.

Edit:
PS: ob man auf der angeblich gesperrten Strecke wirklich 8h:14m brauchen würde :-D?

makiHD
31.03.2015, 16:20
Hallo Carsten, ganz klar, dass das egal ist, von wem der Fehler kommt. Bei VW fallen die Fehler auch auf VW zurück und nicht auf die Zulieferer.

Ich hab grad mal eine Route wie deine nachgestellt und bei mir sieht es so aus:
1997

Die entsprechende Stelle sieht jetzt auch besser aus:
1998

Sieht für mich so aus, dass da jemand zu schnell war. Könntest Du für uns das am 07.04 nochmals anschauen? Am besten mit Screenshot. Danke :)

carsten88bwx
01.04.2015, 09:20
Nach der Nummer gestern (Start der blaue Kreis, Ziel siehe Flagge) habe ich die Verkehrsdaten in Scout deaktiviert wg. Unbrauchbarkeit bei Baustellen.

Ich bin die Strecke mit den 2 angeblichen Sperrungen gefahren, die eine gilt ab 7.4, die andere war nicht vorhanden. Dazwischen war noch eine nicht aktive Baustellenampel.

Sehr kreativ die Fahrzeit von 9h5min für 21km. Oder die Umleitungen von 67 oder 58km. Es gäbe da mehrere bessere Strecken mit weniger als 30km.

Das war ein Totalausfall leider. 31.3, 18:24, B202.

Die Umwege kann man nur noch belächeln. Man könnte auch die B76 über Preetz nach Plön nehmen, aber das da?!?!?

makiHD
04.04.2015, 16:36
Hi, ich konnte das nun nachstellen. Auch bei mir gibt es jetzt aktuell folgende Verkehrsmeldungen:
2004 2005 2006

Definitiv falsch und in INRIX selbst ist es auch falsch:

2007 2008

Hier muss die Interaktion Inrix <-> Scout deutlich verbessert werden, weil das ja wie in deinem Fall zu total falschem Routing führt.

Internethias
07.04.2015, 22:05
...Definitiv falsch und in INRIX selbst ist es auch falsch: ... Hier muss die Interaktion Inrix <-> Scout deutlich verbessert werden, weil das ja wie in deinem Fall zu total falschem Routing führt.

Öhm - ich will ja nicht klugscheissern. Aber ist es nicht logisch, dass wenn es bei INDRIX falsche Daten gibt, diese dann eben auch an Skobbler (Scout) weitergereicht werden? Da kann die Interaktion noch so gut sein. Liefert INDRIX Schrott, rostet dieser in der App weiter...

Gruss
Internethias

makiHD
08.04.2015, 20:21
Thias, ja, Du hast ja recht, irgendwie hab ich das sagen wollen! :) Wenn die Daten bei INRIX Luft nach oben haben, ist das in Scout natürlich ganz genauso.

The_Lion
12.04.2015, 20:16
Das ist schon recht gemischt mit Scout. Am Freitag mußte ich nach Hannover. Auf der A7 war vor einer Baustelle ein längerer Stau. Als die drei Routen berechnet wurden, wurde nichts angezeigt. Nachdem sich die App aufgehängt hatte und ich sie erneut startete, wurde immer noch keine Verzögerung angezeigt. Als ich in dem stockenden Verkehr fuhr, war die Fahrbahn zwar rot gefärbt, das war es aber auch. Auf der Rückfahrt sollte ich dann auf der A1 kurz vor Hemelingen über den Parkplatz fahren... Ursache unbekannt. Immerhin hatte die App heute Nachmittag die Sperrung der A28 von Oldenburg Richtung Bremen auf dem Schirm und schlug mir zwei andere Strecken vor. Ob diese Umleitungen optimal waren, weiß ich nicht, ich kenne mich neben der A28 nicht gut aus. Landschaftlich war es aber nett. Später auf der A1 wurde mir eine Baustelle angezeigt. Ich bekam dieses orange Dreieck angezeigt. Nach dem Klick darauf hieß es Baustelle (mit nem Häkchen dahinter). Darunter war eine grüne Schaltfläche namens Bestätigen. Keine Ahnung, was ich da bestätigen soll. Höchstwahrscheinlich soll ich dann wie neulich durch den Graben ausweichen... Ach so, es gab gar keine Baustelle. In der Gegenrichtung war lediglich der Parkplatz gesperrt.

zecken01
25.04.2015, 08:03
Hier im schwarzwald gibt es eine Sperrung in Höfen bis 30.04.15. Heute kennt Scout die Sperrung nicht mehr. Gestern war sie bekannt, eine Route wurde aber dennoch durch die gesperrte Strasse vorgeschlagen. Die berechnungen waren nach dem letzten Update. Ich hoffe daran wird weiter gearbeitet. Google scheint bei der Routenwahl deutlich besser zu sein.

makiHD
25.04.2015, 13:46
Hallo Zecken01, meinst Du diese Sperrung? Die ist nämlich aktuell wieder da:
2048 2049

EDIT: Ok, jetzt sehe ich was Du meinst, das darf natürlich nicht sein:
2050

Werde das mal weitergeben.

zecken01
26.04.2015, 18:02
Ja, das ist die Sperrung.

Ich vermute das Routing Problem liegt in der erwarteten Verzögerung. Solange die Vollsperrung nur 2 Minuten Verzögerung verursachen soll gibt es wenig Grund auf eine andere Strecke auszuweichen.
Leider sind die zwei Minuten falsch. Die Umleitung benötigt viel länger.

The_Lion
26.04.2015, 23:08
Irgendwie ist das einfach nur zum Ärgern. Nicht nur, daß ich auf der A1 kurz vor Hemelingen mal eben über nen Parkplatz fahren soll. Heute sollte ich auf dem Weg nach Paderborn die Abfahrt Arsten nehmen, um dann einmal neben der Autobahn zu fahren und dann wieder rauf. Was ist das für ein Mist? Und die Verkehrsmeldungen kann man komplett in die Tonne kloppen. Die scheinen mehrere Tage alt zu sein.

RC23
27.04.2015, 06:52
Bin erst gestern über Scout gestolpert und habe mir die App installiert. Auf Google play konnte ich sehen, daß Scout zum 22.04. ein Update auf 7.0.2 erhalten hat. Wenn man automatisches Aktualisieren im Smartphone aktiviert hat, erhält man die 7.0.2 sofort bei Online Kontakt.

Hat sich das Routing und die Zusammenarbeit mit INRIX durch die 7.0.2 verbessert?

RC23
27.04.2015, 12:46
Irgendwie ist das einfach nur zum Ärgern.

Nicht ärgern ... häufig reift die Software beim Kunden ;) und wird dann nach und nach reif, sprich gut.


Nicht nur, daß ich auf der A1 kurz vor Hemelingen mal eben über nen Parkplatz fahren soll. Heute sollte ich auf dem Weg nach Paderborn die Abfahrt Arsten nehmen, um dann einmal neben der Autobahn zu fahren und dann wieder rauf.

... Fehler gut beschrieben melden und darauf setzen, daß die Fehler an die Programmierer weitergegeben und im Navi beseitigt werden.


Und die Verkehrsmeldungen kann man komplett in die Tonne kloppen. Die scheinen mehrere Tage alt zu sein.

Das sollte, besser: muß die Datenbankpflege besser werden - vermutlich bei Scout -, da INRIX aktuelle Verkehrsstörungen erfaßt und sie dann in die Datenbank einpflegt. Scout ruft diese Daten in einem bestimmten Takt ab. Oder funkt INRIX diese Daten direkt an die Scout Kunden weiter?

carsten88bwx
28.04.2015, 09:19
Scout 7.0.2
Zurück zur B202....die war vorletzte Woche bekanntlich gesperrt (s. weiter o.):
Möglicherweise (!) liegt das falsche Abfahren/Auffahren (Screenshot) direkt auf dem Ende der falschen nicht vorhandenen Sperrung. In der vermeintlichen Sperrung kam pausenlos "bitte wenden", selbst kurz nach der Baustelle noch. Man hat das genervt :-).
2051
2052

makiHD
04.05.2015, 23:21
Hallo Zecken01, meinst Du diese Sperrung? Die ist nämlich aktuell wieder da:
2048 2049

EDIT: Ok, jetzt sehe ich was Du meinst, das darf natürlich nicht sein:
2050

Werde das mal weitergeben.

Rückmeldung der Entwickler:

Aktuell besteht ein Bug, sodass in der einfachen Routenansicht die Verkehrsdaten nicht einbezogen werden.
Startet man das ganze direkt über das Modul "Navigation", dann passt alles und die Daten werden angezeigt.

Gehe davon aus, dass das in der nächsten Version gefixed wird, wenn es schon als Bug deklariert ist.

The_Lion
04.05.2015, 23:25
Ist das mit dem auf der Autobahn mal eben über den Parkplatz fahren sollen auch schon als Bug bekannt? Ich soll das öfter machen. So oft muß ich aber gar keine Pause machen... :rolleyes:

makiHD
04.05.2015, 23:27
[...]auf der A1 kurz vor Hemelingen mal eben über nen Parkplatz fahren soll. Heute sollte ich auf dem Weg nach Paderborn die Abfahrt Arsten nehmen, um dann einmal neben der Autobahn zu fahren und dann wieder rauf. Was ist das für ein Mist? Und die Verkehrsmeldungen kann man komplett in die Tonne kloppen. Die scheinen mehrere Tage alt zu sein.

Habe mich grade mal ein Stück auf der A1 um die Gegend vom Hemelingen routen lassen und wurde nicht von der A1 abgeleitet (Brinkum ->Uphusen).
Kannst Du die Stelle bitte mal nennen, damit wir das weiter anschauen können?

Für die Ausleitung bei Arsten bitte auch einen Ziel- und Startpunkt nehmen, wo man nachvollziehen kann, wo genau Du abgeleitet wirst. Dann kann ich Dir weiterhelfen.

Die Verkehrsmeldungen haken manchmal bei kleinen Sachen wie 500m Stau, etc. Auf der Autobahn stimmt es bei mir ziemlich oft recht genau (+-100m).
Wo hattest Du denn Probleme und welcher art waren die ? (Stau, wo keiner war, Baustelle nicht drin, etc.)



Ist das mit dem auf der Autobahn mal eben über den Parkplatz fahren sollen auch schon als Bug bekannt? Ich soll das öfter machen. So oft muß ich aber gar keine Pause machen... :rolleyes:
Das muss kein Bug in Scout sein, sondern kann auch gut ein Bug in den OSM-Daten sein.
Daher bitte am Besten kurz den genauen Punkt per Beschreibung, Screenshot, Link o.ä. mitteilen, damit das nachvollziehbar ist.

The_Lion
04.05.2015, 23:50
Das mit dem Parkplatz passiert zum Beispiel, wenn ich vom Schützenplatz in Hannover nach Hause fahre (Christernstraße, Bremen-Hemelingen). Dann soll ich auf der A1 zwischen Bremer Kreuz und Ausfahrt Hemelingen über den Parkplatz fahren. Das ist der Parkplatz südlich des Mahndorfer Sees. Verkehr ist eingeschaltet, aber die Autobahn ist frei (wird auch so angezeigt).

Das mit der Abfahrt Arsten war auf dem Weg von zuhause nach Paderborn (Benteler-Arena). Da wollte ich über die B61 fahren. Also Hemelingen auf die Autobahn, dann Brinkum runter. Scout ließ mich aber schon Arsten abfahren. Aber eben nicht ganz raus sondern nur die paar Hundert Meter neben der Autobahn, bis man an der Anschlußstelle wieder auf die Autobahn fährt. Also praktisch das Gleiche wie mit dem Parkplatz.

In Straßen fahren sollen, die aber nur Fußwege sind oder statt irgendwo gleich links rum erstmal weiter geradeaus, dann wenden und dann rechts, an solche Scherze habe ich mich ja gewöhnt. Solche Böcke hatte Navigon auch drin. Aber über Parkplätze und Anschlußstellen fahren ist neu für mich.

Das mit den Stau-Umleitungen muß auch noch überarbeitet werden. Ich sehe mich nicht in der Lage, mit meinem Auto über die Lärmschutzwand zu springen um dahinter auf einem kleinen Feldweg weiterzufahren...

Pfadfinder
05.05.2015, 09:33
Dass ich kurzzeitig - ohne erkennbaren Grund - auf die Straße parallel zur Autobahn geleitet wurde, hatte ich mehrfach. Parkplatz einmal. Die Stellen kann ich nicht mehr nachvollziehen, da ich daraufhin Skobbler für längere Zeit nicht mehr genutzt habe. Starte gerade wieder neu damit und werde beobachten.

hans-hansen
05.05.2015, 20:52
Hatte ich heute auch, Berlin Kantstr. vom Zoo Ri. Theo, beim Blick aufs Display war ich nicht mehr auf der Kantstr. sondern auf einer nahen Parallelstr..

RC23
05.05.2015, 21:03
Ich vermute inzwischen, daß die GPS-Signale nicht genau auf die Straße abgebildet werden. Beobachtung: Der Positionszeiger wandert im Stehen um etwa 50 Meter nach links oder rechts. Im Fahrbetrieb konnte sich der Positionszeiger bei mehrspurigen Straßen nicht so recht für eine Fahrspur entscheiden. Da ist aus meiner Sicht noch etwas Tuning bei der GPS-Datenauswertung notwendig.

Rüdiger

hans-hansen
05.05.2015, 21:06
Genau das ist es, ich habe ja auch Navigon select, da ist das noch nie passiert.

makiHD
05.05.2015, 21:19
Das mit dem Parkplatz passiert zum Beispiel, wenn ich vom Schützenplatz in Hannover nach Hause fahre (Christernstraße, Bremen-Hemelingen). Dann soll ich auf der A1 zwischen Bremer Kreuz und Ausfahrt Hemelingen über den Parkplatz fahren. Das ist der Parkplatz südlich des Mahndorfer Sees. Verkehr ist eingeschaltet, aber die Autobahn ist frei (wird auch so angezeigt).

Habe gerade mal geschaut, sowohl Webseite als auch App machen es bei mir richtig:
2059 2060 2061



Das mit der Abfahrt Arsten war auf dem Weg von zuhause nach Paderborn (Benteler-Arena). Da wollte ich über die B61 fahren. Also Hemelingen auf die Autobahn, dann Brinkum runter. Scout ließ mich aber schon Arsten abfahren. Aber eben nicht ganz raus sondern nur die paar Hundert Meter neben der Autobahn, bis man an der Anschlußstelle wieder auf die Autobahn fährt. Also praktisch das Gleiche wie mit dem Parkplatz.

Auch das passt bei mir in der App (Du hast sicher die B51 gemeint, oder?). Brinkum werde ich abgeleitet.
2062




Das mit den Stau-Umleitungen muß auch noch überarbeitet werden. Ich sehe mich nicht in der Lage, mit meinem Auto über die Lärmschutzwand zu springen um dahinter auf einem kleinen Feldweg weiterzufahren...

Da haben wir das Problem der GPS-Ungenauigkeit. Wenns gut läuft, hat man +-4m (messe ich mit GPSEssentials). Daher kann es sein, wenn die Genauigkeit grade so ist, dass es vielleicht 8m sind, kannst Du schon mal auf einer parallel verlaufenden Straße angezeigt werden. Passiert mir auch bei einer langen Ausfahrt, die lange parallel läuft. Da könnte man höchstens überlegen, ob man vielleicht eindeutige Trennobjekte wie Flüsse, Wände, etc. so auswerten kann, dass das Signal auf jeden Fall nicht über eine solche Begrenzung springt...

EDIT: RC32 und HH, genau, das meinte ich :-)

The_Lion
05.05.2015, 21:26
Ja, wenn ich eine Route berechnen lasse, also Start und Ziel eingebe, dann werde ich nicht über den Parkplatz geführt. Stehe ich in Hannover und klicke dort auf Navigieren - Zuhause, dann erlebe ich diese Überraschung.

RC23
05.05.2015, 21:29
... Das mit den Stau-Umleitungen muß auch noch überarbeitet werden. Ich sehe mich nicht in der Lage, mit meinem Auto über die Lärmschutzwand zu springen um dahinter auf einem kleinen Feldweg weiterzufahren...

Ist in der Karte die Lärmschutzwand vermerkt und so klassifiziert, daß Scout dies als unüberwindbare Grenze interpretiert?

The_Lion
05.05.2015, 21:30
Nun, mal eben von der Autobahn auf den Feldweg daneben ausweichen sollen ist doch etwas... merkwürdig.

makiHD
05.05.2015, 23:35
Ja, wenn ich eine Route berechnen lasse, also Start und Ziel eingebe, dann werde ich nicht über den Parkplatz geführt. Stehe ich in Hannover und klicke dort auf Navigieren - Zuhause, dann erlebe ich diese Überraschung.

Ernsthaft jetzt? :) Du erhälst tatsächlich andere Ergebnisse für die identische Fahrt von A nach B im Modus "Route" und bei der tatsächlichen Fahrt?
Ganz sicher? Denn dann gebe ich das direkt mal weiter. Klasse wäre jetzt irgendwie ein Screenshot von dieser Stelle bzw. Anweisung..... :)

The_Lion
05.05.2015, 23:48
Ich hatte vorhin die Route von Hannover nach Hause eingegeben. Als ich reinzoomte, fand ich keine Fahrt über den Parkplatz. Während der Navigation (Verkehr eingeschaltet) soll ich über den Parkplatz fahren. Falls ich am Samstag in Hannover sein sollte, dann werde ich vor der Heimfahrt mal schauen, was mir da angezeigt wird. Vielleicht ist es da schon zu sehen. Wäre gut, da ich während der Fahrt keinen Screenshot machen kann...

RC23
06.05.2015, 05:44
Sollte Dich Scout über solche Extrastrecken wie einen Parkplatz lotsen, dann kurz stoppen und einen Screenshot machen z.B. mit der App "Bildschirmfoto (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.enlightment.screenshot&hl=de)".

lupus52
07.05.2015, 09:42
Sollte Dich Scout über solche Extrastrecken wie einen Parkplatz lotsen, dann kurz stoppen und einen Screenshot machen z.B. mit der App "Bildschirmfoto (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.enlightment.screenshot&hl=de)".

Wozu eine APP? Android kann es doch direkt. Bei mir [Menü] und [Power] kurz gleichzeitig drücken -> Klick - fertig.

The_Lion
07.05.2015, 10:30
Menü und Power bekomme ich während der Fahrt nicht hin.

lupus52
07.05.2015, 10:44
Also zu 2 Sachen mal einen Kommentar:

1: Anzeige neben der Strasse z.B. in der Parallelstraße. Da kann die App nichts dafür. GPS liefert oft durch Reflexionen an Häuserfronten solche Positionsabweichung wenn man in Städten fährt. Besonders in "Häuserschluchten". Das ist völlig normal. Wenn ich z.B. zu Fuss durch eine Stadt laufe, stehe ich oft mitten in Hinterhöfen oder hinter dem Haus befindlicher Grünanlage. Oder mitten im Haus etc.

Manche Navisoftware korrigiert solche Abweichungen im Automodus durch entsprechende Logik. Mein altes Becker z.B. konnte zum Navisymbol auch den echten berechneten Punkt anzeigen. Da fuhr man dann laut dem Navisymbol direkt auf der Strasse und nach dem anderen Symbl wanderte/fuhr man einige Meter parallel dazu durch irgendwelche Häuser oder Anlagen.

2: Mein Scout berechnet selbst bei "effizienter" Navi oft einen solchen Blödsinn, dass es echt weh tut! Nur um mit Gewalt ein paar Meter kürzer zu fahren. So heute sinnloses Abbiegen in eine Anliegerstrasse und dann völlig sinnloserweise mitten durch ein Grundstück. So einen Quatsch hat noch keine Navisoftware gemacht. Und wenn ich so diverse Beiträge verfolge, bin ich nicht der einzige, der oft so sinnlos in der Gegend rum geführt wird. Z. auch mal auf einer vierspurigen Strasse durch eine abgesetzte Busspur auf der Gegenseite. Da verliert man echt das Vertrauen an die Programmierkünste.

Zur Demo 2 Bilder (X1 und X2)

Auf X1 sieht man im gelben Kreis eine absolt sinnlose Führung. Wobei der Scout-Vorschlag absoluter Nonsens war, den ich gar nicht fahren konnte. Dazu später mehr.

Die senkrechte Strasse im Kreis ist Anliegerzone!

Jeder normale Mensch fährt von links kommend auf der ST2023 richtigerweise bis zum Kreisverkehr. Also den gelben Punkten nach. "Intelligente" Navis führen einen dann auf der 4spurigen weiter bis zum rechten Bildrand und mit nur 1 mal linksabbiegen direkt in die Saalbaustrasse. "Insider" biegen am Kreisverkehrr links ab, dann rechts und dann links in die Saalbaustrasse. Das spart eine unübersichtliche "Stopstelle" am "Saalbau", wo man Vorfahrt achten muss. Kein Mensch fährt durch den Bogen von der Stauffenbergstr. zur Saalbaustrasse. Das sind 2 Abbiegungen statt nur 1 und dann durch eine Siedlungszone. Die ist zwar 24 Meter kürzer also die Alternative. Hat dafür aber 2 Abbiegevorgänge und wie gesagt ist eigentlich Wohngebiet. Die Stauffenbergstrasse ist Durchgangsstrasse. Die von Scout insgesamt berechnete Strecke ist 150 Meter kürzer als man normalerweise fährt, hat aber mehrere Abbiegungen mehr, eine gesperrte Strasse, eine "Durchfahrt", wo gar keine Strasse ist und eine Durchfahrt durch ein Wohngebiet. Also "effizient" ist was Anderes!

Im Fahrad- oder Fussgängermodus wäre es fast ideal. Bis auf die "Abkürzung", wo gar keine Durchfahrt oder kein Durchgang ist. Siehe Bild X2. Die gepunktete Linie war der Vorschlag. Da gibt es aber keine Durchfahrtsmöglichkeit. Nicht mal ein Durchgang. Ok - das ist die Karte falsch. Da war die letzten 25 Jahre keine Durchfahrtsmöglichkeit. Aber trotzdem wäre eine effizente Navi "so nicht"! Sinnlose Abbiegerei nur um 22 Meter Strasse zu sparen ist nicht effizient.

lupus52
07.05.2015, 10:46
Menü und Power bekomme ich während der Fahrt nicht hin.

Man sollte/darf während der Fahrt kein Handy bedienen. Also weder Tastendruck noch sonst wie eine App-starten. Wenn du korrekterweise anhältst, kannst du bequem die beiden Tasten drücken. Ich schaffe das auch verbotenerweise während der Fahrt. :-) Aber vielleicht hat dein Handy ja wirklich sehr ungeeignet liegende Tasten.

hans-hansen
07.05.2015, 10:50
ScreenShot ab Android 4.4 mit Lautstärke runter und Power Tasten gleichzeitig.
http://www.holkf.de/android-screenshot-erstellen-unter-android-4-4-kitkat/

The_Lion
07.05.2015, 10:52
Ist ein S4 mini. Das mit dem Parkplatz sehe ich ja erst auf der Autobahn. Vielleicht sehe ich es schon vor Abfahrt, wenn ich mal in die Strecke reinzoome.

makiHD
07.05.2015, 11:26
Ja, wenn ich eine Route berechnen lasse, also Start und Ziel eingebe, dann werde ich nicht über den Parkplatz geführt. Stehe ich in Hannover und klicke dort auf Navigieren - Zuhause, dann erlebe ich diese Überraschung.

Das impliziert, dass sich solche Routing-Fehler nur tatsächlich im Navigieren-Modus beobachten lassen. Bisher habe ich das immer nur mit Route getestet.
Um das nachzustellen habe ich mich mal von mir aus in die La-Rochelle-Straße im Hemelingen leiten lassen und während der Navigation auf besagte Stelle gezoomt:

2068



Ist in der Karte die Lärmschutzwand vermerkt und so klassifiziert, daß Scout dies als unüberwindbare Grenze interpretiert?
Wenn man mal nach OSM Tag lärmschutzwand sucht, findet man kaum etwas dazu und so wie ich es sehe, gibt es hier kein einheitliches Konzept. Daraus würde ich ableiten, dass Scout das dann ziemlich sicher nicht interpretiert, wenn ein solches Tag da ist.

Dieses Problem äußert sich leider nur im Zusammenhang mit nicht optimalem GPS-Empfang. Vielleicht könnte man eine andere Lösung finden.

Was haltet ihr hiervon, wenn folgende Dinge gegeben sind:

- Fahren auf der Autobahn
- bis zum Ziel noch mind. 3km Autobahnfahrt (damit es auch kurz vor dem Ziel noch funktioniert)
- parallel zur Autobahn eine zusammenhängende Fläche wie Wald, etc.
- ODER eine durchgehende Linie wie Bach, Graben, Feldweg erkannt wird
- und eine GPS-Ungenauigkeit von mehr als 3,9m erkannt wird

--> Dann wird - sofern die aktuelle GPS-Position mich nicht mehr auf der Autobahn sieht - dieser GPS-Wert ignoriert und ich trotzdem weiterhin auf der Autobahn angezeigt, obwohl es aus Gerätesicht "falsch" ist. In der Realität wäre es dann aber richtig.



[...] Da kann die App nichts dafür. GPS liefert oft durch Reflexionen an Häuserfronten solche Positionsabweichung wenn man in Städten fährt. [...]

So ist es und das hab ich auch schon oben versucht zu sagen. In den Betaversionen sehe ich als Debug-Option immer eine gepunktete Linie wie mich der GPS-Empfänger abbilden würde und ich kann euch sagen, das liegt schon mal ein paar Meter neben der Straße. Man versucht hierbei den GPS-Empfang zu "glätten", in dem extreme Abweichungen einfach rausgefiltert werden.
Wie Du sagst, muss die GPS-Glättung an manchen Stellen (Feldweg parallel zu Autobahn) wohl noch verbessert werden.



[...] völlig sinnloserweise mitten durch ein Grundstück.[...]
Das ist ein schönes Beispiel dafür, wie falsches Mapping in OSM Fehler in Scout verursacht.

Das sollte kein durchgehender Erschließungsweg sein, da dieser ja in der Mitte durch die Garage und den Grünstreifen separiert ist.
Daher habe ich die Straße mal aufgeteilt und auch gleich den Parkplatz etwas schöner eingezeichnet:
2069

Damit sollte zumindest mal das Routing besser funktioniert. Tatsächlich sollte auch beim Fußgängerrouting keine Route über den Parkplatz vorgeschlagen werden, weil das ja nur Kundenparkpläte vom Schlössle sind und die freuen sich garantiert nicht, wenn die Leute das als Durchgangsweg benutzen.

Für deinen anderen gemeldeten Fehler machen sowohl die OSM-Seite selbst als auch maps.skobbler.de ein korrektes Routing: https://www.openstreetmap.org/directions?engine=osrm_car&route=48.4008%2C10.0228%3B48.4077%2C10.0361#map=16/48.4043/10.0298

Und auch auf dem Handy werde ich da zumindest im Routenmodus über den Kreisel und die 4spurige Schnellstraße geleitet. Aber das sieht ja manchmal anders aus als im Navimodus, den ich nicht testen kann, da meine aktuelle Position zufällig nicht in Neu-Ulm ist :) Kannst Du es vielleicht nochmals testen, auch mal mit LiveTraffic aus? Evtl. denkt Scout da irgendwas falsch und möchte Dich um die Schnellstraße/Kreisel, wo es sich ja schonmal stauen kann, herumleiten?

lupus52
08.05.2015, 17:58
Das impliziert, dass sich solche Routing-Fehler nur tatsächlich im Navigieren-Modus beobachten lassen. Bisher habe ich das immer nur mit Route getestet.
Um das nachzustellen habe ich mich mal von mir aus in die La-Rochelle-Straße im Hemelingen leiten lassen und während der Navigation auf besagte Stelle gezoomt:


Und auch auf dem Handy werde ich da zumindest im Routenmodus über den Kreisel und die 4spurige Schnellstraße geleitet. Aber das sieht ja manchmal anders aus als im Navimodus, den ich nicht testen kann, da meine aktuelle Position zufällig nicht in Neu-Ulm ist :) Kannst Du es vielleicht nochmals testen, auch mal mit LiveTraffic aus? Evtl. denkt Scout da irgendwas falsch und möchte Dich um die Schnellstraße/Kreisel, wo es sich ja schonmal stauen kann, herumleiten?

Das Ding navigiert praktisch immer im Modus "kürzeste" Möglichkeit. Auch wenn "effizient" aktivert ist. Diese Fehler kann ich alle beliebig provozieren. Ist bei gleichen Quellen/Zielen immer gleich. An dem Kreisel gibt es praktisch nie Stau. Also nie ein Grund anders zu navigieren. Ich habe jetzt bestimm 2 dutzend solcher Sinnlosabkürzungen erlebt. Die alles andere als effizient sind.

Live Traffik? Was ist das? So was finde ich nicht in meinem Programm.

Für Autonavi ist die Software wirklich kaum zu gebrauchen. Vor lauter Sinnlosabkürzungen. Im Fahrradbereich allerdings Spitze.

The_Lion
08.05.2015, 19:04
Oh ja, die Abkürzungen. Über ne Tankstelle fahren, nen Recyclinghof, gegen Einbahnstraße... Einziger Trost: Bei Here gab es das auch bzw. man machte Stadtrundfahrten. Und Navigon wollte einen über Wanderwege schicken, weil die vor vielen Jahren mal eine Straße waren.

esolara
08.05.2015, 19:23
Für mich ist Scout inzwischen ebenso gestorben wie Osmand - beide sind fürs Navigieren im Auto einfach unzuverlässig, wobei man bei Scout aufgrund des professionelleren Entwicklerteams eigentlich mehr erwarten könnte. Bin mittlerweile bei ALK Copilot angekommen, welches ziemlich gut ist und mich noch nie so sinnlos durch Tankstellen, Feldwege etc. gelotst hat.

The_Lion
08.05.2015, 20:30
Wie sind denn bei Copilot Karten und Verkehr? Ich hätte ja noch mein Navigon, was aber leider für viel Geld alte Karten und Verkehr, naja.

esolara
08.05.2015, 20:33
Karten und Verkehr sind von Navteq und aus meiner Sicht ganz gut, wobei natürlich nicht so genau wie bei Osmand, welches jeden Hundetrampelpfad kennt. Aber nach Tests mit Here, Sygic, Osmand, Scout und ALK bin ich trotz eines nicht unerheblichen Preisunterschieds zu ALK CoPilot gewechselt, weil die Routenberechnung da einfach zuverlässig, schnell und sinnvoll ist. Auch die Verkehrsinfos sind auf Autobahnen und Schnellstraßen recht gut, im (Münchner) Stadtverkehr teilweise mäßig. Aber solche Schnitzer wie hier beschrieben bei Scout habe ich da noch nie erlebt.

RC23
08.05.2015, 20:44
Off Topic: CoPilot wird seine Karten bei den üblichen Verdächtigen Navteq oder Teleatlas kaufen, fragt sich halt mit welchem Datenstand bzgl. der Aktualität. OSM-Karten sind IMO häufig aktueller, was aber mit aktiver Mitarbeit aller User an guten OSM-Karten verbunden ist. Geh mal zu Openstreetmap.org (http://www.openstreetmap.org/#map=16/48.9240/9.4337) und schau Dir die Editiermöglichkeiten an!

esolara
08.05.2015, 20:50
Ich weiß, wie OSM funktioniert ;-)

Die Karten sind nicht wirklich hochaktuell, z.B. ist eine seit rund 1 Jahr bestehende Verlegung einer Anschlussstelle der A99 nicht erfasst. Naja, sobald die Baustellenversion zugunsten der finalen Straßenführung abgeschafft wird, wird wohl auch Navteq da nachziehen. Mich nervt eine unsinnige Routingengine und die damit verbundenen Umwege deutlich mehr als alle paar Monate mal eine Straße für einige hundert Meter ohne NAviunterstützung zu fahren.

RC23
08.05.2015, 20:52
.... Auch die Verkehrsinfos sind auf Autobahnen und Schnellstraßen recht gut, im (Münchner) Stadtverkehr teilweise mäßig. Aber solche Schnitzer wie hier beschrieben bei Scout habe ich da noch nie erlebt.

Hatte bisher Copilot und bin damit auch schon auf dem Bauch gelandet, da Active Traffic nicht die Straßensperrungen bei Bundesstraßen aufnimmt. Ich stand mal auf einer wegen Baustelle gesperrten Bundestraße. Frage an Copilot: "Welche Umfahrung kannst Du anbieten?" Antwort: "Keine"

Da Active Traffic und INRIX das Gleiche sind, frage ich mich, ob neben den GSM-Daten der Handy-Daten auch örtliche Informationen der Straßenmeistereien miteinfließen.

The_Lion
08.05.2015, 20:54
Die OSM-Karten sind jetzt nicht so schlecht. Aber wenn dann nichts daraus gemacht wird... Ebenso ärgere ich mich jedes Mal über die POI-Suche. Da sucht man sich nen Wolf! Vorteil Google Maps...

RC23
08.05.2015, 21:00
War erstaunt, daß bei der OSM-Karte der geplante Ausbau der B14 bei Waldrems bereits eingezeichnet ist. Strichlierte Route rechts von der aktuellen B14.

2070

esolara
08.05.2015, 21:58
Die OSM-Karten sind jetzt nicht so schlecht. Aber wenn dann nichts daraus gemacht wird...
Eben, das verstehe ich auch nicht ... das Kartenmaterial ist wirklich das ausführlichste, was man so finden kann. Osmand kann damit auch gut umgehen, nur leider ist die Routing-Engine total lahm und dazu noch buggy. Scout ist deutlich fixer, aber auch da sind die Routingschnitzer zu häufig, als dass ich mich darauf verlassen würde. Unerreicht ist nach meiner Erfahrung immer noch Google Maps, aber leider mangels Roaming-Möglichkeit im Ausland für mich nicht sinnvoll nutzbar. Daher war ich auf der Suche nach einem Onboard-Navi, bin von Osmand mit hohen Erwartungen zu Scout gewechselt und nach anfänglicher Begeisterung schnell ernüchtert bis enttäuscht. Das Frickel-Image von OSM-basierten Navi-Apps hätte Scout mit der Firmenpower im Hintergrund mal gründlich abschütteln können, aber die Chance haben die Scout-Leute verpasst meiner Ansicht nach.

lupus52
08.05.2015, 23:07
Eben, das verstehe ich auch nicht ... das Kartenmaterial ist wirklich das ausführlichste, was man so finden kann. Osmand kann damit auch gut umgehen, nur leider ist die Routing-Engine total lahm und dazu noch buggy. Scout ist deutlich fixer, aber auch da sind die Routingschnitzer zu häufig, als dass ich mich darauf verlassen würde.

Momentan nutze ich es nur auf mir bekannten Strecken zum testen. Und da bin ich echt entsetzt über die vielen massiven "Schnitzer", die so keine andere Navi-Software hat :-(

Ich befasse mich nun ca. 10 Jahre mit Navis. Zuerst Becker, TomTom, Medion und diverse Nonames als Autonavis. Und seit ca. 2012 auch per Handy-Apps. So einen Schwachsinn, wie Scout laufend produziert, hat keine andere Software gemacht. Ok - manche führen einen in Einbahnstrassen oder kennen Kreisverkehre oder Ortsumgehungen nicht. Sowas ist alles erklär- und verzeihbar.

Was Scout produziert ist nicht akzeptabel!

Siehe Anhang Bild 1: Navi-Ziel ist "Lärchenweg 12" in 89250 Senden - direkt angewählt in Scout per manueller Eingabe der Adresse - führen tut mich Scout in die Parallelstr. "Buchenweg" Nachvollziehbar! Es wäre nett, wenn da mal jemand nachvollzieht. Also egal von wo dorthin navigieren lassen und dann das berechnete Ziel hochzoomen.

Für so einen Schwachsinn habe ich auch kein Verständnis! Das hat weder was mit "effizient" noch mit "kurz" zu tun. Das ist ein Softwarefehler, wie er nicht akzeptabel ist. Das liegt auich nicht am Kartenmaterial! Andere Programme können es damit richtig.

Siehe Bild2 - Die Memmingerstr. in Neu-Ulm ist eine 4-spurige Straße 2 x mal rein und 2 mal raus. Ehemals Bundesstr. 19. Beim Rausfahren soll ich links auf der Gegenseite durch eine von der Straße abgesetzte Bushaltestelle. Auch für so einen Schwachsinn habe ich kein Verständnis! Wozu lässt eine Software jemand eine völlig gerade Strasse verlassen um dann nach 50 oder 100 Metern wieder darauf zurückzuführen?

Dass mich der Radfahrermodus laufend in Kurven die Strassenseite wechseln lassen will wenn auf beiden Seiten ein Radweg ist kann ich ja noch verstehen. Nach dem Motto: Die Innenkurve ist kürzer" - Das so schwachsinnig niemand ZickZack fährt ist eine andere Sache.

Sowas habe ich noch bei keiner anderen Software erlebt!


Unerreicht ist nach meiner Erfahrung immer noch Google Maps, aber leider mangels Roaming-Möglichkeit im Ausland für mich nicht sinnvoll nutzbar.

Ganz meiner Meinung. Google Maps ist auf jeden Fall im Inland unerreicht und werde ich auf jeden Fall nutzen, wenn ich in fremde Gegenden fahren muss. Da ist mir Scout viel zu unsicher. Roaming ist für mich kein Thema.


Daher war ich auf der Suche nach einem Onboard-Navi, bin von Osmand mit hohen Erwartungen zu Scout gewechselt und nach anfänglicher Begeisterung schnell ernüchtert bis enttäuscht.

Das kann ich gut nachvollziehen. Ging mir genauso. Gleicher Leidensweg und noch ein paar andere Naviprogramme dazu.


Das Frickel-Image von OSM-basierten Navi-Apps hätte Scout mit der Firmenpower im Hintergrund mal gründlich abschütteln können, aber die Chance haben die Scout-Leute verpasst meiner Ansicht nach.

Tja - ich bereue inzwischen den Kauf auch. Vor allem weil sich wohl hier keiner echt für Reklamationen interessiert. Ich habe vor einigen Tagen einen größeren Artikel mit einer ganzen Menge an Kritikpunkten geschrieben. Aber bis heute hatte es niemand der Firma nötig da mal was dazu zu sagen. Da vergeht einem die Lust an Kritik und der Hoffnung, dass man was verbessern könnte. Da kann ich auch gleich Google nehemen. Da weiß ich, dass einzelne Stimmen nie eine Antwort bekommen.

Ich hatte mir von Scout echt mehr Zusammenarbeit und Interesse versprochen. Muss mal schauen, ob ich noch aus dem Kauf rauskomme. Ist noch keine 4 Wochen per Paypal her.

RC23
09.05.2015, 17:34
... Ich befasse mich nun ca. 10 Jahre mit Navis. Zuerst Becker, TomTom, Medion und diverse Nonames als Autonavis. ...

Ist bei mir auch so. Begonnen mit einem iPAQ 2210 für Destinator, Navigon und Route66. Später Becker Ready 50 LMU, was recht gut ist. Jetzt versuche ich es mit Apps wie Scout und CoPilot.


Siehe Anhang Bild 1: Navi-Ziel ist "Lärchenweg 12" in 89250 Senden - direkt angewählt in Scout per manueller Eingabe der Adresse - führen tut mich Scout in die Parallelstr. "Buchenweg" Nachvollziehbar! Es wäre nett, wenn da mal jemand nachvollzieht. Also egal von wo dorthin navigieren lassen und dann das berechnete Ziel hochzoomen.

Du meinst sicher die Lärchenstraße und nicht den Lärchenweg, da es diesen in Senden nicht gibt. Google Maps (https://www.google.de/maps/place/L%C3%A4rchenstra%C3%9Fe+12,+89250+Senden/@48.326682,10.0592915,17z/data=!3m1!4b1!4m2!3m1!1s0x47995e28343f34cd:0x510da 31cbf3c9023)

Google navigiert auch zur Lärchenstraße, wobei die Lärchenstraße 12 ein rückwärtiges Haus ist, das näher an der Buchenstraße liegt als an der Lärchenstraße. Aber der Zugang erfolgt wohl über die Lärchenstraße.

Scout greift auf OSM-Karten zu und für die Lärchenstraße sind hier keine Hausnummern eingetragen. Jedoch sollte Scout in die Mitte der Lärchenstraße routen und nicht in die parallel laufende Buchenstraße! Scout findet ja die Lärchenstraße. Da liegt meines Erachtens ein Bug im Scout Routing vor, sobald in eine Straße gefahren wird, die über keine Hausnummern verfügt.


Siehe Bild2 - Die Memmingerstr. in Neu-Ulm ist eine 4-spurige Straße 2 x mal rein und 2 mal raus. Ehemals Bundesstr. 19. Beim Rausfahren soll ich links auf der Gegenseite durch eine von der Straße abgesetzte Bushaltestelle. Auch für so einen Schwachsinn habe ich kein Verständnis! Wozu lässt eine Software jemand eine völlig gerade Strasse verlassen um dann nach 50 oder 100 Metern wieder darauf zurückzuführen?

Ist absolut unsinniges Routen. Ein Bug im Routing Algorithmus.


Dass mich der Radfahrermodus laufend in Kurven die Strassenseite wechseln lassen will wenn auf beiden Seiten ein Radweg ist kann ich ja noch verstehen. Nach dem Motto: Die Innenkurve ist kürzer"

Da fehlen die Smilies. Ich bin doch kein Bus. ;) Ist ganz klar unsinniges Routen.


Sowas habe ich noch bei keiner anderen Software erlebt!

Ich schon ... TomTom war in seiner Anfangszeit bekannt für Routing über Feldwege. ;)


Aber bis heute hatte es niemand der Firma nötig, da mal was dazu zu sagen. Da vergeht einem die Lust an Kritik und der Hoffnung, dass man was verbessern könnte. ...

Ganz so Schwarz sehe ich nicht, da makiHD ein häufiger Mitstreiter ist und den direkten Draht zu Scout hat. Hast Du per Mail an den Scout Support geschrieben?

Scout ist noch nicht rund ... ich sehe da noch einige Baustellen im Routing und weniger Ansagetexte. Pluspunkte für mich sind das Nutzen von OSM-Karten und die entspannte Kartengrafik, die nicht mit Effekten voll geladen ist.

Grüße

Rüdiger

The_Lion
09.05.2015, 21:18
Ich war heute in Hannover und habe ein paar Screenshots gemacht von dem Desaster mit den Routen. Nehme ich die Strecke über die A37, dann darf ich südlich des Mahndorfer Sees über den Parkplatz fahren.

2073
2074
2077

Fahre ich über Langenhagen, dann gibt es keine Parkplatz-Tour.

2075
2076


Kurz bevor ich zuhause war, ging der Schwachsinn dann weiter. Statt nach rechts in die Hannoversche Straße und dann noch links und rechts sollte ich nach links abbiegen und über nen Recyclinghof fahren. Interessant, was alles eine effiziente Route ist... Schon aus Hannover raus sollte ich Umwege fahren. Möglicherweise auch durch falsche Verkehrsinfos bedingt. Vom Stau bzw. stockenden Verkehr in der Stadt war nichts mehr zu sehen. Ohnehin werde ich das Gefühl nicht los, daß da teilweise nicht die Richtung unterschieden wird. Auf der Rückfahrt wurde ich vor einer Baustelle gewarnt. Die war da auch. Ist zwischen Westenholz und Schwarmstedt auf der A1, in beide Richtungen. Allerdings klebte das kleine Dreieck mit dem Mann mit der Schippe genau hinter der Baustelle auf der Fahrbahn. In der Gegenrichtung, also Richtung Hannover, hätte das gepaßt.

Bei so viel Murks auf einem Haufen ist der vor allem auf der Autobahn deutlich nachhinkende Positionspfeil nur noch eine Randnotiz. Ebenso das nervige Gequatsche, das man am Anfang jeder Navigation abschalten muß, weil man das nicht in den allgemeinen Einstellungen abschalten kann.

RC23
09.05.2015, 21:38
Damit wäre der Parkplatz-Bug wunderbar per Screenshot festgehalten. Da müssen die Entwickler noch kräftig am Routing arbeiten.

The_Lion
09.05.2015, 21:47
Ist das einzige Mal auf der Strecke. Auf der Hinfahrt habe ich das gar nicht.

RC23
09.05.2015, 21:51
Interessanter Hinweis für die Scout Entwickler, um den Bug näher einzugrenzen.

Ich geb das mal per Mail an die Support Mitarbeiter weiter, da die meistens nur ihre Mails lesen und selten hier im Forum auftauchen.
Mailadresse support@skobbler.com

Hallo Support Team,

es gibt mehrfach Berichte über ein unerklärliches Routing über Parkplätze oder Parkbuchten. Hier die dokumentierten Fälle:

http://forum.skobbler.com/showthread.php/6987-Routingfehler?p=20279&viewfull=1#post20279

http://forum.skobbler.com/showthread.php/6987-Routingfehler?p=20271&viewfull=1#post20271

Wenn dieser Bug abgestellt ist, gibt es einige zufriedene Scout Nutzer mehr.

Grüße

Rüdiger

The_Lion
11.05.2015, 00:23
Ich weiß allmählich nicht mehr, ob ich über das Routing lachen oder weinen soll. Daß ich auf der Fahrt nach Hause öfter mal über den Recyclinghof fahren soll, ist ja nicht neu. Nun sollte ich das auch auf dem Weg zu meinem Termin machen. Der Weg im Zickzack über den Recyclinghof ist weder effizient noch kurz oder schnell. Das ist einfach nur Murks. Auch ohne das verschlossene Stahltor an der Einfahrt...

2081
2082

Kurz vorm Ziel der nächste Murks. Normalerweise fährt man geradeaus und biegt dann rechts ab in die Parallelstraße, dort ist die Schule. Bei der einen Route wurde mir das auch so angeboten.

2083

Bei der Route die ich gefahren bin, den schnelleren Weg über die A27, sollte ich links über diesen Parkstreifen oder was das war fahren und dann über die Hauptstraße rüber in die Straße mit der Schule.

Daß ich auf dem Rückweg vom Termin das Handy neu starten mußte, weil GPS nicht gefunden wurde, geschenkt.

RC23
11.05.2015, 06:37
Offenbar wird Scout von Parkstreifen oder Parkplätzen magisch angezogen, mit dem Wink "Mach mal Pause". ;)

Ehrlich, dieses Routingverhalten müssen die Programmierer schnell anpassen, damit wieder eine vernünftige Streckenführung dabei herauskommt.

The_Lion
11.05.2015, 08:59
Auf bekannten Strecken oder Streckenteilen, wo man das Navi für Umleitungen wegen Verkehr nimmt, ist sowas nicht ganz so ärgerlich. In einer fremden Gegend regt einen sowas nur auf. Man fährt in Straßen rein, die dann Sackgassen oder Betriebshöfe sind, fährt wieder raus und wird im Grunde wieder reingeführt wenn man anders abbiegt. Bis man dann am Ziel ist, hat man sich total verfranst. Ist man dann noch unter Zeitdruck, gute Nacht.

Letzte Woche sollte ich umkehren, weil es wohl doch keine andere Strecke gab. Zum Umkehren sollte ich dann die schmale Straße zum Bauernhof fahren, an dem vorbei weiter Richtung Campingplatz. Dort sollte ich wenden. Nach fast 2km auf der schmalen Straße.

lupus52
11.05.2015, 10:35
Ist bei mir auch so. Begonnen mit einem iPAQ 2210 für Destinator, Navigon und Route66. Später Becker Ready 50 LMU, was recht gut ist. Jetzt versuche ich es mit Apps wie Scout und CoPilot.

Du meinst sicher die Lärchenstraße und nicht den Lärchenweg,

Richtig - war ein Schreibfehler von mir Ich habe auch eine andere Zieladresse mit "Lerchenweg" im Kopf


da es diesen in Senden nicht gibt. Google Maps (https://www.google.de/maps/place/L%C3%A4rchenstra%C3%9Fe+12,+89250+Senden/@48.326682,10.0592915,17z/data=!3m1!4b1!4m2!3m1!1s0x47995e28343f34cd:0x510da 31cbf3c9023)

Google navigiert auch zur Lärchenstraße,

Richtig - Google ist wirklich um Längen besser in praktisch allen Navigationsbereichen.


wobei die Lärchenstraße 12 ein rückwärtiges Haus ist, das näher an der Buchenstraße liegt als an der Lärchenstraße. Aber der Zugang erfolgt wohl über die Lärchenstraße.

Falsch: Das Haus mit der Nummer 12 steht vorne an der Strasse. Zugang von der Strassenseite! Lauter Doppelhaushälften hier. Im Garten steht nur ein Geräteschuppen an der Grundstücksgrenze des Hauses der Parallelstrasse.


Scout greift auf OSM-Karten zu und für die Lärchenstraße sind hier keine Hausnummern eingetragen. Jedoch sollte Scout in die Mitte der Lärchenstraße routen und nicht in die parallel laufende Buchenstraße! Scout findet ja die Lärchenstraße. Da liegt meines Erachtens ein Bug im Scout Routing vor, sobald in eine Straße gefahren wird, die über keine Hausnummern verfügt.


Ich habe es jetzt mal mit verschiedenen Hausnummern versucht. Die passen dann immer in etwa was die Position der Hausmunner in Bezug zur Strasse ist. Liegt aber dann zwischen den beiden Strassen. D.h. der gesteckte Merker für die bisherigen Ziele liegt immer in den Gärten der zugehörigen Hausnummern. Bzw. in den Gärten von Häusern der Parallelstrasse. So ein Rouring ist echt unbrauchbar. Scout sammelt momentan scheller Minuspunkte als ich schreiben kann. :-(

Gerade eben ist mir eine weiter Riesenbug aufgefallen. Die Sortierung der Kontakte ist ein Witz! Bei mir stehen alle Firmen und Frauen unter "F", alle Männer unter "H". Scout sortiert nach den Anreden. So einen Quatsch habe ich auch noch bei keiner (Navi-)Software erlebt, die sich an meinen gespeicherten Kontakten bedient. Richtig, ich habe Anreden wie Firma, Frau Herr, Doktor etc. Aber eine Software muss doch so intelligent sein sich die Nachnamen aus den Kontakten zum Sortieren zu nehmen und nicht die Anreden. Scout sammelt Minuspunte schneller wie ich schreiben kann!


Ist absolut unsinniges Routen. Ein Bug im Routing Algorithmus.

Da fehlen die Smilies. Ich bin doch kein Bus. ;) Ist ganz klar unsinniges Routen.

Ich schon ... TomTom war in seiner Anfangszeit bekannt für Routing über Feldwege. ;)

Oder verkehrt in Einbahnstrasse oder durch Anliegerviertel statt drumherum. Das verstehe ich noch. Wenn die nötigen Karteninfos fehlen, dann kommt so was halt mal vor.

Wie aber eine Software einen Autofaher über die Gegenfahrbahn in verkehrter Richtung durch eine separate abgesetzte Busspur hinter der Gegenfahrbahn leiten kann, ist mir ein Rätsel und wird es wohl bleiben.


Ganz so Schwarz sehe ich nicht, da makiHD ein häufiger Mitstreiter ist und den direkten Draht zu Scout hat. Hast Du per Mail an den Scout Support geschrieben?

Nein - werde ich auch nicht. Ich erwarte, dass die Programmierer einer Software ihre Foren lesen und die Kritiken ernst nehmen. Sie müssen ja nicht unbedingt Romane antworten. Aber wenigstens eine Kurznotiz, dass Sie den BUG zu Kenntnis genommen haben. Das wäre ein Akt der Höflichkeit gegenüber den Leuten, die hier Schreiben um eine Software zu verbessern. Ich kenne genug private Freewareprogrammierer, die selbst (fast) jeden Tag Ihre Foren lesen und entsprechend kurz oder gar ausführlich antworten. Das erwarte ich bei Bezahlsoftware zwingend!


Scout ist noch nicht rund ... ich sehe da noch einige Baustellen im Routing und weniger Ansagetexte. Pluspunkte für mich sind das Nutzen von OSM-Karten und die entspannte Kartengrafik, die nicht mit Effekten voll geladen ist.

Grüße

Rüdiger

Scout hat sich für mich inzwischen ziemlich wieder disqualifiziert. Ich hatte es schon mal im Test als es noch "Skobbler" hieß. War wohl so vor ca. 2 Jahren. Wenn ich mich recht erinnere. Dass es bei mir nicht mehr installiert war, sagt alles. Ich weiß nicht was mich beim letzten Versuch vor weit über einem Jahr so massiv gestört hat dass ich es aus meiner App-Liste wieder komplett gelöscht hatte. Es muss aber viel gewesen sein. Ich habe von fast allen Softwarearten meist mehrere verschiedene Programme installiert. Weil halt jedes seine speziellen Besonderheiten hat. Wie z.B. 3 verschiedene GPS-Tracker, die ich je nach Bedarf unterschiedlich nutze. Und die eierlegene Wollmilchsau ist selten bei Apps.

Schade um das Geld :-( So viele Bugs kann und will ich nicht akzeptieren.

Habe am Sonntag ca. 200 Kilomter per Google navigiert. Was für eine Wohltat! Weniger als halb so viele Ansagen. Und wenn, dann kurz und bündig. Sogar mal mit Hinweis auf einen Ort! (Rechtsabbiegen Richtung Ulm!) Google hat wohl eine neue Version im Einsatz. Auch spricht sie jetzt endlich ST2012 als "Staatstrasse 2012" aus und nicht mehr wie bisherher gelispelt als "ssss-T" wie "spitzer Stein" Ansonsten wirklich nur die nötigsten Ansagen. D.h. bei Fahrt auf einer langen Bundesstrasse durch viele Orte so gut wie keine Ansagen wo Scout einem an fast jeder Kreuzung das Ohr zulabert.

Bei Scout neven mich z.B. 4 unsinnig ausführliche Ansagen zu einem Kreisverkehr oder sonstiger Abbiegerei. Oder Ansagen wie halblinks wenn es nur links geht. Da brauche ich weder "scharf" noch "halb" - Links ist links. Basta! Und schon gar nicht brauche ich einen Richtungswechsel in der Ansage wenn eine Strasse nach einer Geradeaus-Kreuzung leicht "schief weitergeht". Einfach "Kreuzung geradeaus" und gut! Mehr Ansage ist Schwachsinn! Sorry - aber das dauernde Gequassel bei Scout kann man nicht aushalten. Genausowenig wie sinnlose Ansage von Landstrassen- oder Kreisstrassennummern. Damit kann keiner was anfangen, weil man die bestenfalls erst nach dem Abbiegen am Strassenrand unten auf kleinen Schildern am Strassenrand lesen kann.

Ich bin echt sowas enttäuscht von Scout und anderen ähnlichen Programmen. Warum nehmen die Firmen eigentlich nur "Führerscheinlose" zum Softwareprogrammieren von Navis? <g>

Jeder wirkliche Autofahrer käme nicht so auf einen Unsinn wie Land-/Kreisstrassennummer anzusagen. Oder durch 30er Zonen, womöglichem mit mehreren Links-/Rechtsabbiegungen, zu fahren wenn die "Umgehung" nicht wesenltich deutlich länger ist und nur einen Richtungswechsel. Oder die vielen anderen Bugs im Bezug auf "Sinnlos und Quatschrouting".

The_Lion
11.05.2015, 13:20
A propos Adressen: Ich sitze gerade zuhause. Meine Adresse wird aber zwei Häuser weiter angegeben. Und wenn ich navigiere, dann steckt die Zielflagge in der Polizeiwache an der Straße (Nr. 16).

2085

lupus52
11.05.2015, 13:40
A propos Adressen: Ich sitze gerade zuhause. Meine Adresse wird aber zwei Häuser weiter angegeben. Und wenn ich navigiere, dann steckt die Zielflagge in der Polizeiwache an der Straße (Nr. 16).

2085

Dass deine aktuelle Position falsch angegeben wird, ist bei Navis oft zu beobachten. Das liegt oft an Empfangsproblemen wie z.B. Reflexionen an Häuserwändejn Schau mal, wo dich Google-Maps plaziert. Wahrscheinklich genauso daneben. Eine oft starke Diskrepanz zwischen echten vom Navi empfangenen Daten und den tatsächlichen Koordinaten habe ich auch schon oft beobachtet. Ich fahre oder laufe z.B. hier durch den Ort von einem Ende zum Anderen. Auf einem Teil der Strecke habe ich dann eine Trackaufzeichung, die genau passt. An anderen Stelle geht mein Track mitten durch Häuserreihe oder gar eine ganze Strasse weiter parallel. Goolge zeigt auch genau eingebene Adressen in einem ganzen Ortsbereich grundsätzlich 30 bis 50 Meter zu weit südlich an. Da stimmt einfach das Kartenmaterial nicht mit den echten Koordinaten überein.

The_Lion
11.05.2015, 14:11
Der Navipunkt ist ja exakt in 14b, da wohne ich ja. Der andere Punkt ist das, was man nach Eingabe der Adresse 14b erhält.

makiHD
12.05.2015, 10:40
Ich war heute in Hannover und habe ein paar Screenshots gemacht von dem Desaster mit den Routen. Nehme ich die Strecke über die A37, dann darf ich südlich des Mahndorfer Sees über den Parkplatz fahren.


Vielen Dank für die Screenshots. Wobei es mich immer noch sprachlos macht, dass das Modul "Navigieren" anderes Verhalten zeigt als das Menü "Route". Aber jetzt können die Entwickler sich das wenigstens anschauen.

Krass ist halt:
- Route in ScoutMaps sieht richtig aus: 2087
- Route in OSM sieht richtig aus: http://www.openstreetmap.org/directions?engine=osrm_car&route=52.3745%2C9.7386%3B53.0556%2C8.8843#map=10/52.7787/9.3246
- Route in ScoutApp:
2089

- Navigieren in Scout von mir nach Bremen-Hemelingen:
2088



Auf der Rückfahrt wurde ich vor einer Baustelle gewarnt. Die war da auch. Ist zwischen Westenholz und Schwarmstedt auf der A1, in beide Richtungen. Allerdings klebte das kleine Dreieck mit dem Mann mit der Schippe genau hinter der Baustelle auf der Fahrbahn. In der Gegenrichtung, also Richtung Hannover, hätte das gepaßt.

Bei so viel Murks auf einem Haufen ist der vor allem auf der Autobahn deutlich nachhinkende Positionspfeil nur noch eine Randnotiz. Ebenso das nervige Gequatsche, das man am Anfang jeder Navigation abschalten muß, weil man das nicht in den allgemeinen Einstellungen abschalten kann.

Das mit den Verkehrsdaten habe ich auch das Gefühl, dass da manchmal die Gegenrichtung einbezogen wird. Der hinkende Positionspfeil liegt an der GPS-Ungenauigkeit bzw. am Empfang. Hat man manchmal mehr, manchmal weniger.


Ich geb das mal per Mail an die Support Mitarbeiter weiter, da die meistens nur ihre Mails lesen und selten hier im Forum auftauchen.
Auch ich hab das mal an meine Kontakte weitergegeben :)


Der Weg im Zickzack über den Recyclinghof ist weder effizient noch kurz oder schnell. Das ist einfach nur Murks. Auch ohne das verschlossene Stahltor an der Einfahrt...

Mit welchem Modus bist Du denn unterwegs? Schnell, kurz oder effizient. Vielleicht nicht uninteressant. Das verschlossene Stahltor an der Einfahrt habe ich mal ergänzt.

makiHD
12.05.2015, 11:12
Siehe Anhang Bild 1: Navi-Ziel ist "Lärchenweg 12" in 89250 Senden - direkt angewählt in Scout per manueller Eingabe der Adresse - führen tut mich Scout in die Parallelstr. "Buchenweg"

Wenn Du mir mal die genaue Position des Hauses nennst und wo der Eingang ist, trage ich das eben nach. Wie schon gesagt wurde, sind in dem Gebiet keine Hausnummern erfasst, daher greift Scout im Hintergrund auf einen zweiten Dienstleister zurück (im Onlinemodus), um dich möglichst nahe dranzubringen.


Die Memmingerstr. in Neu-Ulm ist eine 4-spurige Straße 2 x mal rein und 2 mal raus. Ehemals Bundesstr. 19. Beim Rausfahren soll ich links auf der Gegenseite durch eine von der Straße abgesetzte Bushaltestelle.
Der Fehler müsste bei der Kreuzung zur John-F-Kennedy-Straße sein, richtig? Gebe das mal gesammelt weiter.

The_Lion
12.05.2015, 11:23
Ich habe effizient eingestellt. Das paßt für mich am besten, da ich dann nicht für solche Sachen wie Paderborn die längeren Strecken über die A1 oder A7 fahren muß und auch in Hannover kein langes Gewürge durch die Stadt habe.

Das mit dem Recyclinghof ist übrigens neu. Ich weiß nichtmal, ob man da überhaupt durchfahren kann, also auch bei offenem Stahltor.

Ebenso hatte ich noch nie eine Route von der Christernstraße in die Brunostraße und dann in die Hemelinger Bahnhofstraße. In die kann man nämlich ganz bequem direkt von der Christernstraße fahren. Da muß man sich nicht durch eine schmale Einbahnstraße quetschen.

Ist mir schleierhaft, was an Autobahnparkplätzen, Parkstreifen, Recyclinghöfen, Tankstellen, Wohnstraßen etc. effizient ist.

Zabrina
12.05.2015, 11:30
Hallo liebe Forum-User,

es tut uns leid, dass wir uns hier so wenig zu Wort gemeldet haben in den letzten Monaten. Wir werden versuchen das in Zukunft zu ändern. Wir freuen uns auch, dass makiHD uns ebenfalls dabei unterstützt :)
Ich habe mir die Problematik mit dem falschen Routing durchgelesen und verstehe, dass ihr darüber verärgert seid. So wie ihr es beschrieben habt, sollte es definitiv auch nicht sein. Das sind Bugs, die behoben werden müssen. Ich möchte euch bitten, dass jeder einzeln unserem Support-Team nochmal eine kleine und knappe Auflistung mit den Routingfehlern (eventuellen Screenshots) als E-Mail zuschickt, sodass wir jeden Bug einzeln an das Entwicklerteam weiter geben können (zum Teil hat es zwar makiHD schon gemacht, aber doppelt hält besser :) ). Grundsätzlich könnt ihr euch auch immer gerne mit euren Bugmeldungen an unser Support-Team wenden: support-europe@telenav.com. Dann werden die Bugmeldungen noch schneller weitergegeben.

@lupus52 wir sind sehr an deiner Kritik bzw. an deinen Verbesserungsvorschlägen interessiert. Kannst du mir noch mal den Link zum Text, den du verfasst hast, schicken oder hier reinkopieren? Vielen Dank.

Liebe Grüße
Zabrina

makiHD
12.05.2015, 15:39
Hallo zusammen,

der Bug ist bestätigt und wird gefixed werden. Rückmeldung der Entwickler:

"Our QA team has already created a ticket for this, there is a solution and it will be fixed soon."

RC23
12.05.2015, 16:33
... Grundsätzlich könnt ihr euch auch immer gerne mit euren Bugmeldungen an unser Support-Team wenden: support-europe@telenav.com. Dann werden die Bugmeldungen noch schneller weitergegeben.

Ich weiß nicht, wo das zentrale Support Team sitzt. Genügt es, wenn wir die Mails in Deutsch absetzen oder freuen sich die Coder im Support Team durch in Englisch abgefaßte Mails?

Für mich kein Problem, aber nicht jeder ist des Englischen kundig.

Viele Grüße

Rüdiger

lupus52
13.05.2015, 11:56
Wenn Du mir mal die genaue Position des Hauses nennst und wo der Eingang ist, trage ich das eben nach. Wie schon gesagt wurde, sind in dem Gebiet keine Hausnummern erfasst, daher greift Scout im Hintergrund auf einen zweiten Dienstleister zurück (im Onlinemodus), um dich möglichst nahe dranzubringen.

Danke - habe es selbst nachgetragen. Wird nur noch nicht angezeigt. Bin ganz neu bei OSM und muss mich da erst mal eingewöhnen.

Was aber Scout hier macht, wenn keine Hausnummern vorhanden sind, ist echt Quatsch^3 !!!!!. Also das mit dem Hilfsanbieter.

Soll mich doch bitte ein Navi in dir richtige Strasse führen und mir sagen, dass es die Hausnummer nicht kennt/findet. Dann schaue ich selbst nach.

Aber nicht in die falsche Strasse vor ein Haus mit gleicher Nummer. Sowas kann mehr als ärgerlich oder peinlich sein. Stell dir vor ich bin Taxi-, Pizza- oder Kurierfahrer und stehe nun an der richtigen Hausnummer, aber den falschen Klingelschildern weil ich in der falschen Strasse bin. Klingele mangels passendem Namen irgendwo und man sagt mir: Den Namen, den sie suchen, gibt es nicht. Also unverrichteter Dinge zurück. Den kommenden Ärger, der dann in so einem Fall entstehen kann, kann beachtlich sein. Bis hin zu Schadensersatzforderungegen gegen den Navidienst, der einen mit so einer groben Fahrlässigkeit falsch lotst.

Ich kann mir vorstellen, dass ein cleverer Anwalt gegen Scout erfolgreich vorgehen kann, wenn sein bestelltes Flughafentaxi wegen sowas nicht pünklcih da ist und er wegen so einem Navigationsquatsch dann den Flug verpasst. Oder eine lebenswichtige Kuriersendung (z.B. Medikament) nicht abgeliefert werden kann. Da helfen auch Haftungsausschüsse seitens des Navisoftwareanbieters sicher nicht. Grobe Fahrlässigkeit führt meist erfolgreich zu Schadensersatzforderungen. Sowas sollte Scout mal bedenken, bevor so ein Unsinn miit der fehlerhaften "Ersatzsuche" gemacht wird.


Der Fehler müsste bei der Kreuzung zur John-F-Kennedy-Straße sein, richtig? Gebe das mal gesammelt weiter.

Richtig. Ich habe mir das in dem OSM-Editor mal gerade angeschaut. Da führt doch eine "Strasse" glatt so wie mich der Scout gelotst hat. Ich kam von oben, sollte dann aus meiner Fahrtrichtung gesehen nach links über die Gegenfahrbahn, verkehrt herum durch die Bushaltestelle und wieder zurück auf die eigentliche Fahrbahn. Hier muss auch mal dringend die Karte geändert werden. Da traue ich mich aber noch nicht dran. Das ist laut OSM eine "Erschliessungsstraße". Eine passende Alternative wie "Busspur" finde ich nicht. Und Einbahnstrasse ist es sowieso. Mit Einbahnstrasse wäre wohl mein "Fall" nicht passiert. Aber in Richtung von Süd nach Nord könnte das dann trotzem geroutet werden. Diese Spur muss also generell für den Verkehr gesperrt sein.

2090

Wie kommt ein Programmierer auf die Idee, so eine Navigation zu machen wenn es doch für mich ohne jeden Richtungswechsel geradeaus weiter gegangen wäre? Da müssen ja schon echt massive Klopse in dem Routingalgorithmus stecken! :-(((

Internethias
13.05.2015, 13:21
Aber nicht in die falsche Strasse vor ein Haus mit gleicher Nummer. Sowas kann mehr als ärgerlich oder peinlich sein. Stell dir vor ich bin Taxi-, Pizza- oder Kurierfahrer und stehe nun an der richtigen Hausnummer, aber den falschen Klingelschildern weil ich in der falschen Strasse bin. Klingele mangels passendem Namen irgendwo und man sagt mir: Den Namen, den sie suchen, gibt es nicht. Also unverrichteter Dinge zurück. Den kommenden Ärger, der dann in so einem Fall entstehen kann, kann beachtlich sein. Bis hin zu Schadensersatzforderungegen gegen den Navidienst, der einen mit so einer groben Fahrlässigkeit falsch lotst.

Ich kann mir vorstellen, dass ein cleverer Anwalt gegen Scout erfolgreich vorgehen kann, wenn sein bestelltes Flughafentaxi wegen sowas nicht pünklcih da ist und er wegen so einem Navigationsquatsch dann den Flug verpasst. Oder eine lebenswichtige Kuriersendung (z.B. Medikament) nicht abgeliefert werden kann. Da helfen auch Haftungsausschüsse seitens des Navisoftwareanbieters sicher nicht. Grobe Fahrlässigkeit führt meist erfolgreich zu Schadensersatzforderungen. Sowas sollte Scout mal bedenken, bevor so ein Unsinn miit der fehlerhaften "Ersatzsuche" gemacht wird.

Sorry, aber diese Aussagen verleiten mich gerade zu einem Off-Topic-Kommentar!

Lupus52, das ist polemisches Maschendrahtzaun-Niveau! Wer ein Navigationsgerät benutzt hat trotzdem noch sein Hirn zu benutzen! Leider scheinen das viele Fahrzeuglenkerinnen öfters Mal zu vergessen! In der Schweiz wenden immer wieder mal Autofahrer in Tunnels, weil Sie vom Navi dazu aufgefordert werden - und die benutzen oft auch die teureren Navis wie TomTom, On Board Systeme, etc! Es blieben auch schon Lastwagen in einer schmalen Strasse stecken, die für LKW's gesperrt (http://www.polizeinews.ch/espace_mittelland/Lastwagen+in+Kurve+steckengeblieben/565199/detail.htm) waren und dies auch deutlich angezeigt war! Lies dazu auch diesen Artikel der NZZ (http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/wenn-das-gps-im-gotthardtunnel-ploetzlich-wenden-will-1.3378469) (Neue Zürcher Zeitung) aus dem Jahre 2009.

Rechtlich wird Skobbler/Scout in Europa kaum Angst davor haben müssen, dass sie wegen "grober Fahrlässigkeit" belangt werden. Wir sind hier glücklicherweise nicht in den Staaten, wo die Konsumenten beim Kauf eines Produktes auch ihr Hirn abgeben und in der Folge Nutzen aus ihrer Dummheit (http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/neue-klage-gegen-mcdonalds-kaffee-heiss-und-fluessig-1.1867442) schlagen können!

Also, ich stimme Dir zu, dass bei Skobbler noch einiges verbessert und Fehler ausgemerzt werden müssen. Ich kann Dir versichern, dass die Entwickler eifrig an der Arbeit sind, die Ursache von gemeldeten Fehler zu suchen und diese so rasch wie möglich zu eliminieren. Daher erachte ich Deine Empörung als übertrieben, etwas kindisch und nicht angebracht. Skobbler/Scout bietet ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis. Wenn Du damit nicht zufrieden bist steht es Dir jederzeit frei, Dir eine teurere App zu kaufen und zusätzlich für jährliche Kartenupdates etwas drauf zu legen.

Gruss
Internethias

lupus52
13.05.2015, 13:52
Deinen beleidigenden OT-Kommentar hättest du dir sparen können. Sowas bringt nichts ausser Verstimmung!

Wenn man hier solch dumme Antworten bekommt, muss ich mir echt überlegen ob ich mir weitere Mühe mache Tips und Infos zu geben um das Produkt zu verbessern. Beleidigungen habe ich auf jeden Fall nicht erbeten!

lupus52
13.05.2015, 14:10
@lupus52 wir sind sehr an deiner Kritik bzw. an deinen Verbesserungsvorschlägen interessiert. Kannst du mir noch mal den Link zum Text, den du verfasst hast, schicken oder hier reinkopieren? Vielen Dank.

Liebe Grüße
Zabrina

Danke - ich werde in den nächsten Tagen nochmal alles beobachten und jeden Bug dann einzeln mit passsender Doku und per Mail senden. Das ist einzeln vielleicht sinnvoller als in einer Zusammenfassung, wo ihr das dann mühsam wieder zerklauben müsst wer wann was wie und wo bearbeiten kann. Bitte etwas Geduld - habe viel Arbeit nebenher <g>

Internethias
13.05.2015, 14:49
Deinen beleidigenden OT-Kommentar hättest du dir sparen können. Sowas bringt nichts ausser Verstimmung!

Wenn man hier solch dumme Antworten bekommt, muss ich mir echt überlegen ob ich mir weitere Mühe mache Tips und Infos zu geben um das Produkt zu verbessern. Beleidigungen habe ich auf jeden Fall nicht erbeten!
@lupus52

Es tut mir leid, wenn ich Dich mit meinem Kommentar beleidigt habe. Dich zu kränken war keineswegs meine Absicht!

Ja, es mag sein dass mein Beitrag hart an der Grenze ist, insbesondere der Hinweis bezgl. des "Maschendrahtzaun-Niveaus". Frage: Erachtest Du denn Deinen von mir in Frage gestellten Abschnitt als angemessen?

Ich habe sehr bewusst indirekte Formulierungen gewählt wie "ich erachte Deine Empörung als..."! Ich habe sehr bewusst nicht geschrieben, dass Du so bist! Auch mit dem Hinweis, das Hirn trotz Navi zu nutzen, zielte nicht auf Deine Person ab, sondern ist sehr allgemein gehalten - ich bezog mich auf die in den Links dargestellten Fälle! Denn mich persönlich nervt diese von den Staaten nach Europa schwappende Entmündigung der Bürger, die durch die allumfassende Produktehaftpflicht entsteht, extrem!

Und zu guter Letzt beachte bitte, dass ich zwar Deine Polemik in Frage stelle (die ja auch für die Entwickler gleichfalls beleidigend wirken mag!), Dir aber in der Sache durchaus Recht gebe und beipflichte! Selbstverständlich darfst Du weiterhin Fehler und Bugs melden, davon profitiert ja nicht nur Skobbler/Scout, sondern letztlich sämtliche Nutzer.

Gruss
Internethias

makiHD
13.05.2015, 16:27
Friede, Freunde :) Ihr habt doch eh beide Recht, Thias, weil er richtig sagt, dass man sich bei gaaaanz wichtigen Dingen keinesfalls drauf verlassen sollte, dass das Navi und alles tut. Da kann alles passieren, Akku auf einmal leer, Akku kaputt, Handy kaputt, etc.
Man sollte sich nie komplett auf was verlassen, sondern es nur als Unterstützung sehen.

Lupus52, wenn Du Dir deinen Beitrag nochmals durchliest, siehst Du sicher auch, dass es stellenweise vielleicht etwas weit hergeholt ist, oder?
Ohne es zu wissen und ohne Rechtsberatung zu machen, ich möchte fast wetten, dass in den AGBs bzw. Nutzungsbedinungen steht, dass man selbst verantwortlich ist für das, was man tut und sich nicht nur auf die App verlassen sollte.
Ansonsten hilft es immer, daran zu denken, was man bezahlen muss für diese App und was man geboten bekommt - jede Menge :-)

In dem Sinne: Lasst uns konstruktiv weiterdiskutieren und nicht aus der Mücke nen Elefanten machen :)

RC23
13.05.2015, 20:07
Also, vom Kern her gebe ich lupus52 recht: Wenn eine Straße keine Straßennummern besitzt, sollte Scout in diese Straße führen und nicht in eine Parallelstraße. Darauf sollten die Entwickler hinarbeiten. Gibt es dazu bereits eine Mail oder Ticket beim Supportteam?

Kenne das von meiner eigenen Firma, wo der IT-Support am besten über Tickets sprich Mails anzusprechen ist.

Der Einwurf von Internetthias war wohl darauf gemünzt, daß man Navis nicht blind glauben sollte. Im Prinzip richtig .. jedes Navi ist so gut, wie die vorliegende Karte ist und die Software, die diese digitale Karte interpretiert.

esolara
13.05.2015, 22:31
Ich habe bei mir inzwischen die Scout-Karten gelöscht und betrachte die ausgegebenen 18 EUR als Lehrgeld ohne echten Gegenwert. Dass man einem Navi nicht blind vertrauen soll, ist mir klar. Aber wenn ich jede Routenberechnung erstmal misstrauisch hinterfragen muss, weil immer wieder grobe Fehler passieren, dann ist mein Vertrauen in die Kernfunktion einer Software weg. Dass es immer mal wieder aufgrund ungenauen Kartenmaterials unklare Situationen gibt, in denen ein Algorithmus sich falsch entscheidet, kann man auch nicht der Software ankreiden. Aber wenn es ganz offensichtliche konzeptuelle Fehler gibt (das Ausweichen über einen Parkplatz oder durch eine Tankstelle hindurch auf die gleiche Straße DARF einfach keine Option sein), dann darf man getrost die Skills der Entwickler oder zumindest den Willen zum ausführlichen und ständigen Testen hinterfragen. Wenn auf der Basis des identischen Kartenmaterials andere Navi-Apps sinnvoll routen und Scout nachvollziehbar einen Umweg mit Mehrkilometern und längerer Fahrzeit empfiehlt, dann ist das Routing einfach nicht so gut wie in den anderen Apps implementiert. Allein dass beim letzten Update keine der von Usern am häufigsten nachgefragten Funktionen implementiert wurde, sondern irgendwelcher Schnickschnack, zeigt mir, dass man als zahlender Kunde gern gesehen wird, aber nicht als jemand, den man nach dem Kauf mit einer dauerhaft immer besser an die Bedürfnisse der User angepassten App begeistern will. Na dann: ciao, Scout!

The_Lion
13.05.2015, 22:50
Ich bleibe dabei: Die Navi-Apps sind mehrheitlich Stadtführer mit Navi-Funktion. Eigentlich wollte ich eine Alternative zu meinem Navigon haben, das immer elend lange für den Start braucht (im Standby lassen und der Akku ist nach 2 Stunden leer!) und dann oftmals auch keinen GPS-Fix findet, so daß man erstmal losfährt, u. U. in die falsche Richtung. So ein Routing ist aber nicht akzeptabel. Zumal Navigation mit Mobilgeräten nichts Neues ist.

Die Programmierer sollten sich mal ins Auto setzen und dann anschauen, welch einen Blödsinn sie verzapft haben.

lupus52
14.05.2015, 10:28
Ich habe bei mir inzwischen die Scout-Karten gelöscht und betrachte die ausgegebenen 18 EUR als Lehrgeld ohne echten Gegenwert.

Ich stehe auch kurz davor. Diese Software besteht mehr aus Bugs als aus richtig funktionierenden Funktionen!


Dass man einem Navi nicht blind vertrauen soll, ist mir klar. Aber wenn ich jede Routenberechnung erstmal misstrauisch hinterfragen muss, weil immer wieder grobe Fehler passieren, dann ist mein Vertrauen in die Kernfunktion einer Software weg. Dass es immer mal wieder aufgrund ungenauen Kartenmaterials unklare Situationen gibt, in denen ein Algorithmus sich falsch entscheidet, kann man auch nicht der Software ankreiden.

Es ist zu erwarten, dass intelligente Programmierer die bekannten Fehlerquellen möglichst ausschliessen. Ein Routingalgorithmus, der bei "effizienter" Navigation einen wegen 10 Meter Streckenersparnis 2 mal mehr als nötig abbiegen und durch eine gesperrte Anwohnerstrasse führt, ist einfach krank! Oder die unzähligen Fälle von anderen hier beschriebenen Fehler. Tankstellen, Bushaltestellen etc.

Dass es eine Anwohnerstrasse ist, kann der Algorithmus nicht unbedingt wissen, weil es in OSM nicht deklariert ist. Aber die sinnlose Abbiegerei zur Metersparerei bei "effizient" ist mit nichts zu entschuldigen. Also statt geradeaus 1 x rechts und geradeaus führt mich das Teil laufend im Zickzack rechst, links, rechts .... durch Wohngebiete. Also x mal mehr Abbiegungen, als bei effizienter Fahrweise sinnvoll wäre. Nur um am Ende ein paar Meter im 1 oder 2 stelligen Meterbereich zu sparen. Das wäre im Fussgängermodus ok. Aber nicht im effizienten Automodus!


Aber wenn es ganz offensichtliche konzeptuelle Fehler gibt (das Ausweichen über einen Parkplatz oder durch eine Tankstelle hindurch auf die gleiche Straße DARF einfach keine Option sein), dann darf man getrost die Skills der Entwickler oder zumindest den Willen zum ausführlichen und ständigen Testen hinterfragen.

FACK!

Wenn eine Strasse keine Hausnummern hat, wie hier in dem von mir geschilderter Fall, dann muss eine Navi das sagen und nicht heimlich über einen dubiosen unbekannten und nicht mal abschaltbaren Fremdanbieter sich mit Falschinformationen versorgen und den Fahrer "irgendwo" hin führen.

Das ist und bleibt ein NOGO!

Und von wegen Haftungsausschluss, den man bestätigt: Jeder weiss, dass man sich bei grober Fahrlässigkeit nicht so einfach mit so einem Disclaimer aus der Haftung befreien kann, wenn was "passiert". Meine zuvor in einem anderen Beitrag genannten Beispiele sind zwar vielleicht etwas "an den Haaren herbeigezogen" und wir sind nicht in USA.Trotzdem gilt auch in Deutschland eine "Haftpflicht" bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Wenn Scout das jetzt so weiter macht mit der falschen Strassenführung wenn die Hausnummern fehlen, dann ist es ab sofort Vorsatz und nicht nur Fahrlässigkeit! Der Fehler ist dem Team ja jetzt bekannt.


Wenn auf der Basis des identischen Kartenmaterials andere Navi-Apps sinnvoll routen und Scout nachvollziehbar einen Umweg mit Mehrkilometern und längerer Fahrzeit empfiehlt, dann ist das Routing einfach nicht so gut wie in den anderen Apps implementiert.

Aus der Seele gesprochen. Ich erwarte auch keine fehlerfreie Software. Aber was zu viel ist ist zu viel:-(

Scout ist bezüglich der Auto-Navigation mit Abstand die größte Krücke von bestimmt einem dutzende getesteter Programme. Eigentlich nur brauchbar um "Schleichwege" im Radler- oder Fussgängermodus zu finden. Das beherrscht Scout perfekt. Z.B. gestern per Fahrrad mitten durch eine Kirchen-/Gemeindehausanlage mit Spielplatz, die nur für Fussgänger erlaubt ist. Ich wäre da normalerweise nicht mals als Fussgänger durch gegangen sondern einfach eine Strasse weiter abgebogen.

Echt schade. Ich hatte erwartet, dass hier ein Team arbeitet, dass das Handwerk versteht. Nach so langer Zeit ist das zu erwarten.


Allein dass beim letzten Update keine der von Usern am häufigsten nachgefragten Funktionen implementiert wurde, sondern irgendwelcher Schnickschnack, zeigt mir, dass man als zahlender Kunde gern gesehen wird, aber nicht als jemand, den man nach dem Kauf mit einer dauerhaft immer besser an die Bedürfnisse der User angepassten App begeistern will. Na dann: ciao, Scout!

Ich gebe denen noch ein paar Tage Zeit - und wenn dann nicht ganz gravierende Reaktionen zu erkennen sind ist auch bei mir Schluss damit. Meine Zeit ist mir echt zu schade mich mit offensichtlich ergebnisloser und sinnloser Forenschreiberei zu befassen.

Neueste Fehler nur so nebenbei (bin zu faul den passenden oder einen neuen Thread zu eröffnen).

1: Die Sortierung der Kontakte zwecks Zielauswahl aus Kontakten ist an Schwachsinnigkeit nicht zu überbieten!

Erst wird nach der Anrede, dann nach dem Vornamen und dann erst nach dem Nachnamen sortiert. D.h. alle Firmen und Frauen erscheinen unter "F" wie "Firma/Frau", alle Männer unter "H" wie "Herr". Ich fasse es nicht, wie jemand so dämlich programmieren kann!

2: Das Updaten an geändertes OSM-Kartenmaterial funktioniert nicht. D.h eine Änderung seiten eines Profis hier aufgrund meiner Reklamation wird in anderen Programmen korrekt angezeigt. Auch mein Hausnummernnachtrag von gestern.

Scout liefert aber weiter die alten nicht geänderten Daten.

2.1. gibt es für ein Kartenupdate dazu gar keine Funktion. Löschen des Caches bringt gar nichts. Es wird nach wie vor das alte und nicht das geänderte OSM-Kartenmaterial benutzt.

2.2 Ich habe den ganzen Ordner mit allen Kartendaten gelöscht. Der nächste Start dauert entsprechend länger weil Scout das alles wieder aufbauen muss. Und was passiert? Weiter die alten falschen Daten.

Leute - eure Software ist Murks^3!

lupus52
14.05.2015, 10:41
Also, vom Kern her gebe ich lupus52 recht: Wenn eine Straße keine Straßennummern besitzt, sollte Scout in diese Straße führen und nicht in eine Parallelstraße.

Es darf bzw. muss dann halt eine Fehlermeldung ausgeben wie z.B. Die Zielstrasse hat keine Hausnummern.... - aber Navigieren in eine falsche Strasse darf NICHT passieren. Zumindest nicht, wenn beide Strassen Namen haben.


Der Einwurf von Internetthias war wohl darauf gemünzt, daß man Navis nicht blind glauben sollte. Im Prinzip richtig ..

Das weiß ja wohl auch jeder hier. Und wer so blöd ist auf eine Autobahn zu wenden ("bitte wenden"), direkt in ein Feld abbiegt wo gar kein Weg ist (jetzt rechts abbiegen) oder gar mit dem Schwertransporter in einer Fussgängerzone stecken bleibt, hat wohl sein Gehirn vergessen mit zunehmen. <g>


jedes Navi ist so gut, wie die vorliegende Karte ist und die Software, die diese digitale Karte interpretiert.

Andersrum gesagt: Damit wird ein prinzipiell gutes Navi auch bei guter Karte schlecht wenn die Programmierer Mist bauen. <g>

lupus52
14.05.2015, 10:59
Friede, Freunde :)
Lupus52, wenn Du Dir deinen Beitrag nochmals durchliest, siehst Du sicher auch, dass es stellenweise vielleicht etwas weit hergeholt ist, oder?

Weit ist relativ. Die von mir genannten Beispiele sind alles Praxisfälle. Die so immer wieder passieren. Zum Teil sogar selbst erlebt! Ich erspare mir die ausführlichen Schilderungen. Das wäre zu OT.

Nur wird das in "D" wohl (noch) keiner rechtlich "verfolgen". Die Chancen wären aber in vielen Fällen garantiert gut.


Ohne es zu wissen und ohne Rechtsberatung zu machen, ich möchte fast wetten, dass in den AGBs bzw. Nutzungsbedinungen steht, dass man selbst verantwortlich ist für das, was man tut und sich nicht nur auf die App verlassen sollte.


In AGB (ohne "s"!) steht oft mancher Unsinn, der rechtlich nicht haltbar ist. Und nicht alles, was in AGB steht und per Klick akzeptiert wird, ist rechtlich korrekt. Beispiele und Berichte von/zu unwirksamen AGB sind im Internet zu Tausenden zu finden.


Ansonsten hilft es immer, daran zu denken, was man bezahlen muss für diese App und was man geboten bekommt - jede Menge :-)

Da fehlt leider ein Wort. Das muss leider heissen "jede Menge Schrott" - Sorry da sind andere kostenlose Apps besser! Allen voran "Google" - nach meiner langjährigen Erfahrung in allen Punkten bisher ungeschlagen. Das neueste Update war wieder ein Sprung nach vorne. Sicher gab/gibt es da auch schon Fehler. Aber im Verhältnis zu Scout verschwindend gering. Einziges Manko: "Online". Stört mich aber nicht.

Wenn man bei Scout "Online" abschaltet, ist es übrigens gar nicht mehr richtig nutzbar. Es gibt dann gar kein Menü mehr für eine Adresseingabe. Es nützt also nichts, die Karten im Cache zu haben, wenn man damit kein Ziel mehr wählen kann. Der Fehler ist mir gerade eben aufgefallen, als ich testen wollte, was Scout macht, wenn ich in eine Strasse ohne Hausnummern fahren möchte. Also von wegen Drittanbieteranfrage etc.


In dem Sinne: Lasst uns konstruktiv weiterdiskutieren und nicht aus der Mücke nen Elefanten machen :)

Ich stehe kurz davor das Teil zu deinstallieren bevor ich noch weiter Zeit damit verplempere. :-(

RC23
14.05.2015, 11:09
So, in den letzten Tagen sind genügend Routing Bugs beschrieben worden. Sobald die Programmierer diese Probleme gelöst haben, bin ich gern bereit Scout wieder zu testen. Bis dahin weiche ich auf alternative Anbieter aus.

Es sollten zuerst die Routing-Bugs und der Anzeige-Bug (Dreieck bei manchen Android-Versionen) bereinigt werden, um dann neue Features einzubauen.

The_Lion
14.05.2015, 11:12
Ich habe die App auch immer online. Einerseits natürlich wegen der Verkehrsinfos, andererseits weil mir offline zu viele Adressen nicht gefunden werden. Und zwar noch weniger als das bei meinem Navigon-PNA der Fall ist. Ohnehin muß die Suche über POI dringend verbessert werden. Bei ein paar Fußballstadien hatte ich zuletzt Foursquare bzw. Trip Advisor genutzt. Für einen McD und einen Subway mußte ich im Internet die Adresse raussuchen und dann eingeben. Die Listen haben nämlich Lücken.

Einziger Trost: Der Datenverbrauch ist gering. Wenn ich da an Here Maps denke bei eingeschaltetem Verkehr... Das, die ständigen Sightseeing-Touren (zwar nicht über Autobahnparkplätze...) sowie das Weiterlaufen im Hintergrund nach Beenden hatten dann dazu geführt, daß ich das deinstalliert habe. Wenn der Murks in Scout noch weiter zunimmt, dann droht der App das Gleiche. Leider ist Google Maps nicht wirklich eine Alternative für mich, da es doch gut Datenvolumen zieht.

The_Lion
14.05.2015, 11:14
@ RC:

Mit Pech werden neue Bugs eingebaut... :mad:

RC23
14.05.2015, 11:17
... Leider ist Google Maps nicht wirklich eine Alternative für mich, da es doch gut Datenvolumen zieht.

Google Maps wird von Version zu Version schlechter, wenn man sich die Kundenbewertungen im Google Play Store anschaut. Für mich keine Alternative.

RC23
14.05.2015, 11:26
@ RC:

Mit Pech werden neue Bugs eingebaut... :mad:

Pech kann man aber durch Testen minimieren, was Scout sicher macht, jedoch nicht ausreichend genug. Man muß eine Software in Grenzsituationen erproben, um Überraschungen für den Kunden auszuschließen. Kunden kommen mit verschiedenen Android-Versionen, die man alle im Auge behalten sollte. Die neueste Android-Version 5.02 wird von knapp 10% (http://de.statista.com/statistik/daten/studie/180113/umfrage/anteil-der-verschiedenen-android-versionen-auf-geraeten-mit-android-os/) aller Google Play Store Nutzer eingesetzt. Im Regelfall sind dies Nutzer teurer Smartphones, die sich auch teure Apps leisten. Scout will Premium App mit sehr guter Preisleistung sein. Bei der Routing-Leistung muß nachgebessert werden.

lupus52
14.05.2015, 11:44
Google Maps wird von Version zu Version schlechter, wenn man sich die Kundenbewertungen im Google Play Store anschaut. Für mich keine Alternative.

Das kann ich nicht nachvollziehen. Meine Erfahrung ist gerade andersrum. Werde jetzt gleich mal eine neue Fahrt testen. Ich lasse bei jeder Fahrt, auch auf bekannten Routen, immer ein oder gar zwei Navi(s) zum Test mitlaufen. Und provoziere dann gerne "Rerouting" um zu sehen wer wie reagiert.

Auf Kundenbewertungen im Google-Store pfeife ich. Da steht zu 95% Schrott. Wenn jemand zu dumm ist seine Anwendungen zu verstehen oder zu bedienen (das sind die meisten Googler!) dann wird gemeckert. Das ist aber bei jedem Produkt so. Wer zufrieden ist, der geht selten in ein Portal um darüber zu berichten. Deswegen sind mir solche Portalmeinungen eigentlich egal. Genauso wie die Kinokritiken in der Zeitung. Und meine Erkenntnisse bei vielen Anwendungen sind genau das Gegenteil als die Berichte mancher Leute aussagen. Jeder hat halt andere Vorstellungen.

RC23
14.05.2015, 11:54
Um nicht zu sehr off topic zu werden, werde ich einen Routing-Bug nachliefern, wo mich Scout als Abkürzung über den Kundenparkplatz eines Supermarkts lotsen wollte. Ich komme von der Ingolstädter Straße, fahre in die Maria-Probst-Straße, um dann in die Schwarzhauptstraße einzubiegen. Dies ist der reguläre, zulässige Weg. Ort: München, Maria-Probst-Straße (https://www.openstreetmap.org/way/6230459#map=17/48.19210/11.58563)

Der Parkplatz ist inzwischen mit Stolperschwellen verbaut, um Abkürzungsfahrern aufzuzeigen, daß sie hier nicht willkommen sind und insbesondere, um einen Unfallschutz für die Fußgänger im Parkbereich zu schaffen.

Werde sobald möglich einen Scout Screenshot anfertigen. Habe "schnelle Route" oder "effiziente Route" als Vorgabe eingestellt.

2091

lupus52
14.05.2015, 11:55
Pech kann man aber durch Testen minimieren, was Scout sicher macht, jedoch nicht ausreichend genug.
Ich glaube nicht, dass die wirklich praxisgerecht testen. Sonst dürfte es manche der Fehler nicht geben! Wie z.B. die vorhin beschriebene sinnlose Kontaktesortierung. So was fällt doch wohl dem "dümmsten" Tester auf, wenn er denn wirklich testet. Oder unzähligen Routungfehler. Es vergehen doch keine 10 Kilometer ohne richtigen Klops! Schade, dass ich zur Zeit in keine Großstadt muss und hier auf die eher ländliche Umgebung rund um Ulm und die Stadt selbst zum Testen beschränkt bin. Aber was die Software alleine im Ulmer Stadtbereich "zusammenroutet", ist meistens eher für eine Witzzeitung als für ein Navi geeignet. :-(

The_Lion
14.05.2015, 12:04
Sowas geht ja noch, da siehst Du ja, wo das endet. Aber als ich vor ein paar Wochen nach Nordhorn ins Stadion mußte, da wurde ich in ein Wohngebiet geführt und sollte dort einen Fußweg weiterfahren! Das tat ich natürlich nicht, ist ja ein Auto, kein Kettcar. Also gewendet. Natürlich wollte mich Scout erstmal wieder in die Richtung haben. Ich bin dann ein Stück weiter rausgefahren, damit eine neue Route berechnet wird. Zum Glück sah ich mein Ziel, also das Stadion, und bin dann auf Sicht weitergefahren. Da ich früh dort war, war dieser Umweg auch nicht ganz so schlimm.

makiHD
14.05.2015, 14:57
[...]Aber wenn es ganz offensichtliche konzeptuelle Fehler gibt (das Ausweichen über einen Parkplatz oder durch eine Tankstelle hindurch auf die gleiche Straße DARF einfach keine Option sein), dann darf man getrost die Skills der Entwickler oder zumindest den Willen zum ausführlichen und ständigen Testen hinterfragen. Wenn auf der Basis des identischen Kartenmaterials andere Navi-Apps sinnvoll routen und Scout nachvollziehbar einen Umweg mit Mehrkilometern und längerer Fahrzeit empfiehlt, dann ist das Routing einfach nicht so gut wie in den anderen Apps implementiert. Allein dass beim letzten Update keine der von Usern am häufigsten nachgefragten Funktionen implementiert wurde, sondern irgendwelcher Schnickschnack, zeigt mir, dass man als zahlender Kunde gern gesehen wird, aber nicht als jemand, den man nach dem Kauf mit einer dauerhaft immer besser an die Bedürfnisse der User angepassten App begeistern will. Na dann: ciao, Scout!

Es widerspricht Dir ja niemand, dass es derzeit beim Routing Luft nach oben gibt. Nochmal: Ich hatte diese Probleme bisher nicht bzw. kaum. Ich kenne das Changelog zum nächsten Update bereits und habe auch die Rückmeldung der Devs, dass einige meiner gemeldeten Bugs (was auch meiner Funktion hier im Forum entspricht) gefixed werden. Ich habe auch darauf hingewiesen, auch mal Bugfix-Updates zu veröffentlichen, man arbeitet daran. Aber wir müssen auch akzeptieren, dass Scout auch irgendwo einen internen Plan hat, den wir Scout nicht diktieren können. Auch wenn der Kunde Köngi ist: Letztlich entscheided Scout, was sie wann machen.
Das kann man als Kunde gut finden oder auch schlecht. Damit hab ich auch kein Problem. Aber es ist definitiv nicht so, dass Scout nicht auf seine Kunden hört.


Wenn eine Strasse keine Hausnummern hat, wie hier in dem von mir geschilderter Fall, dann muss eine Navi das sagen und nicht heimlich über einen dubiosen unbekannten und nicht mal abschaltbaren Fremdanbieter sich mit Falschinformationen versorgen und den Fahrer "irgendwo" hin führen.

Das ist und bleibt ein NOGO!
Das ist deine Meinung dazu. Fakt ist aber auch: Es geschieht nicht heimlich. Im Onlinemodus wir auf einen weiteren Anbieter für Adressuche zurückgegriffen und Scout leugnet das an keiner Stelle. Der Fremdanbieter ist übrigens sehr wohl abschaltbar - einfach die App in den Offlinemodus schalten, dann ist die App eben offline. Hast Du Dich vielleicht mal gefragt, warum es diese zweite Suche gibt? Richtig - weil in OSM einfach noch lange nicht genug Hausnummern erfasst sind und die Suche in gefühlten 50% der Fälle einfach ergebnislos wäre bzw. in der Straßenmitte enden würde. Und dann wärst Du der Erste, der dann wieder motzt: "Ich werde nie vors Haus geführt". Glaub mir, die Jungs denken schon nach und versuchen auch, die eine oder andere Schwäche von OSM auch auszugleichen.


Neueste Fehler nur so nebenbei (bin zu faul den passenden oder einen neuen Thread zu eröffnen).

1: Die Sortierung der Kontakte zwecks Zielauswahl aus Kontakten ist an Schwachsinnigkeit nicht zu überbieten!

Erst wird nach der Anrede, dann nach dem Vornamen und dann erst nach dem Nachnamen sortiert. D.h. alle Firmen und Frauen erscheinen unter "F" wie "Firma/Frau", alle Männer unter "H" wie "Herr". Ich fasse es nicht, wie jemand so dämlich programmieren kann!

2: Das Updaten an geändertes OSM-Kartenmaterial funktioniert nicht. D.h eine Änderung seiten eines Profis hier aufgrund meiner Reklamation wird in anderen Programmen korrekt angezeigt. Auch mein Hausnummernnachtrag von gestern.

Scout liefert aber weiter die alten nicht geänderten Daten.

2.1. gibt es für ein Kartenupdate dazu gar keine Funktion. Löschen des Caches bringt gar nichts. Es wird nach wie vor das alte und nicht das geänderte OSM-Kartenmaterial benutzt.

2.2 Ich habe den ganzen Ordner mit allen Kartendaten gelöscht. Der nächste Start dauert entsprechend länger weil Scout das alles wieder aufbauen muss. Und was passiert? Weiter die alten falschen Daten.

Leute - eure Software ist Murks^3!

Da Du zu "gemütlich" bist, einen neuen Thread zu eröffnen, gibt es ja mich, der gerne deine Bugs weitermeldet an das Team. Soviel dazu, dass sich keiner kümmert.

1.) Die Sortierung der Kontakte gebe ich gerne für Dich weiter. Bitte sende mir dazu einen Screenshot. Übrigens muss das nicht dämlich sein und absichtlich mach das schon gar keiner. Es kann auch ganz banal die Standardeinstellung sein, die niemand bedacht hat. Sowas sollte sich schnell beheben lassen.

2.) Aktuell kommen Kartenupdates etwa alle 10 Wochen, was ich persönlich grade noch ok finde. Da ich zu aktuellen Betaversionen nichts sagen darf, kann ich dir aktuell auch nicht mehr sagen als die Tatsache, dass daran schon länger sehr aktiv gearbeitet wird.

2.1) Doch, dafür gibt es sehr wohl eine Funktion. Neben "Meine Karten" ist ein großer roter Punkt, wenn es ein Kartenupdate gibt. Dass Löschen des Caches nichts bringt, hätte ich Dir gleich sagen können-das ist der TEMP-Ordner, in den vorübergehend die komprimierten Kartenkacheln der Deutschlandkarten entpackt werden für die Anzeige.

2.2.)Lösche die Offlinekarte, leere meinetwegen den Cache und schalte die Karte in den Offlinemodus. Dann sollte die OSM-Änderung angezeigt werden. Schick mir doch einfach mal ein Beispiel, wo eine Hausnummer eingetragen wurde, damit ich das mal checken kann.

Anmerkung von mir: Die Software ist kein Murks - nur weil mal was danebengeht, ist nicht gleich alles schlecht. Aber das kennen wir ja: Immer nur motzen und meckern. Geduld? Fehlanzeige :)





In AGB (ohne "s"!) Da fehlt leider ein Wort. Das muss leider heissen "jede Menge Schrott" - Sorry da sind andere kostenlose Apps besser! Allen voran "Google" - nach meiner langjährigen Erfahrung in allen Punkten bisher ungeschlagen. Das neueste Update war wieder ein Sprung nach vorne. Sicher gab/gibt es da auch schon Fehler. Aber im Verhältnis zu Scout verschwindend gering. Einziges Manko: "Online". Stört mich aber nicht.

Wenn man bei Scout "Online" abschaltet, ist es übrigens gar nicht mehr richtig nutzbar. Es gibt dann gar kein Menü mehr für eine Adresseingabe. Es nützt also nichts, die Karten im Cache zu haben, wenn man damit kein Ziel mehr wählen kann. Der Fehler ist mir gerade eben aufgefallen, als ich testen wollte, was Scout macht, wenn ich in eine Strasse ohne Hausnummern fahren möchte. Also von wegen Drittanbieteranfrage etc.
Ich stehe kurz davor das Teil zu deinstallieren bevor ich noch weiter Zeit damit verplempere. :-(

Schön, dass Du alles besser weißt und auf jedem Tippfehler herumreitest, das hebt meine Lust ungemein, Dir zu helfen.
Dass Du Scout als Schrott bezeichnest, zeigt mir, dass Deine Meinung ja schon feststeht - wenn Du Google Maps und Konsorten besser findest: Es steht Dir frei, diese Apps zu nutzen.

Aber sag mir bitte Bescheid, wenn Google einen von Dir gemeldeten Bug/Kartenfehler persönlich beantwortet hat und innerhalb von 48h einen Fix bereitgestellt hat. Nicht dein Anspruch? An Scout aber schon.

Für die Offline-Adressuche habe ich Dir einen Screenshot gemacht. Also ich kann da schon nach Adressen suchen:

2092



Es sollten zuerst die Routing-Bugs und der Anzeige-Bug (Dreieck bei manchen Android-Versionen) bereinigt werden, um dann neue Features einzubauen.
Genau, dieser Bug wurde ja auch schon von den Devs bestätigt und wird gefixed werden.

makiHD
14.05.2015, 15:38
Um nicht zu sehr off topic zu werden, werde ich einen Routing-Bug nachliefern, wo mich Scout als Abkürzung über den Kundenparkplatz eines Supermarkts lotsen wollte. Ich komme von der Ingolstädter Straße, fahre in die Maria-Probst-Straße, um dann in die Schwarzhauptstraße einzubiegen. Dies ist der reguläre, zulässige Weg. Ort: München, Maria-Probst-Straße (https://www.openstreetmap.org/way/6230459#map=17/48.19210/11.58563)

Der Parkplatz ist inzwischen mit Stolperschwellen verbaut, um Abkürzungsfahrern aufzuzeigen, daß sie hier nicht willkommen sind und insbesondere, um einen Unfallschutz für die Fußgänger im Parkbereich zu schaffen.

Werde sobald möglich einen Scout Screenshot anfertigen. Habe "schnelle Route" oder "effiziente Route" als Vorgabe eingestellt.

2091

Erst einmal vielen Dank für die Rückmeldung, schön, dass es auch wieder zum Thema zurückkommt.
Das Routing ist in der Tat alles andre als richtig.

Test mit dem OSM-Routing selbst: https://www.openstreetmap.org/directions?engine=osrm_car&route=48.18957%2C11.58433%3B48.19072%2C11.58312#ma p=17/48.19103/11.58518
Test mit dem Scout-Routing: 2093

Interessanterweise ist das OSM-Routing mit Mapquest korrekt: https://www.openstreetmap.org/directions?engine=mapquest_car&route=48.18957%2C11.58433%3B48.19072%2C11.58312#ma p=17/48.19114/11.58674

Ich ändere jetzt mal an OSM gar nichts, um von Scout die Info zu erhalten, warum dieser Fehler jetzt auftritt. Ich würde gerne wissen, ob das ein Fehler in OSM ist (OSMR routet auch falsch) oder ob es ein Fehler im Scout-Code ist. Melde mich dann, sobald die Antwort der Entwickler da ist.

RC23
14.05.2015, 20:02
Hiermit reiche ich die Screenshots nach:

2096

An der grünen Nadel habe ich gehalten und Scout möchte mich auf kürzestem Wege über den Kundenparkplatz zu meinem Ziel führen. Der richtige Weg führt um den Supermarkt herum.

2097

Auf dem Parkplatz befindet sich noch eine Autowerkstatt und Waschstraße, wobei diese offen erreichbar ist. Sygic kennt diesen Weg und hat deswegen diesen Schleichweg vorgeschlagen:

2098

Also, auch Sygic greift zu dieser Routenführung, obwohl nur Kundenstraße. Hatte mir heute testweise Sygic Premium installiert, was mir aber aufgrund der überladenen und unruhigen Grafik nicht gefällt. Da bietet Scout ein bedeutend bessere Grafik, sprich ruhigere Grafik mit den notwendigen Infos.

Noch dazu hat mir Sygic für 30 Minuten Fahrzeit 5,2MB Daten aus dem Netz gesaugt, obwohl die Karten offline vorliegen, sprich im Smartphone gespeichert sind. CoPilot kommt da mit 60kB aus bei Nutzung von ActiveTraffic.

Das Routing in Scout war im Modus "schnelle Route" eingestellt, was ich so interpretiere, daß Hauptstraßen bevorzugt werden.

Gehe ich in die OSM Karte (https://www.openstreetmap.org/edit?way=6230459#map=19/48.19212/11.58683) rein, so sehe ich, daß die von Scout vorgeschlagene Route über eine Straße führt, die als Kundenstraße eingestuft ist und nicht als "öffentliche Hauptverkehrsstraße". Wenn Scout da einen leichten Bug hat, melde ich dies via Mail an den Scout Support. Wie seht Ihr das?

2099

The_Lion
14.05.2015, 20:25
Also bringt es auch nichts, den Modus umzuschalten. Ich habe diesen Murks ja bei effiziente Route.

RC23
14.05.2015, 20:41
Also bringt es auch nichts, den Modus umzuschalten. Ich habe diesen Murks ja bei effiziente Route.

Hast Du noch im Kopf, wo Du bei Deinem Stadionbesuch in unbefahrbare Wege geleitet wurdest? Bitte mal die Adresse in OSM (https://www.openstreetmap.org/#map=5/51.500/-0.100) eingeben und dort die Einstufung dieser Wege anzeigen lassen und dann einen Screenshot hier. Dann sieht man eindeutig, warum Scout hier falsch geroutet hat.

The_Lion
14.05.2015, 21:30
Ich habe nochmal die Adresse in Nordhorn eingegeben. Heideweg 18. Bei der gewählten Route werde ich auf der anderen Seite an den Rasenplatz gestellt. Wenn ich mich recht erinnere ein kleiner Weg, zumindest nichts für ein Auto. Das Stadion ist da ja auch nicht wirklich. Das ist dort, wo die Markierung ist. Ich mußte dann um den Block fahren, damit ich überhaupt im Heideweg lande. Auf dem Parkplatz war ich dann richtig. Bei OSM ist diese Adresse leider gar nicht richtig eingegeben, da ist nur die Straße angegeben. Aber die ist auch nicht dort, wo Scout mich hinhaben möchte. Die richtige Route wäre, daß ich den Heideweg geradeaus weiterfahre, links ist dann der Parkplatz mit Stadion dahinter. Stattdessen sollte ich vorher links abbiegen und ins Wohngebiet an den Trainingsplätzen verschwinden.

2100
2101

The_Lion
14.05.2015, 21:32
Ich habe auch mal bei OSM meine Adresse gesucht. Die ist richtig eingetragen. In der Karte der App ist 14b auch an der richtigen Stelle. Die Markierung für 14b klebt aber auf 14d.

lupus52
15.05.2015, 16:29
Danke für deine Geduld - aber ich habe erst mal genug von dieser Schrott- und Murkssoftware. Ja - dazu stehe ich und behaupte es auch weiter. So viele Bugs haben alle meine getesten Navis zusammen nicht!

Klar, dass du für alles eine Erklärung oder Abmilderung parat hast. Ich würde an deiner Stelle vielleicht auch so reagieren.

Du musst aber nun einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass hier massive Bugs drin sind die mit nichts zu rechtfertigen sind. Ausser mit Schlamperei, Desinteresse oder gar Unfähigkeit. Und bis heute habe ich seitens Skobbler keine befriedigenden Reaktionen erlebt. Hier dient wohl das Forum als Puffer.

Ich programmiere übrigens auch. Allerdings eine ganz andere Schiene. Kann aber also durchaus da etwas mitreden. Ich weiss, auch wie in der Industrie programmiert wird. War lange genug Alfa-Tester in einem Entwicklerteam einer amerikanischen Maschinenfabrik. Solche massiven Bugs wären bei mir nicht bis zum Betatester gekommen! Bei Skobbler läuft das wohl so, dass hier die Kunden die Betatester sind. Und die Alfatester arbeiten am Schreibtisch und haben die Software selbst nie im Auto genutzt. Sonst gäbe es solche Bugs nämlich nicht in dieser Massivität!

Auf die einzelnen Reklamationspunkte gehe ich nicht mehr weiter ein. Mir ist echt die Zeit zu schade. Weiter viel Spaß beim Fehlersuchen und Beheben. Ich bin dann mal weg.

lupus52
15.05.2015, 23:33
2103

Ich kann es mir nicht verkneifen nach dem BUG-Erlebnis von heute abend. Irgendwie starte ich diesen Murks halt immer wieder. :-(


2.2.)Lösche die Offlinekarte, leere meinetwegen den Cache und schalte die Karte in den Offlinemodus. Dann sollte die OSM-Änderung angezeigt werden. Schick mir doch einfach mal ein Beispiel, wo eine Hausnummer eingetragen wurde, damit ich das mal checken kann.

Habe ich gemacht. Mit der Folge, dasss die App jetzt nur noch einen Müll navigiert hat! Die Kartenanzeige war ok. Aber der Abbiegepfeil stand immer konstant bei "rechts 1,1 km" Egal wo es hinging. Siehe Foto als Beweis. Also Totalschaden der Software!.

Hat sich mit keinem Naviversuch/Neustart etc. bereinigen lassen. Jeder Versuch irgendwo hin zu fahren hatte "1,1 km rechts" als Daueranzeige zur Folge. Also De- und Neuinstallation. Jetzt tut es wieder wie bisher. Aber die Kartendaten sind weiter die alten Ungeänderten! Deine Änderung von vor ein paar Tagen bezüglich der Hofdurchfahrt beim Schlößle ist nicht drin als auch meine Änderung bezüglich der Hausnummer in Senden. Andere Software am PC und am Handy zeigen die gemachten Änderungen an! 10 Wochen Updatezeit sind mit nichts zu entschuldigen und nicht zu akzeptieren. Andere Programme sind nach 1 bis 3 Tagen aktuell!


Anmerkung von mir: Die Software ist kein Murks - nur weil mal was danebengeht, ist nicht gleich alles schlecht. Aber das kennen wir ja: Immer nur motzen und meckern. Geduld? Fehlanzeige

Ich gebe dir recht: Die Software ist kein Murks. Das ist Murks und Schrott zusammen! Von wegen "mal was danebengeht" - LOL! Da würde hier keiner reklamieren. Bei dieser Murksware geht fast alles daneben! Ausser der recht guten Bedienbarkeit. Mal vom Kontaktesortingsunsinn abgesehen.

Und von wegen Geduld. Ich habe die App letztes Jahr vor meiner Radfahrzeit getestet und nach mehreren Frust-Versuchen wieder deinstalliert. Davor 1 Jahr ebenfalls die gleiche Sache. Das hatte seinen Grund. Die Software war damals schon eine Krücke und hat mit keiner anderen mithalten können. Und der Versuch dieses Jahr ging genauso in die Hose! Ich teste jedes Jahr im Frühjahr vor Saisonbeginn welche Software sich für meine Wander- und Radlerzwecke eignet. Und Autonavi sollte auch gehen. Scout bzw. damals Skobbler sind jedes mal rausgefallen!

Ich lasse den Stand jetzt einfach so stehen und werde mal im Hintergrund warten, ob da nochmal was Positives passiert. Hoffnung habe ich allerdings keine mehr. Meine Pfingsttour wird Scout garantiert nicht unterstützen. Da greife ich bei Bedarf auf Google zurück. Habe keine Lust mich wieder bei meinen Radlern mit "Schrottnavigation" zu blamieren.

RC23
16.05.2015, 06:50
2103
... Deine Änderung von vor ein paar Tagen bezüglich der Hofdurchfahrt beim Schlößle ist nicht drin als auch meine Änderung bezüglich der Hausnummer in Senden. Andere Software am PC und am Handy zeigen die gemachten Änderungen an! 10 Wochen Updatezeit sind mit nichts zu entschuldigen und nicht zu akzeptieren. Andere Programme sind nach 1 bis 3 Tagen aktuell!

Hier kommt die Frage hoch, wie häufig Telenav die OSM-Karten rendert, sprich die Original OSM-Karten in die Scout-Farbdarstellung umrechnet. Hast Du, Marius, da Erfahrungswerte? Soweit ich es hier im Forum verstanden habe, werden von Telenav mit jedem Update, also alle zwei Monate, neu gerenderte, aktuelle OSM-Karten für Scout angeboten. Und das ist mir voll ausreichend.

Zum Relativieren: Die anderen Navi-Hersteller bieten 2 bis 4 mal pro Jahr ein Karten-Update an, das dann auf Kartenmaterial aufsetzt, welches ungefähr ein halbes Jahr alt ist. Nur TomTom hat angekündigt Navi-Karten bis 2016 über monatliche - auf dann wöchentliche Kartenaktualisierungen (http://www.pocketnavigation.de/2014/11/tomtom-plant-woechentliche-kartenupdates/) zu bringen. Das ist aber von TomTom nur eine Absichtserklärung.

The_Lion
16.05.2015, 21:35
Allmählich geht mir Scout sowas von auf den Senkel! Erst sollte ich über eine Tankstelle und einen Supermarktparkplatz fahren, als Alternative zu geradeaus und rechts abbiegen. Kurze Zeit später sollte ich über das Gelände eines Autohauses fahren statt geradeaus und rechts rum. Am Wochenende sind da natürlich die Tore geschlossen. Später sollte ich dann über das Gelände des Polizeipräsidiums fahren! Ich muß wohl nicht erwähnen, daß dort an allen Zufahrten Schranken sind...

Auf der Heimfahrt sollte ich dann statt einfach rechts abbiegen geradeaus zur Tanke fahren, da durch und dann auf die Hauptstraße.

Diese Touren sind weder effizient, noch kurz oder schnell. Ganz im Gegenteil.

Wenn das Routing nach dem nächsten Update immer noch so ein Schrott ist, dann fliegt die App runter!

RC23
17.05.2015, 10:14
Werde Scout immer wieder mal testen und dort wo Fehler beim Routing auftreten, dies später mit den OSM Daten (https://www.openstreetmap.org/#map=5/51.500/-0.100) vergleichen. Wenn die OSM Daten richtig sind, muß Scout auch richtig routen. Werde beobachteten und dann durch OSM-Quercheck bestätigte Bugs an den Scout Support (support@skobbler.com) melden. Alle zwei Monate gibt es ein Update habe ich hier mal gelesen. Das Letzte war Ende April. Die haben jetzt ungefähr 6 Wochen Zeit, um am Routing Verbesserungen einfließen zu lassen.

Lassen wir sie arbeiten und bewerten dann.

The_Lion
17.05.2015, 10:50
Das, was ich erlebe, scheint aber wohl eher nicht an den OSM-Daten zu liegen sondern an der App selber.

RC23
17.05.2015, 11:25
Vermute ich auch, aber man sollte es sauber belegen. Nur so sieht man, wo der Fehler im Routing Algorithmus liegt.

lupus52
18.05.2015, 13:31
Das, was ich erlebe, scheint aber wohl eher nicht an den OSM-Daten zu liegen sondern an der App selber.

Richtig - viele Ursachen liegen an den OSM-Daten bzw. den Mängeln darin. Ich habe mir jetzt mehrere der gravierendsten Routingfehler meiner Testfahrten in den OSM-Karten angeschaut. Rein danach hätte Scout manchmal so "dämlich" fahren dürfen. Aber eine gewisse "Vernunft" und Logik sollte Scout schon haben. So wie es andere halt auch machen. Die können die Mängel von OSM-Karten durch geeignete Algorithmen meistens gut "ausbügeln". Scout scheint nach dem Motto "egal wie" zu routen. Z.B. auf vierspuriger Haupstrasse nach links über die durchgezogene Linie über die Gegenfahrbahn, dann durch eine Bushaltestelle auf separater Busspur und wieder zurück auf die Haupstraße. Das ist weder kürzer noch effizient. Weder für Fussgänger noch für Radfaher oder Autofaher sinnvoll um nicht zu sagen es wäre lebensgefährlich! Solche Klöpse kann und darf man nichts auf das Kartenmaterial schieben!

Scout macht auch lieber 5 Richtungswechsel im Wohngebiet auf Nebenstrassen um 20 Meter gegenüber der Haupstrasse zu sparen. Im Fussgänger- oder Fahrradmodus wäre das ok. Nicht aber bei "Auto-Effizient" - da routet das Ding eigentlich immer nur für Fahrräder passend. Aber statt auf Radwegen auf den Strassen.

Scout werde ich deshalb "spasshalber" noch auf bekannten Strecken nutzen. Um zu sehen was alles schief geht. Wenn ich in fremden Gegenden navigieren muss, dann wird mir weiter Google helfen. Zumindest solange bis Scout seine Klöpse los ist. Falls es denn überhaupt mal sein wird.

The_Lion
18.05.2015, 13:36
Aber was ist in den OSM-Daten hinterlegt, wenn Scout einen über eine Tankstelle fahren lassen will, über einen Recyclinghof, das Gelände eines Autohauses oder gar des Polizeipräsidiums?

lupus52
18.05.2015, 14:45
Das müsstest du mal genau bei OSM nachschauen was da gezeichnet ist. Vielleicht ein Fuss- oder Radweg? Scout nimmt das dann wohl auch fürs Auto! So wie es einen im Fahrradmodus durch reine Fussgängerpassagen führt.

Bei meinem Fall mit der Bushaltestelle ist die Busspur separat rechts der Haupstrasse als ganz normale Strasse eingetragen. Sie wäre also von Süden kommend durchaus befahrbar. Allerdings wäre so ein Routing absolut sinnlos, wenn man von der Hauptstrasse rechts runter auf eine parallele Nebenstraße und 50 Meter danach wieder auf die Haupstrasse zurück müsste. In Gegenrichtung, also meinem Fall, wäre das Routing eher als "Schwachsinn pur" zu bezeichnen. Also Abbiegen von einer 4-spurigen über die Gegenfahrbahn und dann entgegen der Busspur durch die Haltestelle. Als Mensch sieht man den Quatsch mit einem Blick. Als "vektorrechnendes" Programm muss da schon etwas mehr Intelligenz rein. Nach all den bisherigen Fehlern behaupte ich mal, dass Scout im Programm nie weiter nach vorne schaut als bis zum nächsten Knoten, sondern sich von Knoten zu Knoten irgendwie durchhangelt. Also neu rechnet. Und dann lieber einen Umweg macht, der vielleicht in Himmelsrichtung gesehen eher zum Ziel zeigt als die eigentliche Strasse geht, statt einfach auf der "richtigen" Strasse zu bleiben.

The_Lion
18.05.2015, 15:11
Ich habe mal Screenshots von OSM gemacht, Tankstelle, Polizeipräsidium und Autohändler.

2109
2110
2111

lupus52
18.05.2015, 15:22
Die Screenshots sind so ziemlich sinnfrei :-( Da sieht ja keiner was Scout geroutet hat und was richtig gewesen wäre.

Zabrina
18.05.2015, 17:15
Hallo liebe Scout-Nutzer,

vielen herzlichen Dank, dass ihr euch so in das Thema reinhängt und fleißig am Posten seid. Dass ihr voll und ganz dabei seid, merkt man schon alleine an der kleinen aufsteigenden Emotionalität unter euch ;) Bitte bleibt aber fair.

Uns ist natürlich durchaus bewusst, dass unsere App nicht immer reibungslos funktioniert und es noch an der einen oder anderen Stele etwas hakt. Dennoch sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass wir einer der sehr wenigen Navigationsanbieter sind, der im Schnitt in den App-Stores eine 5*-Bewertung bekommt. Es läuft also auch vieles richtig.
Für Kritik und Verbesserungsvorschläge sind wir dennoch selbstverständlich immer offen. Aber bitte direkt und konkret nachvollziehbar, sodass wir auch gezielt daran arbeiten können. Dafür benötigen wir immer auch die Hilfe unserer User, also eure Hilfe. Ohne euch fallen uns nicht alle Bugs auf. Denn wenn sie uns durch unsere eigene Testabteilung aufgefallen wären, hätten wir sie natürlich auch schon versucht zu beheben.
Also bitte noch einmal: schickt uns eure konkreten Routingbugs mit Szenariobeschreibungen und Screenshots an support-europe@telenav.com. Wir bieten Support auf Deutsch und Englisch an. Das ist zwar nicht immer die Garantie dafür, dass alle Bugs sofort behoben werden, aber wir haben sie zumindest auf dem "Schirm" und können sie für zukünftige Updates berücksichtigen.
Und wer eine bessere OSM-Navigation nennen kann als "Scout", kann dies gerne tun. Wir sind auch bereit uns diese anzuschauen und zu lernen. :)

Liebe Grüße

Zabrina

lupus52
18.05.2015, 18:05
Hallo liebe Scout-Nutzer,

vielen herzlichen Dank, dass ihr euch so in das Thema reinhängt und fleißig am Posten seid. Dass ihr voll und ganz dabei seid, merkt man schon alleine an der kleinen aufsteigenden Emotionalität unter euch ;) Bitte bleibt aber fair.

Wenn uns die App "egal" wäre, hätte wir die sicher schon längst entsorgt. Es gibt ja massig Auswahl.


Uns ist natürlich durchaus bewusst, dass unsere App nicht immer reibungslos funktioniert

nett - das müsste andersrum heissen. "... selten reibungslos ....." - im Ernst - ich habe noch keine andere Navi-App erlebt, die so viele und so krasse Routingfehler macht. :-( - Und ich fahre fast immer mit Navi - auch daheim in bekannter Gegend. Nur so aus Spaß am Testen.


und es noch an der einen oder anderen Stele etwas hakt. Dennoch sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass wir einer der sehr wenigen Navigationsanbieter sind, der im Schnitt in den App-Stores eine 5*-Bewertung bekommt. Es läuft also auch vieles richtig.

Das Gesamtkonzept ist gut - die Realisierung speziell im Routing aber leider wirklich mangelhaft. Im Vergleich zu anderen. Vor 10 Jahren hätte ich sowas staunend akzeptiert. Heute ist man verwöhnt. Z.B. durch Google-Maps und Navi.


Für Kritik und Verbesserungsvorschläge sind wir dennoch selbstverständlich immer offen. Aber bitte direkt und konkret nachvollziehbar, sodass wir auch gezielt daran arbeiten können. Dafür benötigen wir immer auch die Hilfe unserer User, also eure Hilfe. Ohne euch fallen uns nicht alle Bugs auf. Denn wenn sie uns durch unsere eigene Testabteilung aufgefallen wären, hätten wir sie natürlich auch schon versucht zu beheben.
Also bitte noch einmal: schickt uns eure konkreten Routingbugs mit Szenariobeschreibungen und Screenshots an support-europe@telenav.com.

Wenn ich das mache, dann sitze ich für jede Fahrt anschliessend länger am PC als die Fahrt gedauert hat. Ich werde es zumindest mal bei den nächsten krassen Fällen versuchen. Ihr müsst aber schon auch selber besser testen. Die vielen Prinzipfehler lassen sich garantiert in jeder Gegend Deutschlands nachvollziehen. Wie die Sinnlos- und Nervtötereiansagen. Die meisten Routing-Bugs basieren auf Algorithmusfehlern. Und dann stolpert die Software eben über die vielen kleinen oder größeren Kartenmängel. Wie Abbiegen durch/über Busspuren, Tankstellen, Supermärkte etc. NIcht alles was laut OSM befahrbar ist, ist eine alternative zum normalen Fahren!

Da sind praktisch alle anderen bekannten Anbieter um Längen besser was den Algorithmus und die Interpretation der Kartendaten betrifft.

Nur mal mein Lieblingspunkt. Sinnlose Abkürzungen alle paar Minuten mit x extra Abbiegungen nur um ein paar Meter Wegstrecke zu sparen. Im Fussgänger- oder Fahrradmodus wäre das ok. Nicht aber bei "Auto-effizient"!


Wir bieten Support auf Deutsch und Englisch an. Das ist zwar nicht immer die Garantie dafür, dass alle Bugs sofort behoben werden, aber wir haben sie zumindest auf dem "Schirm" und können sie für zukünftige Updates berücksichtigen.
Und wer eine bessere OSM-Navigation nennen kann als "Scout", kann dies gerne tun. Wir sind auch bereit uns diese anzuschauen und zu lernen. :)

Liebe Grüße

Zabrina

Dann lasst einfach jeden Mitarbeiter alle Strecken in der Umgebung, also z.B. zur Arbeit, zum Einkaufen oder am Wochenende parallel mit Google und Scout navigieren. Allerdings Scout am besten ohne Ansagen im Stadt- und Randbereich. Sonst habt Ihr nachher einen Gehörschaden wegen der dauernden Quasselei. Das ist mehr als eine Zumutung. Sowohl die Häufigkeit als auch die zu > 50% sinnlosen Inhalte der Ansagen. Und immer schön "Rerouting" provozieren. Also immer wieder andere Strecken fahren als berechnet. Und dann totlachen über die sinnlosen kreuz- und quer führenden Berechnungen durch Siedlungen, Supermärkte, Anwohnerstraßen etc.

RC23
18.05.2015, 19:00
So, ich möchte mal eine Lanze brechen für Scout. Scout ist mit einem eigenem Forum unterwegs, um Feedback bei Kunden zu bekommen. Bei Google und TomTom gibt´s kein Forum, Fehlanzeige. Da heißt es: Wenden Sie sich an den Support. Alles läuft im Hintergrund. Es gibt nur die Bewertungen auf Google Play Store und natürlich bei android-hilfe.de. CoPilot hat noch eigenes Forum, wo aber Vorschläge für Änderungen versanden, da von den CoPilot Entwicklern in den USA keine Aussage zu bekommen ist.

Telenav (Scout) ist ein junges Unternehmen, das nach der Neuausrichtung von Skobbler zu Scout erst noch Tritt fassen muß. Da mir das Kartenlayout, das Nutzen von OSM-Karten und die Bedienerführung gefällt, werde ich Scout weiter begleiten und mit Verbesserungsvorschlägen und dem Aufdecken von Bugs belästigen und hoffe, daß aus dem Kundenfeedback nach und nach etwas Gutes wird.

Grüße

Rüdiger

The_Lion
18.05.2015, 19:13
Hier nochmal die Screenshots von den Touren über den Hof des Autohändlers sowie den Recyclinghof. Ich habe in OSM keinen Grund gesehen, weshalb es dort entlanggehen sollte. Auch die Tanke ist komplett sinnfrei.

2112
2113

RC23
18.05.2015, 19:29
Danke für die Screenshots. Werde diese in Scout einspielen und mit OSM-Daten vergleichen. Liegt die Stresemannstraße in Bremen?

The_Lion
18.05.2015, 19:41
Ja, das sind zwei Beispiele aus Bremen. Die Tanke und das Polizeipräsidium sind auch in Bremen.

RC23
18.05.2015, 21:47
Habe mir den Fall "Fahr mal schnell über den den Hof des Autohändlers" näher untersucht. Da ich nicht die Gesamtroute kenne, habe ich eine Teilroute definiert, die diesen Fall abbilden soll. Bin dazu in Google Maps gegangen, um schnell die Adressen zu bekommen für Start und Ziel der Teilroute.

von: 28205 Bremen, Georg-Bitter-Straße 24
nach: 28207 Bremen, Stresemannstraße 9

In Scout wird die Route richtig gefunden (siehe Screenshot). Diese Lösung ergibt sich egal, ob kurze -, effiziente - oder schnelle Route gewählt.

Ich glaube Dir aber, The_Lion, daß Dein Routing über den Hof des Autohändlers führte. Entweder habe ich die Route nicht richtig abgebildet oder, was ich vermute, daß Scout im aktiven Routing beim Fahren eine andere Route wählt als beim Planen.

Ist die Route von mir richtig mit von-nach beschrieben?

Mache dieses Frage-Antwort-Spiel, da ich aus der Entwicklung komme, wo durch gezieltes Fragen die Schwachstellen gefunden werden sollen.

2115

P.S. Habe mich etwas vertan, beim Anhängen der Screenshots. Der Anhang aus München hat natürlich nichts zu tun mit dem Fall in Bremen. Kann jedoch den Anhang nicht löschen.

The_Lion
18.05.2015, 21:57
Ich bekomme diesen supertollen Routenvorschlag, wenn ich auf Navigieren klicke und dort Zuhause. Im heutigen Fall von Fressnapf in Habenhausen nach Hause (Christernstraße). Eine der drei angezeigten Routen beinhaltet dann diesen kreativen Vorschlag. Ebenso findet man in einer der drei Routen die Tour über den Recyclinghof.

Den Besuch bei der Polizei sollte ich auf der Fahrt von Real in Habenhausen nach Oberneuland (Rockwinkeler Heerstraße) machen. Ich weiß ja nicht, was ich an der Schranke sagen soll. "Ich muß hier durch, meine Navi-App sagt das"?

RC23
18.05.2015, 22:07
Ich bekomme diesen supertollen Routenvorschlag, wenn ich auf Navigieren klicke und dort Zuhause. Im heutigen Fall von Fressnapf in Habenhausen nach Hause (Christernstraße). Eine der drei angezeigten Routen beinhaltet dann diesen kreativen Vorschlag. Ebenso findet man in einer der drei Routen die Tour über den Recyclinghof.

Fressnapf in Habenhausen ist eine Fantasieadresse. Kann zwar verstehen, daß Du Deine Heimatadresse anonym im Net halten möchtest, aber gib bitte eine Adresse an, die in der Nähe deines Abfahrortes liegt, damit ich dieses Routing nachfahren kann. Ebenso eine Zieladresse.

Möchte das Problem einkreisen.


Den Besuch bei der Polizei sollte ich auf der Fahrt von Real in Habenhausen nach Oberneuland (Rockwinkeler Heerstraße) machen. Ich weiß ja nicht, was ich an der Schranke sagen soll. "Ich muß hier durch, meine Navi-App sagt das"? :D

The_Lion
18.05.2015, 23:08
Ich mußte die Adresse erstmal googeln. Es ging heute von der Steinsetzerstraße 7 in die Christernstraße 14b.

RC23
19.05.2015, 06:20
Wenn ich die Ziele

von der Steinsetzerstraße 7 in die Christernstraße 14b

eingebe, erhalte die angehängte Route. Ist dies für den Fall "Fahr mal schnell über den den Hof des Autohändlers" die richtige Route? Wenn ja, zoome ich mich tiefer in die Karte rein, um den Hof des Autohändlers zu finden.

Der Forenbrowser läßt kein Löschen von Anhängen zu. Deshalb die zwei Anhänge.

The_Lion
19.05.2015, 11:38
Das ist die normale Strecke über den Hastedter Osterdeich und die Pfalzburger Straße. Auch ohne die Tour über den Recyclinghof. Zum Autohändler kommt man, wenn man von der Karl-Carstens-Brücke nichts rechts abbiegt in den Hastedter Osterdeich sondern geradeaus fährt in die Georg-Bitter-Straße.

Aber wie gesagt, im Routen-Modus kommen diese Vorschläge nicht. Die bekommt man nur im Navigieren-Modus.

RC23
19.05.2015, 12:36
... Aber wie gesagt, im Routen-Modus kommen diese Vorschläge nicht. Die bekommt man nur im Navigieren-Modus.

Das ist die interessante Info: Der Navigieren-Modus unterscheidet sich vom Routen-Modus.

Werde dazu eine Mail an den Scout Support senden und um Klärung bitten.

The_Lion
19.05.2015, 12:41
Im Routen-Modus wird ja leider auch nur eine Route vorgeschlagen. Im Navigieren-Modus drei. Weshalb ich für die Planung lieber bei Google Maps auf dem PC schaue.

lupus52
19.05.2015, 13:35
Das ist die interessante Info: Der Navigieren-Modus unterscheidet sich vom Routen-Modus.

Werde dazu eine Mail an den Scout Support senden und um Klärung bitten.

Das ist schon lange bekannt, dass in den zwei Modi unterschiedlich gerechnet wird.

Und nach meinen eben gemachten Experimenten wage ich die Behauptung: Scout "routet" gut über einen anderen Dienstleister "online" während er über interne Algorithmen lokal schlecht "navigiert".

Daher die Unterschiede zwischen dem relativ guten Routing und dem fehlerhaften Navigieren. Habe testhalber mal das Datenvolumen für das Routing über eine Distanz von ca. 600 km angeschaut. Da flossen "online" über 400kb. Habe dann WLAN und Mobile-Daten abgeschaltet und wollte eine andere garantiert nicht gecachte Strecke "routen" - Geht nicht! Keine Daten. Also wird online geroutet!

RC23
19.05.2015, 14:02
Das ist schon lange bekannt dass in den zwei Modi unterschiedlich gerechnet wird.

Machen dies die anderen Navi-Programme auch?

lupus52
19.05.2015, 14:56
Fragen an Scout/Scobbler:

2119

warum fängt Scout sinnlos an im Fussweg zu navigieren wenn man auf der Strasse steht? Ansage: "Links auf Saalbaustr." Dieser Fussweg ist normal nicht befahrbar (Poller!) (Saalbaustraße Neu-Ulm/Pfuhl)

**

2120

Was bitte soll bei "Auto effizient" ein Umweg von 9 Kilometern?
Vorschlag 1 ist akzeptabel, aber nicht effizient! Alles 30er Zone, dann 60er und 40er bis es nach Norden geht. Effizient wäre der Anfang von Vorschlag 3. Also ganz unten. Und dann senkrecht hoch zur blauen Linie.

Vorschlag 2 ginge im Notfall oder für Radfahrer. Ist kürzer, aber eher Feldweg.

Vorschlag 3 ist purer Unsinn!

**

2121

Vorschlag wieder purer Unsinn.

**

2123

Keine Ansage zum Linksabbiegen. Dafür die zum Kreisverkehr in 500 Metern. Sonst nervt die Tussi mit dem sinnlosen Dauergequatsche. Und da, wo eine Ansage hingehört, kommt keine. (Ortsdurchfahrt Thalfingen)

**

2122

Unsinnige Ansage zum Rechtsabbiegen. Da macht die Strasse nur eine Kurve. Kein Grund für eine Abbiegeansage! (Klostersteige Oberelchingen)

lupus52
19.05.2015, 16:03
Machen dies die anderen Navi-Programme auch?

Sorry - das weiß ich nicht. Ich kenne auch keines was so "Routet" und anders "Navigiert".

Ich kenne:

Navigieren vom Startpunkt (GPS) zu einem Ziel,

Route von Punkt A zu Punkt B berechnen, dann Route abfahren lassen.

Optional: Wenn man ausserhalb der Route ist, wird man zum nächsten Routenpunkt geführt und dann entlang der Route.

Optional: Verlässt man die Route, wird man wieder zum nächsten Punkt gelotst. Macht z.B. Locus Pro und RUN-GPS perfekt. Die nutze ich um GPX-Tracks nachzufahren. Wobei das Nachfahren von GPX-Tracks eigentlich kein Routing ist. Da wird der Verkauf ja durch den geladenen Track vorgegeben.

Optional: "Rerouting" - D.h. es wird mehr oder weniger schnell und intelligent eine alternative Route berechnet wenn man anders fährt als vorgegeben. Scout ist da blitzschnell, aber meist grottenfalsch. Also solche Klopse wie "Mitten durch einen Supermarkt etc." Osmand braucht ewig und nervt lange mit Ansagen wie "Sie sind x Meter von der Route abgewichen" - irgendwann dann klick und eine neue Route steht. Meistens gut berechnet. Google macht das m.E. perfekt. Zügig und zielsicher. Google bringt man eigentlich mit nichts draus. Habe meine beiden Becker-Autonavis deswegen verkauft sowie mein Garmin-Outdoor-Navi. Mache derzeit alles mit Google, Locus PRO und RUN-GPS. Die beiden Letzten für GPX-Tracks. Aber ich mag die Datensammelei von Google nicht und suche deshalb eine sehr gute Alternative. Die es scheinbar wohl nicht gibt. :-(

Was sich bei mir immer mehr rauskristallisiert: Scout hat wohl einen Bug in der Form, dass bei "Auto-Effizient" großflächig gesehen ganz gut geroutet wird. Im Nah- und Endbereich rechnet Scout eindeutig für Radfahrer- oder Fussgängermodus! Bzw. aus einem Mix. Wie sonst kann es sein, dass es einen laufend auf ausdrücklich als Rad- oder gar Fussweg klassifizierte Wege führt? Heute morgen z.B. mitten in ein Hochhaus (Donaucenter-Neu-Ulm) in die unten liegende Fussgänger-Einkaufspassge. Mitten durch die Poller! Das ist nicht mal Radfahrerbereich. Aber Scout lotst mich im Auto-Effizient-Modus mitten rein. Ich war auch garantiert im Automodus. Im Radfahrermodus hätte mich Scout bei der Fahrt vom Ortsteil zur Stadmitte an der Donau entlang geführt. Das macht er sogar besser als den Automodus. Allerdings leider auch mit viel Quatsch von wegen sinnlosen Umwegen oder Alternativen, die absolut unsinnig sind.

Über den Nordeingang

2126

als Alternative über den Südeingang. Beides ab Gehweg nur Fussgängerzugang! Nicht mal Lieferzufahrt.

2127

makiHD
20.05.2015, 00:39
War lange genug Alfa-Tester in einem Entwicklerteam einer amerikanischen Maschinenfabrik. Solche massiven Bugs wären bei mir nicht bis zum Betatester gekommen! Bei Skobbler läuft das wohl so, dass hier die Kunden die Betatester sind. Und die Alfatester arbeiten am Schreibtisch und haben die Software selbst nie im Auto genutzt. Sonst gäbe es solche Bugs nämlich nicht in dieser Massivität!

Auf die einzelnen Reklamationspunkte gehe ich nicht mehr weiter ein. Mir ist echt die Zeit zu schade. Weiter viel Spaß beim Fehlersuchen und Beheben. Ich bin dann mal weg.

Alpha-Version immer noch mit "ph" - um mal auf Deine Art zu antworten :-)

Mit dem zweiten Satz hast Du fast recht - Betatester sind nicht die Kunden, sondern u.a. ich - habe mich extra dafür beworben. Und glaub mir, ich tu mein Bestes.
Du magst Scout nicht. Das ist okay für mich. Ich bestreite ja auch gar nicht, dass manche Dinge wirklich sehr schief sind - aber ich bestreite ganz deutlich, dass hieran angeblich nicht gearbeitet wird.


Das ist schon lange bekannt, dass in den zwei Modi unterschiedlich gerechnet wird.

Und nach meinen eben gemachten Experimenten wage ich die Behauptung: Scout "routet" gut über einen anderen Dienstleister "online" während er über interne Algorithmen lokal schlecht "navigiert".

Daher die Unterschiede zwischen dem relativ guten Routing und dem fehlerhaften Navigieren. Habe testhalber mal das Datenvolumen für das Routing über eine Distanz von ca. 600 km angeschaut. Da flossen "online" über 400kb. Habe dann WLAN und Mobile-Daten abgeschaltet und wollte eine andere garantiert nicht gecachte Strecke "routen" - Geht nicht! Keine Daten. Also wird online geroutet!

Lupus52, sorry, aber das stimmt überhaupt nicht. Scout routet selbständig und nicht über andere Dienstleiter. Das betrifft einzig und allein die Adresssuche. Die Routenberechnung selbst läuft auf dem Gerät selbst ab - testen kannst Du das total einfach: Flugzeugmodus rein, dann ist die App garantiert offline. Lass Dich von deinem aktuellen Standort irgendwohin in Deutschland navigieren - kein Problem, es funktioniert offline.

Ich hab absolut nichts dagegen, wenn Du über Bugs oder deine allgemeine Meinung zu Scout (und sei sie noch so schlecht) sprichst. Aber ich hab definitiv was dagegen, wenn Du falsche Informationen postest.


So, ich möchte mal eine Lanze brechen für Scout. Scout ist mit einem eigenem Forum unterwegs, um Feedback bei Kunden zu bekommen. Bei Google und TomTom gibt´s kein Forum, Fehlanzeige. Da heißt es: Wenden Sie sich an den Support. Alles läuft im Hintergrund. Es gibt nur die Bewertungen auf Google Play Store und natürlich bei android-hilfe.de. CoPilot hat noch eigenes Forum, wo aber Vorschläge für Änderungen versanden, da von den CoPilot Entwicklern in den USA keine Aussage zu bekommen ist.

Telenav (Scout) ist ein junges Unternehmen, das nach der Neuausrichtung von Skobbler zu Scout erst noch Tritt fassen muß. Da mir das Kartenlayout, das Nutzen von OSM-Karten und die Bedienerführung gefällt, werde ich Scout weiter begleiten und mit Verbesserungsvorschlägen und dem Aufdecken von Bugs belästigen und hoffe, daß aus dem Kundenfeedback nach und nach etwas Gutes wird.

Grüße

Rüdiger

Jemand, der gleich denkt. Danke, Rüdiger!



Hier kommt die Frage hoch, wie häufig Telenav die OSM-Karten rendert, sprich die Original OSM-Karten in die Scout-Farbdarstellung umrechnet. Hast Du, Marius, da Erfahrungswerte? Soweit ich es hier im Forum verstanden habe, werden von Telenav mit jedem Update, also alle zwei Monate, neu gerenderte, aktuelle OSM-Karten für Scout angeboten. Und das ist mir voll ausreichend.

Zum Relativieren: Die anderen Navi-Hersteller bieten 2 bis 4 mal pro Jahr ein Karten-Update an, das dann auf Kartenmaterial aufsetzt, welches ungefähr ein halbes Jahr alt ist. Nur TomTom hat angekündigt Navi-Karten bis 2016 über monatliche - auf dann wöchentliche Kartenaktualisierungen (http://www.pocketnavigation.de/2014/11/tomtom-plant-woechentliche-kartenupdates/) zu bringen. Das ist aber von TomTom nur eine Absichtserklärung.

Also allerspätestens mit dem nächsten App-Update kommt aktuell ein Kartenupdate. Das letzte Kartenupdate kam m.W. im März 2015 oder so.
Zu der Absichtserklärung von TomTom sag ich jetzt einfach mal: Warte ab, was Telenav in der Pipe hat.... :cool:

Zu den anderen Fehlermeldungen: Ich denke, die Bugs deuten alle in eine ähnliche Richtung, dass aktuell aus irgendwelchen Gründen bestimmte OSM-Tags entweder ignoriert werden oder der Routingalgorithmus dahingehend ein Problem hat. Ich denke, da wir schon so viele Fehler gefunden haben, das auch entsprechend in der Prio bei Scout hochgestuft wird.
Gebe das zusätzlich nochmals weiter für Euch.

RC23
20.05.2015, 08:55
Wenn die Fehler bei den Programmieren jetzt bekannt sind, können wir ruhig das nächste Update abwarten. Sollte der Support noch weitere Beispiele mit genauer Beschreibung von Ort und Randbedingung benötigen, so Bitte um Info.

lupus52
20.05.2015, 09:01
Alpha-Version immer noch mit "ph" - um mal auf Deine Art zu antworten :-)

Na das tut dir jetzt gut <g>



Mit dem zweiten Satz hast Du fast recht - Betatester sind nicht die Kunden,

Da könntest du recht haben. Ich vermute eher das die Kunden hier sogar die Alphatester sind. Bei soviel Unausgereiftheit



sondern u.a. ich - habe mich extra dafür beworben. Und glaub mir, ich tu mein Bestes.

"tu mein Bestes" - da könnte ich ja jetzt was sagen <g> (siehe Zeugnisformulierungen...)


Du magst Scout nicht.

Du irrst. Und ich verbitte mir Unterstellungen oder Aussagen, die ich nicht gemacht habe!

Wenn ich Scout nicht mögen und doch noch einige Chancen sehen würde, dann hätte ich mich schon lange endgültig verabschiedet!


Das ist okay für mich. Ich bestreite ja auch gar nicht, dass manche Dinge wirklich sehr schief sind - aber ich bestreite ganz deutlich, dass hieran angeblich nicht gearbeitet wird.

Siehe oben - das habe ich so nicht gesagt! Bitte bleibe korrekt!


Lupus52, sorry, aber das stimmt überhaupt nicht. Scout routet selbständig und nicht über andere Dienstleiter. Das betrifft einzig und allein die Adresssuche. Die Routenberechnung selbst läuft auf dem Gerät selbst ab - testen kannst Du das total einfach: Flugzeugmodus rein, dann ist die App garantiert offline. Lass Dich von deinem aktuellen Standort irgendwohin in Deutschland navigieren - kein Problem, es funktioniert offline.

Ich habe es gestern getestet! Lies einfach, was ich berichtet habe.

Online: 400 kb Daten verbraucht zum Routen. u.s.w.
Offline: (andere Strecke - also nicht im Cache) hat gemeckert von wegen sinngemäß "keine Daten...."

Da bleibt nur der Schluss, dass das Routen extern gemacht wird. Wie gesagt - das ist meine Schlussfolgerung aus den erlebten Umständen.

Oder hast du eine Erklärung warum der ca. 400 kb Daten gelutscht hat? Beim Navigieren wird dann definitiv anders gerechnet als beim Routen! Also mit einem lokalen anderen Algorithmus. Das Routen geht relativ intelligent. Das Navigieren strotzt nur vor Fehlern. Nachweisbar!

Dass das reine "Navigieren" offline funktioniert liegt wohl daran, dass auf geladene/gecachte Minimaldaten zurückgegriffen wird. Und damit die ganzen Wegklassifizierungen wegfallen. Und das Ding dann mitten in eine EInkaufszentrum führt nur weil da ein Fussweg eingezeichnet ist.

Das ist für mich die einzig logische Erklärung für solche Verhalten.


Ich hab absolut nichts dagegen, wenn Du über Bugs oder deine allgemeine Meinung zu Scout (und sei sie noch so schlecht) sprichst. Aber ich hab definitiv was dagegen, wenn Du falsche Informationen postest.

Meine Informationen bzw. Erlebnisse sind nicht falsch sondern belegbar!




Zu den anderen Fehlermeldungen: Ich denke, die Bugs deuten alle in eine ähnliche Richtung, dass aktuell aus irgendwelchen Gründen bestimmte OSM-Tags entweder ignoriert

Genau das sagte ich! Das Ding ignorert oft z.B. Anliegerstrassen, Radwege, Fusswege, Servicewege mit Poller etc. - navigiert bei "Auto-effizient" wie für Radfahrer. Aber trotzdem anders als im Radfahrermodus. Wie geschildert.


werden oder der Routingalgorithmus dahingehend ein Problem hat. Ich denke, da wir schon so viele Fehler gefunden haben, das auch entsprechend in der Prio bei Scout hochgestuft wird.
Gebe das zusätzlich nochmals weiter für Euch.

Das wäre nett.

carsten88bwx
20.05.2015, 10:22
Der Bug muss nicht mal darin liegen, das bei Auto-effizient falsch gerechnet wird. Ich hatte schon länger den Verdacht, dass die Umschaltung an sich (Auto-Fußgänger-Fahrrad) nicht sicher funktioniert.
Mein Eindruck ist leider, dass bei Scout kein Wert auf sauberes Testmanagement und Testausführung gelegt wird. Das ist heutzutage aber ein "muss" um zu bestehen.

lupus52
20.05.2015, 11:06
Der Bug muss nicht mal darin liegen, das bei Auto-effizient falsch gerechnet wird. Ich hatte schon länger den Verdacht, dass die Umschaltung an sich (Auto-Fußgänger-Fahrrad) nicht sicher funktioniert.
Mein Eindruck ist leider, dass bei Scout kein Wert auf sauberes Testmanagement und Testausführung gelegt wird. Das ist heutzutage aber ein "muss" um zu bestehen.

Die Umschaltung funktioniert. Man merkt es an diversen Punkten. Sie funktioniert nur nicht richtig. D.h. es ergibt einen Mix aus verschiedenen Routingarten. MIt dazu teils abenteuerlichen Umwegen, die mehr ausmachen als die ganze "effiziente" Strecke wäre. Oder befahren von nicht autotauglichen Bereichen. Ich erspare mir die bereits nun mehr als oft genannten Fälle. Siehe u.a. gestern.

Was da abgeht, ist schlicht unausgereifter Murks. Und wenn sich da noch so viele Leute schützend vor Scout hinstellen - es ist so. Und das war schon vor einem Jahr so! Habe die Software schon mal in der Testerei gehab und nach ein paar Versuchen kopfschüttelnd deinstalliert.

Sie wäre wirklich gut, was die Grundrealisierung betrifft, wenn die unakzeptablen Fehler beim Navigieren nicht wären. Oder das nevtötende Sinnlosdauergequatsche. Viel zu oft und viel zu viel nutzlose Infos!

Aber so langsam schwindet mein Glaube, dass da in absehbarer Zeit mal ein paar "Quantensprünge" kommen. Und die wären dringend nötig.

Dass es kein echtes und funktionierendes Testmanagement gibt, ergibt sich aus den ganzen Fakten. Ich frage mich echt was da für Leute arbeiten. Und wieviele. Eventuell nur ein "externer" Porgrammierer. Ich habe gerade so einen Fall erlebt. Kleines Unternehmen, sehr guter Programmier, spitze gemachte und perfekte Webseite mit allem drum und dran. Programmierer geht, ein neuer Programmier wäre zu teuer. Also "Fremdauftrag" an Schwätzer, der sich gut verkauft. Ergebnis: Nach 3 Monaten geht nichts mehr. Ende der Zusammenarbeit. Das gesamte Projekt wird gelöscht und von anderer Seite neu aufgebaut. Eine Reparatur ist wegen maximaler "Vermurksung" nicht mehr möglich und nicht mehr sinnvoll.

Ich will ja wirklich nicht behaupten, dass es bei Scout so oder ähnlich ist. Aber irgendwie kommt mir die ganze Sache schon komisch vor. Vor allem weil man ja auch keine Direktreaktionen erlebt. Nur hier über "MittelsmännerFrauen". Auf der Webseite gibt es keinerlei Infos zu Bugs und Behebungsplanungen. Das ist eine reine Marketingseite. Ohne Wert für den Nutzer. Der hat nur das nette Forum hier. Und das frustriende Gefühl, dass alle Mühe eigentlich sinnlos ist. An dem Punkt bin ich jetzt langsam.

RC23
20.05.2015, 11:12
Aufruf an alle: Keep cool. Bitte keine Wortklaubereien. Das bringt uns nicht weiter.

Wir sind am Produkt interessiert.

Deswegen hier mal der Entwurf einer Wunschliste für das nächste Update:

1. Entfall des Dreieck-Symbols beim Starten des Routings für Android 4.4.4 und 4.0.3

2. Abspeichern von Karten auf externer SD-Karte für Android 4.4.4 und 5.0.2

3. Menü mit Auswahl "wenig Sprachansagen" und "häufig Sprachansagen"

4. Interpretation von OSM-Straßentypen überprüfen, sodaß keine Nebenstraßen oder halböffentlichen Bereiche (wie Händler-Parkplätze) zum Routing im Modus "schnell" und "effizient" benutzt werden.

Ich empfehle sich zuerst auf die Auto-Navigation zu konzentrieren, um sich später die anderen Navigations-Modi Fußgänger und Radfahren vorzunehmen.

Wenn ich etwas Wichtiges vergessen habe, bitte melden.

Benötigt der Scout Support noch Beispielfälle mit guter Dokumemtation, bitte melden.

Sobald die Aufgaben abgestimmt sind, halten wir kritischen User still und lassen die Programmierer in Ruhe arbeiten.


Rüdiger

lupus52
20.05.2015, 11:57
3. Menü mit Auswahl "wenig Sprachansagen" und "häufig Sprachansagen"

Das ist aber viel zu wenig.

Die sinnlose Häufigkeit muss generell reduziert werden. Man braucht keine bis zu 5 Ansagen um auf einer Strecke ohne weitere Abbiegungen dann im kommenden Kreisverkehr irgendwo raus zu fahren. Also bei z.B. 700 Metern, bei 500 Metern, bei 200 Metern, am Anfang des Kreisels und mitten drin.

Eine Ansage vielleicht 200 Meter vor und maximal dann nocheinmal bein Einfahren: "Im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt" - kurz und knapp!
Eine strassentyp- und geschwindikeitsabhängige Steuerung wäre intelligent. Z.B. 2 Kilometer vor einer Aktion auf der Autobahn, 200 Meter vorher bei Überland und 100 Meter in der Stadt. Bei kommenden Mehrfachmöglichkeiten natürlich auch im Stadtbereich entsprechend angepasst.

Keine Ansage von Strassennummern ausser bei A und B! Alle anderen Strassen haben in der Regel keine Nummernschilder, die man vor oder bei dem Abbeigen beachten kann. Also ist es sinlos solche Nummern wie "... auf ST1234" anzusagen. Das stört nur.

Keine Ansagen von Strassennamen ausserhalb von Ortschaften. Da stehen selten Namensschilder an Kreuzungen. Auch wenn die Strasse eventuell ausser einer Nummer auch einen Namen hat.

Keine Ansagen wie "halb" oder "scharf" wenn es in die Richtung nur eine Möglichkeit gibt. Rechts ist rechts!

Möglichst den nächsten Ort ansagen wenn die Strasse, auf die abgebogen werden soll, direkt zu einem anderen Ort führt und es sich nicht um eine innerörtliche "Kleinstrasse" handelt die zufällig über den Ortsrand über einen "Feldweg" zu einem anderen Ort führt. Also ein bischen Intelligenz reinpacken.

Keine Ansage von "Abbiegen" auf einer Strasse deren Strassenname/Nummer sich nicht ändert nur weil die etwas "schlängelt". Ich erhalte unzählige Ansagen wie "in x Metern leicht recht/links abbiegen auf die * Strasse". Auf der fahre ich ja bereits. Brauche also keinen Abbiegehinweis nur weil zufällig am "Bogen" auch noch ein Feldweg weggeht.

Ich weiss, dass es nicht ganz einfach ist all solche Sachen einem Programm beizubringen das nur Vektoren sieht und nicht wie ein Mensch eine Karte instinktiv erfasst.

RC23
20.05.2015, 21:44
Habe eine vereinfachte Übersicht zur Navigation und Routingansagen angelegt. Die Ansagetexte orientieren sich an den Parametern, die ein Navi erfaßt bzw. vorliegen hat.

GPS-Position, Geschwindigkeit und Straßentyp

Die Ansagen lassen sich parametrieren aus den ausgelesenen bzw. erfaßten Daten wie GPS-Position, Geschwindigkeit und Straßentyp.

Folgende Lösung könnte ich mir vorstellen, die sich am Informationsbedarf des Users orientiert und eine Überinformation vermeidet.

Was noch nicht beschrieben ist, ist die Systematik bzgl. der Ansagetexte. Stelle erst einmal das Bisherige zur Diskussion.

Was ich (noch) nicht beherrsche, ist das Löschen von Anhängen. Da hat die Forensoftware noch Verbesserungsbedarf.

The_Lion
20.05.2015, 21:50
Am besten wäre es, wenn man das Gequatsche im Menü abschalten kann. Mich stört sowas nur. Ich muß nun zu Beginn jeder Navigation erstmal das Gequatsche abschalten.

RC23
20.05.2015, 22:13
Hmm, würde ich als Überreaktion bewerten. Keine Sprachinfos bedeuten eine intensive Beobachtung der Informationen vom Display. Und das kann vom Straßenverkehr ablenken.

Deshalb plädiere ich auf eine optimierte, minimale Sprachinfo für den User.

In vielen Navi-Programmen kann man die Sprachinfos abschalten. Bei Scout ist dies eingegrenzt auf das Abschalten der Sprachinfos bei parallel eintreffenden Anrufen.

The_Lion
20.05.2015, 22:14
Mich irritiert das Gequatsche mehr als daß es mir hilft.

RC23
20.05.2015, 22:22
Also, Abschaltmöglichkeit für Ton vorsehen? Das kannst Du bereits heute ausprobieren, indem Du Deinen Lautsprecher abschaltest. Das kann jedes Smartphone.

The_Lion
20.05.2015, 23:35
Die anderen Töne brauche ich. Aber nicht das dämliche Gequatsche vom Navi. Bei einem normalen Navi kann ich das im Menü deaktivieren.

RC23
21.05.2015, 05:44
o.k. Für Freunde des stillen Navigierens sollte ein Button integriert sein, der den Ton abstellt. Gibt es bei vielen Navis.

Für mich ist der Ton als Info-Medium wichtig, da ich nicht die ganze Zeit auf das Navi schauen möchte. Hatte schon mal den Test gemacht und dabei den Ton abgestellt, und prompt habe ich eine Abfahrt verpaßt.

Als Nachtrag eine Präzisierung: Die Ansagehäufigkeit und Ansageentfernung würde ich von der Geschwindigkeit abhängig machen, da man sich dadurch von Straßenklassifizierung unabhängig macht und die Ansagen am sinnvollsten von der Geschwindigkeit ableiten läßt.


2132

lupus52
21.05.2015, 07:08
Also, Abschaltmöglichkeit für Ton vorsehen? Das kannst Du bereits heute ausprobieren, indem Du Deinen Lautsprecher abschaltest. Das kann jedes Smartphone.

Das ist aber u.U. nicht sinnvoll den Ton generell abzuschalten. Ich möchte schon "hören" wenn ich eine Email, SMS oder sonstige Systemmeldung wie "Akku bald leer" etc. bekomme. Eine "Ton-aus-Taste" muss zwingend in den Hauptbildschirm. Also immer mit einem Fingerdruck erreichbar sein. Es ist nicht zumutbar während der Fahrt dauernd in diversen Menüs rumzutippen.

RC23
21.05.2015, 07:33
Mein Vorschlag mit dem testweise Abschalten, war auch nur als Experiment gedacht, um so einen Eindruck zu bekommen, ob ein stilles Navi wirklich sinnvoll ist. Also, probiert es mal aus. Und dann Bitte um Feedback.

lupus52
21.05.2015, 07:56
o.k. Für Freunde des stillen Navigierens sollte ein Button integriert sein, der den Ton abstellt. Gibt es bei vielen Navis.

Für mich ist der Ton als Info-Medium wichtig, da ich nicht die ganze Zeit auf das Navi schauen möchte. Hatte schon mal den Test gemacht und dabei den Ton abgestellt, und prompt habe ich eine Abfahrt verpaßt.

Tja - dazu gibt es den Bildschirm mit der Abbiegepfeilvorschau und der Entfernungsangabe und drunter groß den Streckenverlauf. Das Navi habe ich immer bequem im Sichtfeld und muss da praktisch nicht extra gezielt hinschauen. Wie manche Leute, die Ihre Navis schon oft recht abenteuerlich und unpraktisch plaziert haben.

Ich kann damit bequem ohne Ton fahren und verfahre mich deshalb nicht. Im Gegenteil. Die Ansagen sind bei ausnahmslos allen Navis manchmal sogar falsch. Z.B. hier um's Eck ein Kreisverkehr. Google und alle anderen Navis sagen richtig 1. Ausfahrt. Scout sagt 2. Ausfahrt. Weil sich vor der ersten echten Ausfahrt noch eine Werkszufahrt liegt. Ein typischer Fall von Missachtung der Klassifizierung.

Das Navi-Bild zeigt einen Kreisverkehr mit quasi "Durchfahrt" durch den Kreisverkehr. Da braucht man eigentlich keine Ansagen von wegen "xte Ausfahrt auf Y-Strasse" nehmen.

Scout sagt auch oft und andere Navis manchmal die komplett falsche Richtung an. Gestern wieder erlebt. Eine ganz klare einfache Kreuzung, Pfeil geht nach rechts, Tussi sagt "jetzt links" - warum auch immer. Manchmal kann es sich bei vielen oder komplizierten Spurwechseln erklären. Z.B. in Ulm von Süden über die Adenauerbrücke und dann Richtung Ehingen oder gar Söflingen (Weststadt). Da verquasseln sich fast alle Navis aufgrund der vielen nötigen Spurwechsel. "Jetzt rechts auf die linke Spur" - da hat man als Beifahrer bei einem ortsfremden Fahrer schon oft ein Problem dem die vielen schnellen Spurwechsel und Abbiegungen zu übermitteln. Da ist jedes Navi mit der Sprachansage überfordert. Und deshalb nutze ich bei sowas nur die Bildanzeige. Also überland meistens Ton an. Und in Städten aus. Weil man die meist sinnlose Dauerüberquasselung und oft falschen Ansagen irgendwann nicht mehr hören will.


Als Nachtrag eine Präzisierung: Die Ansagehäufigkeit und Ansageentfernung würde ich von der Geschwindigkeit abhängig machen,

Auf keinen Fall alleine!


da man sich dadurch von Straßenklassifizierung unabhängig macht und die Ansagen am sinnvollsten von der Geschwindigkeit ableiten läßt.

Sowas geht nicht sinnvoll. Stell dir vor du fährst wegen Stau langsam auf der Autobahn und sollst ausfädeln weil dein Ziel das so verlangt. Also keine verkehrsbedingte Ausleitung. Bist also langsam und wirst dann mit Abbiegehinweisen zugemüllt. Oder bist noch auf der linken Spur und musst jetzt schnell nach rechst. Ne ne - das hat keinen Sinn.

Geschwindigkeitsabhängig nur auf der Autobahn oder autobahnabhängigen Strassen! Bei hoher Geschwindigkeit also z.B. In 3 Kilometern, in 1 Kilometer, jetzt... maximal 3 Ansagen! Entsprechend bei niedriger Geschwindigkeit 1 Kilometer, 500 Meter, jetzt. Die Anzahl der Ansagen muss von der Klassifizierung abhängen. Maximal 3. Je niedriger die Klasse, desto weniger Ansagen. Und umso kürzer davor. Und die maximale Anzahl muss nutzerindividuell begrenzbar sein. Mir reicht 1 Ansage wie z.B. in 2 Kilometern die Ausfahrt Richtung X-Stadt nehmen. Da brauche ich keine 2 oder 3 Ansagen dazu. Genauso in der Stadt. Bei einfachen Vorgängen eine Ansage. In 100 Metern rechts. Eventuell "dann sofort ..." falls es solche Fälle sind. Bei Tempo 50 brauche ich keine 4 Ansagen wegen einem Kreisverkehr!

Ich erlebe es bei Scout immer wieder, dass die Tussi aufgrund der vielen unnötigen Infos und der absolut unnötigen Häufigkeit gar nicht mit dem Reden nachkommt und praktisch ohne Punkt und Komma redet. Also das "Ansagefifo" voll läuft. Und so kommt dann der Hinweis "jetzt abbiegen" erst 50 Metern nachdem man schon anhand der Bildanzeige abgebogen ist. Das passiert genre wenn sich viele Richtungsänderungen auf engem Abstand häufen.

lupus52
21.05.2015, 08:12
Nachtrag: Deine Vorschläge in der Tabelle sind absolut nicht praxisgerecht. Sorry - aber auf der Autobahn 50 Meter vorher ist Unsinn! Bei 500 Metern beginnt eigentlich der Abbiegevorgang. Da sollte man bereits auf der rechten Spur sein, Gas weg nehmen und den Blinker einschalten. Also 1. Ansage bei ca. 1000, 2. Ansage bei 500 und bei 300 Metern "jetzt" Und dann nichts mehr.

In der Stadt sind 10 Meter absolut überflüssig. Je nach Geschwindigkeit und Strasse 200 bis 100 Meter, dann bei 50 Meter "Jetzt rechts" - wenn es nur eine eindeutige Abbiegung gibt. Mehr ist nicht nötig. Folgen 2 Strassen unmittelbar nebeneinander, dann natürlich der Hinweis "jetzt rechts/links auf die 1. oder 2. Möglichkeit. Wie beim Kreisverkehr nur geradeaus.

lupus52
21.05.2015, 08:20
Hinweis an die Programmierer: Wie würdet Ihr als Beifahrer einen anderen Menschen lotsen? Also wann und wie oft würdet ihr situationsbedingt was sagen. Ohne nach der 10. Sinn-und Nutzlosansage angeschnauzt zu werden.

So - und das setzt Ihr dann mal in einen brauchbaren Algorithmus um <g>

lupus52
21.05.2015, 09:17
Mein Vorschlag mit dem testweise Abschalten, war auch nur als Experiment gedacht, um so einen Eindruck zu bekommen, ob ein stilles Navi wirklich sinnvoll ist. Also, probiert es mal aus. Und dann Bitte um Feedback.

Lieber gar keine Stimme als akustisch zugemüllt zu werden. Scout kann man mit Stimme nicht nutzen, wenn man Beifahrer im Auto hat. Das dauert keine 10 Minuten bis man da passende Bemerkungen zu hören bekommt. Von wegen was'n das für ein Schrott-Navi?

Alternativ zur Stimmansage wäre die Option "Gong" oder "Piep" sinnvoll. D.h. das Navi kündigt eine bevorstehende Richtungsänderung/Abbiegung mit einem(!) kurzen Ton an. Das hatte u.a. mein Garmin. Einfach ideal. Es stört kaum und man verpasst nichts. Wie ich abbiegen muss sehe ich ja am Bild. Kann also auf den ganzen Ansagequatsch meistens oder eigentlich immer verzichten.

Ideal ist das im Fahrradmodus. Da darf ich nicht mit Ansagen fahren weil mich die Gruppe sonst rausschmeisst. Die meisten sind eh genervt von der "Technik" und fahren lieber altmodisch per Karte oder Handzettel auf der Lenkertasche. Wenn ich da als Gruppenführer mit so einer Quasselei komme, ist der Ärger vorprogrammiert. Und oft ist es regelrecht peinlich wenn man beim radeln in der Nähe von anderen fremden Radlern oder Fussgängern ist, z.B. vor Ampeln und die Quasselstrippe dauernd redet. Da muss ganz einfach eine "Mute"-Taste auf den Bildschirm.

Gegen einen leisen dezenten "pip" hat keiner was. Und dann kann ich in Ruhe nach dem nächsten Abbiegehinweis schauen ohne von allen Seiten "komische" Blicke oder Bemerkungen zu bekommen..

Tankstrudel
24.05.2015, 20:25
2. Abspeichern von Karten auf externer SD-Karte für Android 4.4.4 und 5.0.2


Also ich benutze ein Moto G2 LTE mit Android 5.0.2 ich habe meine kostenlose Karte problemlos auf die externe SD-Karte heruntergeladen.
Aber vielleicht habe ich auch etwas falsch verstanden.

http://fs1.directupload.net/images/150524/temp/lu7vvdc8.png (http://www.directupload.net/file/d/3997/lu7vvdc8_png.htm)

The_Lion
24.05.2015, 20:50
Allmählich glaube ich, daß Scout die Route würfelt. Ich war gestern wieder in Hannover. Auf der Hinfahrt hatte ich ne Umleitung über Hodenhagen genommen. Warum mir da ein Stau angezeigt wurde, weiß ich allerdings nicht. Freie Fahrt durch die Dörfer. Von der A7 soll ich dann auf die A352 abbiegen. Das mache ich aber nie, ist weiter. Ich fahre weiter bis zum Kreuz Hannover-Kirchhorst, wo ich auf die A37 fahre. Scout wollte mich gestern aber noch weiter führen, nämlich erst Anderten runter! Umweg wie sonstwas! Bin ich natürlich nicht gefahren. Vom Messeschnellweg fahre ich dann normalerweise Pferdeturm raus. Scout wollte mich erst eine Abfahrt später rausschicken. Wieder Umweg. Ursache unbekannt, denn in der Stadt wurde nicht mehr Stau angezeigt als sonst. Die Hälfte des Staus war auch gar nicht vorhanden. Auf dem Rückweg wurde der Baustellenanfang wieder falsch angezeigt. Und diesmal sollte ich auch auf der A27 über einen Parkplatz fahren.

Ich bin mal gespannt, wie das morgen auf der Fahrt nach Flensburg wird.

RC23
24.05.2015, 21:02
Also ich benutze ein Moto G2 LTE mit Android 5.0.2 ich habe meine kostenlose Karte problemlos auf die externe SD-Karte heruntergeladen.
Aber vielleicht habe ich auch etwas falsch verstanden.

http://fs1.directupload.net/images/150524/temp/lu7vvdc8.png (http://www.directupload.net/file/d/3997/lu7vvdc8_png.htm)

@Tankstrudel: Die fehlende Abspeichermöglichkeit auf externe SD-Karte ergab sich aus diesem Thread (http://forum.skobbler.com/showthread.php/5111-App2SD-für-quot-GPS-Navigation-amp-Maps-quot). Der Begriff SD-Karte ist bei Android leicht falsch zu verstehen. SD-Karte heißt gleichzeitig der interne Festspeicher und die nachrüstbare SD-Karte als Festspeicher. Prüfe deshalb noch einmal, ob Scout wirklich die externe SD-Karte genutzt hat. Dies kannst Du testen, indem Du die externe SD-Karte nach dem Abspeichern aus dem Smartphone herausnimmst. Danach sollte Scout die Karte nicht mehr finden. Findet Scout die Karte trotzdem, dann hat Scout die interne SD-Karte beschrieben.

RC23
24.05.2015, 21:12
@The_Lion: Danke für Deine Tests. Du kommst offenbar recht viel rum und kannst so einiges an Erfahrungen mit Scout einbringen.

Daß Scout Umwege fährt ist mir neu. Ich beobachtet eher, daß Scout sich über Schleichwege die Strecke zu verkürzen sucht.

Wichtig wäre es, daß Scout dieses ungewöhnliche Routen über Parkplätze einstellt.

The_Lion
24.05.2015, 21:20
Also so ein Routing hatte ich gestern zum ersten Mal. Gut, daß ich öfter nach Hannover muß und auf sowas nicht reinfalle.

RC23
24.05.2015, 21:33
Ich vermute, Du hast den Verkehrsdienst Inrix in Betrieb. Der kann natürlich durch Informationen bei Verkehrsstörungen die Route ändern.

The_Lion
24.05.2015, 21:40
Ja, aber auf der Route, die ich dann wie gewohnt (und gegen den Willen von Scout) gefahren bin waren keine Störungen. In Hannover wurde auch nur das angezeigt, was da immer angezeigt wird, noch nie mußte ich deswegen ganz um die Stadt herumfahren. Mal abgesehen davon, daß die Stauanzeigen öfter nicht stimmen.

RC23
24.05.2015, 21:57
Das ist die Crux: Stauanzeigen stimmen nicht, weil nicht existent oder nur in der falschen Fahrrichtung. Da spielen möglicherweise menschliche Übermittlungsfehler auch eine Rolle.

The_Lion
24.05.2015, 22:00
Ich werde morgen früh genug losfahren Richtung Flensburg. Nicht nur wegen Stau, sondern auch falls Scout wieder Schei..e zusammenroutet. Bin zwar aus Schleswig-Holstein, kenne mich da aber eher im östlichen Teil aus. Naja, was man auskennen nennt...

makiHD
25.05.2015, 17:00
RC23, wie Du sagst: Durch Verkehrsmeldungen können genauso seltsame Routings angeboten werden wie durch App-Fehler selbst. Das sind leider zwei Variablen und man kann nicht immer rausfinden, worans lag.
Gestern auf der A8 von Stuttgart nach Karlsruhe gefahren und eine sehr genaue Anzeige von stockedem Verkehr in der Baustelle gehabt. testweise habe ich mal Google Maps nebenbei laufen lassen und die Daten waren genausogut wie bei Google. Interessanterweise zeigte Scout einige MInuten später wieder rot auf der Strecke an, Google grün. Tatsächlich war nichts los und nach dem nächsten Traffic-Update bei Scout (welches zufälligerweise 10s später kam), war auch bei Scout die Strecke wieder frei.

Da passt es also ganz gut. Aber klar, hin und wieder erleb ich das auch, dass es nicht stimmt. Aber das kann halt überall passieren und ich denke, durch die Floatin Car Data dürfte es besser werden.

RC23
25.05.2015, 17:58
Stimmt, je mehr GSM Daten durch Handies und Smartphones entstehen, um so bessere Verkehrsinfos.

The_Lion
25.05.2015, 19:16
Bin gerade aus Flensburg zurück. Hin und zurück 527km (10,5 MB Daten für Verkehrsmeldungen). Diesmal sollte ich keine Autohändler, Recyclinghöfe, Tankstellen oder Parkplätze (nichtmal Mahndorfer Marsch!) besuchen. Ob die Route durch Flensburg optimal war, weiß ich nicht. Durch das Wohngebiet fuhr zumindest auch ein Linienbus. Auf dem Rückweg sollte ich dann eine andere Strecke durch Flensburg fahren. In Dänemark bin ich aber nicht gelandet... Die Verkehrsmeldungen waren aber wieder für den Hintern. Auf der roten Straße kurz vor Flensburg war alles frei. Bei den Baustellen auf der A7 konnte wieder nicht die Richtung zugeordnet werden, zumindest Flensburg Richtung Hamburg.

lupus52
26.05.2015, 09:43
@The_Lion: Danke für Deine Tests. Du kommst offenbar recht viel rum und kannst so einiges an Erfahrungen mit Scout einbringen.

Daß Scout Umwege fährt ist mir neu. Ich beobachtet eher, daß Scout sich über Schleichwege die Strecke zu verkürzen sucht.

Dass Scout oft Umwege fährt, haben ich und andere schon massig beschrieben. Es gibt wohl keine Navisoftware, die soviel und so oft sinnlose Umwege macht! - neben den vielen Schleichwegen.

Meine Erfahrung:

Im Nahbereich von Start und Ziel wird versucht alles zu befahren was irgendwie wie eine Strasse aussieht. Auch wenn es als Fußgängerweg mit Pollerabsperrung(!) deklariert ist. D.h. Scout vergisst oder mißachtet sämtliche Restriktionen.

Im Fernbereich, also über ca. 10 Kilometer kommen dann Umwege raus, die aus ca. 8bis 10 Kilometer mal schnell 17 Kilometer machen. Nur weil das eine über Land geht und das andere über Autobahn weit aussenrum. Wobei sowohl die Zeit als auch die Kilometer in keiner Weise besser sind. Also durch größere Strecke bei höherer Geschwindigkeit was gespart wird. Dem ist nicht. Es ist wirklich oft zu beobachten, dass Scout bei gleichwertigen Straßen die längere Variante nimmt bzw. vorschlägt. Warum auch immer. Effizient ist das Routing fast nie.


Wichtig wäre es, daß Scout dieses ungewöhnliche Routen über Parkplätze einstellt.

So ist es - und da sollte nun schnell mal was passieren! Wie lange will Scout uns noch hinhalten?

Bei der Menge an Fehlern könnte doch jeden Tag eine "Pre-Release"-Version zum Testen rausgehen oder downloadbar sein. Also für uns "Insider" hier. Kurze Ankündigung was geändert wurde und Downloadlink. So machen es viele andere Firmen.

lupus52
26.05.2015, 09:52
Das ist die Crux: Stauanzeigen stimmen nicht, weil nicht existent oder nur in der falschen Fahrrichtung. Da spielen möglicherweise menschliche Übermittlungsfehler auch eine Rolle.

Als ehemaliger Aussendienstler kann ich nur sagen: Stauanzeigen haben seit es sowas gibt so gut wie nie gestimmt. Also angefangen bei den Radiomeldungen über Traffikinfos in Navis bis nun zu den Smartphones. Entweder man steht schon eine Stunde und es kommt immer noch keine Meldung. Oder es werden Staus gemeldet, wo schon lange keine mehr sind. Und wenn wirklich ein Stau ist, dann sind die Angaben dazu meist absolut daneben. Also keine Umfahrempfehlung wenn es angebracht wäre und umgekehrt. Da wird man 20 Kilometer über Land gelotst und bleibt überall stecken, weil das andere auch machen und die Autobahn ist so gut wie frei. Was einem dann der Kollege, der die gleiche Tour hatte, dann später berichtet. Alles schon hundertfach erlebt! Das einzige einigermaßen funktionierende Staumeldesystem war früher mal der leider praktisch ausgestorbene CB-Funk.

Auf Staumeldungen über Medien gebe ich schon lange meistens nichts mehr. Mal abgesehen von den ganz großen stundenlangen Aktionen wegen z.B. Urlaubsverkehr oder Schwerstunfällen wo eine Strecke stundenlang zu ist.

Internethias
27.05.2015, 14:59
Bezüglich Staumeldungen sind meiner Meinung nach Google und Waze die einzigen, die einigermassen aktuell und zeitnah stimmen. Aber auch hier gibt es Verzögerungen, insbesondere bei der Aufhebung eines Staus. Der Stau bleibt meist länger im System erhalten, als in der Realität...

Und überhaupt, einen Stau zu umfahren bringt meiner langjährigen Erfahrung in den seltensten Fällen einen Zeitgewinn. Im Gegenteil, meist hatte ich dann sogar länger!

lupus52
28.05.2015, 10:41
Bezüglich Staumeldungen sind meiner Meinung nach Google und Waze die einzigen,

"Waze" habe ich gestern aufgrund deiner Bemerkung eben mal testhalber installiert. Nach ca. 1 Stunde waren meine Experimente damit erledigt und der Müll wieder deinstalliert. Ohne einen Meter damit gefahren zu sein.

Das ist ja echt eine Katastrophensoftware. Bedienung Note 5, Darstellungen Note 6, Aktualität z.B. Tanken Note 12 wenn es gäbe. Meine Stammtanke hat den Status "vor ca. 633 Aktualisiert" - Alle anderen Tanken hier im Umkreis wochen- und monatealte Daten. Staumeldungen und Sperre, wo keine ist. Es ist zwar richtig, dass ein Stück der Strasse wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Es geht aber auf einer Extra-Spur nahtlos weiter. Bestenfalls staut es sich mal etwas im Berufsverkehr. U.s.w. - mehr als ein Dutzend gravierende Mängel. Ich verstehe nicht, wie man für so was schwärmen kann. Da lobe ich mir Scout und Google - die können es eben (besser). Andere Kritiken, die ich so bei google gefunden, habe bestätigen meine Erkenntnisse zu Waze. Das mag ja in Israel funktionieren. Aber hier in "D" mit den vielen gravierenden Einschränkungen seitens der Software für "D" ist das völlig uninteressant. Schade um die Zeit sich damit zu befassen.


die einigermassen aktuell und zeitnah stimmen. Aber auch hier gibt es Verzögerungen, insbesondere bei der Aufhebung eines Staus. Der Stau bleibt meist länger im System erhalten, als in der Realität...

Das ist schon immer so gewesen und wird sich nicht ändern. Dazu müsste "CarFloating" wirklich funktionieren.


Und überhaupt, einen Stau zu umfahren bringt meiner langjährigen Erfahrung in den seltensten Fällen einen Zeitgewinn. Im Gegenteil, meist hatte ich dann sogar länger!

Na ja - in manchen Fällen hatte ich das auch. Aber ich folge eben nie oder selten den offiziell genannten Umfahrungen, sondern nehme meine eigenen Routen. Also keine "U"-Schilder oder Ansagen beachten. Rechts ran, Karte oder Navi zu Hilfe nehmen und Alternative suchen.

The_Lion
28.05.2015, 10:49
Leider steht man oft länger im Stau, als das vom Navi angezeigt wird. Da hatte ich mal 2km Stau/stockenden Verkehr. Sollte nur wenige Minuten längern dauern. War dann ne Stunde und ich kam zu spät zum Termin.

blowfly666
28.05.2015, 11:29
Ich habe jetzt mal TomTom Go für ein Jahr abonniert, und was soll ich sagen, die Verkehrmeldungen und Staus sind mal richtig gut. Gerade am Wochenende Frankfurt-Berlin-Frankfurt getestet, passte hervorragend, die Stauanzeigen waren sehr genau.
Trotzdem fand kein unnötiges herumrouten statt. Wenn als Ansage 3 Minuten Zeitverlust kam passte das auch.
Das einzige was mit nicht so gut gefallen hat war die Aktualität der Blitzer (der fest installierten). Aber der Rest ist schon auf sehr hohem Niveau. Hab die App auf nem alten Nexus 7 Tablet installiert und das als Navi verwendet. Klappte super.

blowfly666
28.05.2015, 11:43
Alternativ zur Stimmansage wäre die Option "Gong" oder "Piep" sinnvoll. D.h. das Navi kündigt eine bevorstehende Richtungsänderung/Abbiegung mit einem(!) kurzen Ton an. Das hatte u.a. mein Garmin. Einfach ideal. Es stört kaum und man verpasst nichts. Wie ich abbiegen muss sehe ich ja am Bild. Kann also auf den ganzen Ansagequatsch meistens oder eigentlich immer verzichten.


nach dem 100. Gong schmeiss ich das Teil aber garantiert aus dem Fenster !

Du neigst mit deinen ganzen Aussagen sowieso viel zu sehr Richtung pauschale Stammtischaussagen.
"Alle Stauanzeigen in Navis sind sowieso falsch"
"Lohnt sich nie um einen Stau herumzufahren"
"Ich brauch kein Gequassel vom Navi" etc..."

Das alles ist sehr wohl hilfreich wenn es gut gemacht ist.
Eines der besten Navis die ich je hatte was das Medion Gopal P4410, da hat so gut wie alles richtig gemacht - wurde leider die Aktualisierung der Karten in 2009 eingestellt. Man sieht aber es geht wenn man will.

Frage mich wozu du eigentlich überhaupt ein Navi brauchst.
Mit der Papierkarte aus Opi's Vorkriegzeit kommst du vermutlich besser klar :D

The_Lion
28.05.2015, 12:04
Das ist es ja: Es gab oder gibt bereits funktionierende Lösungen bei anderen Herstellern, das Rad muß also nicht neu erfunden werden. Allerdings müßten die Hersteller dann mal über den Tellerrand schauen und auf die Kundenwünsche eingehen.

lupus52
28.05.2015, 17:39
Leider steht man oft länger im Stau, als das vom Navi angezeigt wird. Da hatte ich mal 2km Stau/stockenden Verkehr. Sollte nur wenige Minuten längern dauern. War dann ne Stunde und ich kam zu spät zum Termin.

Das ist doch schon so seit es Verkehrsdurchsagen gibt. Schon lange vor der Navizeit. Frage mich nicht wieviele tausend Stunden ich in meinem Aussendienstlerleben in nicht "angesagten" Staus und Stockungen verbracht habe.

lupus52
28.05.2015, 17:43
Dummes Zeug


Spar dir solche dummen persönlichen Anmachen mit solch wertlosem Geschwätz bitte!

Wir sind alle hier um Scout zu verbessern! Nicht um dummes Gelaber zu lesen.

Und zur Verbesserung gehören auch Kritiken. Jeder hat halt seinen Stil und seine Erfahrungen oder legt auf unterschiedliche Sachen wert.

blowfly666
28.05.2015, 18:01
Wenn solltest du schon richtig zitieren. "Dummes Zeug" ist eine Erfindung von dir, wie die meisten deiner Aussagen.
Und prompt lieferst du gleich die nächste Pauschalaussage. "Tausende von Stunden" hast du also in nicht angesagten Staus schon verbracht, da kommen mir ja echt die Tränen. Wenn wir mal 5000 Stunden ansetzen die du in Staus verbracht hast, bei einem Arbeitstag von 8 Stunden hast du ja fast 2 Jahre nur im Stau gestanden, und da hab ich noch keine Wochenenden und Urlaub abgezogen. Ein Wunder dass du deinen Arbeitsplatz noch hast, bei mir wärst du schon gefeuert :D

Mit welcher deiner Kritiken willst du hier Scout verbessern ? Das nicht jeder Furz eines Autofahrers in der Navi-App angezeigt wird ? Das es Staus und Unfälle gibt die nicht verzögerungsfrei sofort angezeigt werden ? Oh Gott, schrecklich, na das müssen wir aber mal kräftig kritisieren. Am besten mit so Aussagen wie "taugen eh nichts die ganzen Ansagen, Verkehrsdurchsagen (=TMC) alles Schrott, Apps "testen" und als Müll deklarieren ohne damit überhaupt mal eine Route abzufahren, Navi-"Gequassel" braucht kein Mensch, Stau umfahren ist sowieso sinnlos...." etc blabla, alles nur pauschales Gelaber ohne Sinn und Gehalt.

Es gäb weiß Gott einiges an Scout zu kritisieren, aber was du hier hier veranstaltest, hat mit Kritik nichts zu tun. Wenn dir der ganze Navi-Dreck nicht passt, dann lass es doch und fahr mit Opi's Papierkarte durch die Gegend, damit kommst du ja anscheinend besser klar.

lupus52
28.05.2015, 18:30
Es reicht mir mit deinem dummen Geschwätz! Geh' woanders spielen und pöbeln. Aber mach nicht hier die dicke Nuss mit deinem Palaver. Kein Wort deiner Beiträge hier in den letzten 2 Beiträgen hat für irgendwen auch nur den geringsten Nutzen.

Und bloß mal nebenbei: Ca. 40 Jahre mal 200 Arbeitstage = 8000 Tage. Und jeden Tag 1/2 Stunde irgendwo im Stau in Deutschland. Autobahnen bis Städtkerne. Weiter rechnen darfst du selber was dann rauskommt. 1000 Stunden locker mit links!

Was du hier ablässt ist genau das, was du mir anhängst. Stammtischniveau und billige Pöbelei!
Genug - EOD mit dir.

blowfly666
29.05.2015, 12:17
Ruhig Brauner, gaaaanz ruhig !
Du fällst hier nicht zum ersten Mal mit deinen polemischen Kommentaren auf. Kritik an deinen Beiträgen ist offensichtlich schwer erträglich für dich und wird sofort als Beleidigung oder Geschwätz abgetan.
Hierzu würde ich mal psychologische Beratung aufsuchen und sehen ob sich diese Verhaltensweise irgendwie in den Griff bekommen lässt.

Da Scout für dich anscheinend nur eine riesengroße Sammlung von Bugs ist, würde ich mal mal bei anderen Produkten umschauen. Google Maps, HERE, TomTom Go sind durchaus ernstzunehmende Kanditaten.
Das würde uns hier zumindest deine unqualifizierte Polemik ersparen.

makiHD
29.05.2015, 13:07
Hallo Lupus52, ich muss mich hierbei blowfly666 leider anschliessen. Ich versuche ja auch, Dir so gut es geht, zu helfen. Auch das hast Du leider damit abgetan, dass ich für alles eine Erklärung finde. Ich frage mich ehrlich gesagt auch, warum Du Scout nutzt, wenn es doch -um mal eines Deiner Lieblingswörter zu benutzen - "so schrottig" ist.

Es ist super, sich hier auszutauschen und darüber zu diskutieren, was besser gemacht werden kann. Spätestens ich sorge schon dafür, dass das bei Support ankommt, keine Sorge.

Daher spreche ich jetzt als Community Mod keine Verwarnung o.ä. aus, sondern eine Bitte: Bitte im Tonfall zurückhalten, nicht pauschalisieren, sondern sachlich diskutieren und v.a. bitte mehr Respekt ggü. den anderen Usern wie blowfly666, die hier versuchen, viel beizutragen. Der Ton macht die Musik.

lupus52
29.05.2015, 13:53
Klarstellung: Das folgende Posting war NICHT an makiHD gerichtet sondern an blowfly666. Das kommt jetzt leider durch Zeitverschiebung beim Posten falsch rüber.

Original:

Spare dir deine Beleidigungen und dein dummes Geschwätz! Auf deine Privatfehde kann und möchte hier wohl jeder gerne verzichten.

DU STÖRST NUR!

lupus52
29.05.2015, 14:26
Hallo Lupus52, ich muss mich hierbei blowfly666 leider anschliessen.

Du enttäuscht mich. Sich so einem verbalen Beleidiger und Störenfried anzuschliessen ist nicht ok! Das passt nicht zu dir!


Ich versuche ja auch, Dir so gut es geht, zu helfen.

Mir musst du nicht helfen! Hilf Scout - das ist u.a. deine Aufgabe! Soweit ich das verstanden habe.


Auch das hast Du leider damit abgetan, dass ich für alles eine Erklärung finde. Ich frage mich ehrlich gesagt auch, warum Du Scout nutzt, wenn es doch -um mal eines Deiner Lieblingswörter zu benutzen - "so schrottig" ist.

Mir gefällt Scout und ich sehe (noch) Chancen auf Verbesserung. Allerdings verliere ich langsam die Lust mich hier oder in der Praxis damit zu befassen wenn man hier persönlich angegriffen wird. Ich greife ja auch keine anderen Leute an, sonder nenne Fheler, Bugs oder gar Schrott (wie z.B. WAZE) beim Namen. Das Teil ist das Schlechteste, was mir in den letzten Monaten als "Navi" in die Finger kam. So schlecht, dass ich nicht mal damit probegefahren bin. Ich beisse auch nicht in schimmliges Brot um den Geschmack zu prüfen. Das nur nebenbei.

Wobei ich mich nicht erinnern kann, Scout als Schrott bezeichnet zu haben. Sollte das irgendwo doch passiert sein, dann entschuldige ich mich dafür. Das Produkt ist ziemlich spitze. Hat aber leider, und das kann man schönreden wie man will, einfach eine Menge böse Bugs. Die mit gutem Willen sicher alle wegzubekommen sind.


Es ist super, sich hier auszutauschen und darüber zu diskutieren, was besser gemacht werden kann. Spätestens ich sorge schon dafür, dass das bei Support ankommt, keine Sorge.

Daher spreche ich jetzt als Community Mod keine Verwarnung o.ä. aus,

Die hätte aber zumindest eine Person u.a. wegen so gravierender Beleidigung als "Brauner" verdient!


sondern eine Bitte: Bitte im Tonfall zurückhalten, nicht pauschalisieren, sondern sachlich diskutieren und v.a. bitte mehr Respekt ggü. den anderen Usern wie blowfly666, die hier versuchen, viel beizutragen.

Quantität ist nicht Qualität. Und der besagte User punktet nur mit der "Menge", aber nicht dem inhaltlichen Wert!

Der hat jetzt hier fast nur Beleidigungen und persönliche Angriffe gegen mich zum Besten gegeben hat!!!!! Dabei ist der gerade mal ein paar Tage länger hier im Forum wie ich und hat bis jetzt so gut wie nichts Positives in seinen Texten beigetragen. Auf jeden Fall mehr negative unsachliche Aussagen und Kritik an Scout und dem Support als brauchbarer Inhalt! So einen musst du nicht vor mir in Schutz nehmen!


Der Ton macht die Musik.

Genau! Dann sag das auch den Leuten, die mit massiven Beleidgungen (z.B. "Brauner") andere Leute angreifen!

Man darf mich gerne sachlich kritisieren. So wie du es einigermaßen machst.

Auch wenn ich meine, dass Du etwas übertreibst und auch du pauschalierst gerne und unterstellst laufend Äusserungen, die so weder gesagt noch gemeint wurden.

Also fasse dich bitte auch du an der eigenen Nase und bleibe den anderen Menschen gegenüber korrekt.

Soweit ok - aber primitive persönliche Angriffe und Beleidigungen seitens "blowfly666" muss ich mir nicht bieten lassen!

The_Lion
29.05.2015, 14:56
Wann ist denn das nächste Update geplant? In der Hoffnung, daß die Bugs dann größtenteils beseitigt sind.

RC23
29.05.2015, 17:01
Fahre i.allg. im 2D-Modus. Das klappt recht gut bis auf die bekannten Problemchen. ;)

Bin heute mal testweise in den 3D-Modus gewechselt. Dort beobachte ich, daß die Karte nicht mit dem Fahrverlauf mitwandert. Wenn man manuell das Ikon unten links berührt, springt die Anzeige an die aktuelle Position in der Karte. Kurze Zeit danach ist der Positionszeiger wieder aus der Anzeige verschwunden, da die Karte nicht weiterschaltet. Nutze Android 4.0.3.

Ist dieser Bug bekannt oder soll ich diesen Fall an den Support weitergeben?

The_Lion
29.05.2015, 21:27
Scout fliegt jetzt runter. Ich bin heute nur dank meines Redakteurs am Ziel in Cuxhaven angekommen. Daß die Adresse nicht stimmte, die Werder verbreitet hatte, war das eine. Auf der Seite von Eintracht stand leider nur blabla und Scout ist mega beschissen bei POI. Aber dann sollte ich zu dieser falschen Adresse auch noch in Sackgassen fahren! Würde Google Maps nicht so viel Volumen ziehen, wäre ich damit gefahren, da hätte ich sicher auch den Sportplatz gefunden. Vor einigen Jahren war ich mit dem Navigon hier, Strecke wußte ich leider nicht mehr. Und weil es solchen Spaßmacht, sollte ich auch zweimal eine Abfahrt auf der Autobahn runter, nebenherfahren und wieder rauf.

makiHD
30.05.2015, 13:30
Schade, Lion, aber ich hab Verständnis dafür, wenn Du nicht zufrieden bist. Ich hab große Hoffnungen auf das nächste Update, dass da einiges besser wird. Vielleicht bist Du ja mit dem Sommer-Update ja wieder dabei, würde mich freuen :-)

blowfly666
31.05.2015, 12:04
Bin heute mal testweise in den 3D-Modus gewechselt. Dort beobachte ich, daß die Karte nicht mit dem Fahrverlauf mitwandert. Wenn man manuell das Ikon unten links berührt, springt die Anzeige an die aktuelle Position in der Karte. Kurze Zeit danach ist der Positionszeiger wieder aus der Anzeige verschwunden, da die Karte nicht weiterschaltet. Nutze Android 4.0.3.

Ist dieser Bug bekannt oder soll ich diesen Fall an den Support weitergeben?

ist kein Bug, die Karte läuft im 3D-Modus einwandfrei mit. Getestet mit Android 4.2.2 und 5.1. und aktuelle Scout-Version.

makiHD
31.05.2015, 22:33
Also das tut auch wunderbar bei mir, nutze immer den 3D-Modus :)

blowfly666
31.05.2015, 23:55
Also allerspätestens mit dem nächsten App-Update kommt aktuell ein Kartenupdate. Das letzte Kartenupdate kam m.W. im März 2015 oder so.
Zu der Absichtserklärung von TomTom sag ich jetzt einfach mal: Warte ab, was Telenav in der Pipe hat.... :cool:


Da ich TomTom Go auch habe, und zwar die käufliche Version, kann ich folgendes dazu sagen: Am 21.April erworben und ganz Europa ( ca 6 GB) runtergeladen. Am 23. Mai wurde in der App ein Kartenupdate für Europa verkündet welches ich dann erneut runtergeladen habe. Es hat also ziemlich genau einen Monat gedauert für das nächste Kartenupdate - wg den 2 Tagen mehr wollen wir mal gnädig sein, das geht als bestanden durch :D Kann natürlich nur Zufall sein.
Was dabei etwas unschön war: für das Kartenupdate hat er sich wieder die ganzen 6 GB runtergezogen. Eigentlich bräuchte es ja nur die Kacheln runterladen wo was geändert wurde.

Ansonsten: Verkehr ist topaktuell, ist hervorragend. Routing ist ok, bevorzugt mir trotz effizienter Routenoption (was bei anderen Navis ökonomisch oder ähnlich heißt) aber etwas zu sehr die großen Bundesstrassen oder Autobahnen. Hat aber jedes Ziel bisher problemlos gefunden.
Blitzer sind leider noch arg verbesserungswürdig, ziemlich viel Falschmeldungen oder Blitzer nicht bekannt. Da ist Scout eindeutig besser.
Adressparsing wesentlich besser als Scout.
Die App ist aber noch relativ neu was man an einigen fehlenden Funktionen und Optionen merkt - Strasse im voraus sperren gibt's z.B. noch nicht.

Zabrina
01.06.2015, 15:39
Hallo liebe Forum-User,

ich spreche hiermit eine offzielle Verwarnung an alle diejenigen von euch aus, die hier auf unsachliche Art und Weise Kommentare posten! U.a. lupus 52 und auch blowfly666 möchte ich bitten, gegenseitige Anfeindungen zu unterlassen. Dieses Forum dient vor allem dem Austausch sachgemäßer Informationen. Ich bitte daher alle, die sich hier anderweitig äußern, um mehr Respekt und Vernunft!

Im Übrigen hat einer unser Support-Mitarbeiter nocheinmal alle geposteten Bugmeldungen von euch, samt Screenshots (stand 22.05.15), zusammengefasst. Vielen Dank für eure fleißigen Beiträge! :) Die Liste wurde an unser Expertenteam weitergeleitet. Bitte habt aber noch etwas Geduld. Es wird dem Ganzen auf den Grund gegangen. Sobald ich Näheres weiß, werde ich euch informieren. Eure Nachrichten hier, werde ich ebenfalls verfolgen.

Liebe Grüße

Zabrina

lupus52
01.06.2015, 15:53
Die Verwarnung hättest du dir sparen können.
Es ist schon seit Tagen Ruhe eingekehrt. Mit solch albernen Aktionen und persönlichen Nennungen erregst du erneut den Unmut!

Mir reicht es hier langsam!
Noch mehr solche Aktionen und Ihr könnt euch eure Fehler selber ergründen und auf mich als Hilfshelfer bezüglich Bugs verzichten!

The_Lion
01.06.2015, 19:28
Auf dem Weg nach Stuhr sollte ich heute Arsten von der Autobahn runterfahren, ein paar Hundert Meter nebenher und dann gleich wieder rauf. Effizient... Bin sogar darauf reingefallen, weil ich den Weg nicht kannte.

2138

lupus52
01.06.2015, 19:35
Auf dem Weg nach Stuhr sollte ich heute Arsten von der Autobahn runterfahren, ein paar Hundert Meter nebenher und dann gleich wieder rauf. Effizient... Bin sogar darauf reingefallen, weil ich den Weg nicht kannte.

2138

Ich glaube, dass jeder der Leser und Schreiber hier inzwischen mehr als genug von den katastrophalen Routingfehlern erlebt hat. Ich habe es aufgeben mich weiter mit Scout zu befassen. Das gibt nur dauernd kopfschüttelden Frust. Aua....

Mach das am Besten auch so. Und warten wir ab, ob das Update, wann immer das auch endlich mal kommt, irgend was Beachtliches an Fehlerbeseitigung bringt. Ausser Features, die keiner braucht und Beibehaltung von > 50% der ganzen Macken. Mehr erwarte ich eigentlich leider nach dem bisherigen Verlauf nicht mehr. :-(

The_Lion
01.06.2015, 19:44
Es hieß doch, daß die Ursache gefunden wurde, oder? Ich erwarte dann, daß das dann behoben wird. Auch bei einer kostenlosen App. Ich meine, Fehlerbeseitigung ist doch wichtiger als der Einbau neuer (und nutzloser) Features.

lupus52
01.06.2015, 19:56
Es ist nicht "der" Fehler - es sind ein paar Dutzend!

Und Skobbler steht wohl auf dem Standpunkt, das mit Updates im Quartalsabstand oder länger pflegen zu müssen.

Ich erwarte bei so vielen und so massiven Bugs Reaktionszeiten innerhalb einer Woche. Also jede Woche ein anderer gravierender Bug beseitigt. Damit man auch sieht, dass da Interesse an der Mitarbeit der User hier besteht.

Leider habe ich nicht das Gefühl, dass man die User hier ernst nimmt, sondern dass eine marketinggesteuerte Crew da streng nach "Vorschrift" werkelt. Und sich entsprechen Zeit lässt. Andere Firmen liefern Updates so wie die Fehlermeldungen kommen. Also oft z.B. täglich. Oder zumindest wöchentlich.

Hier ist es leider wichtger, dass übereifrige Moderatorinnen die User belehren! Bzw. x-Tage nach einem schon lange beendeten Disput noch Verwarnungen ausspricht. Das ist einfach nur albern! Zeigt aber die Prioritäten. :-(

Jetzt warte ich nur noch auf einen Rausschmiss. <g> Aber das wäre mir sowas von egal. Ich brauche Scout ja nicht wirklich. Es wäre halt schön, ein deutsches Entwicklerteam mit entsprechenden schnellen anwendungsorientierten Reaktione zu haben. Statt wie bei Google an die Wand zu schreiben. Aber die tun trotzdem mehr! Zumindest nach meinem Gefühl.

blowfly666
01.06.2015, 21:48
Oho, welche Navi-Firma liefert denn tägliche / wöchentliche Updates ?
Also ich habe hier ein Becker Prof 50, das schafft es seit mehr als 2 Jahren nicht, alle Autobahnen auch als Autobahnen darzustellen. In der ganzen Zeit gabs vielleicht 3 Programm-Updates.
Dann noch ein Garmin Montara das zig Fehler seit Anbeginn vor gut 3 Jahren mit sich rumschleppt. Auch Google Maps bringt keine wöchentlichen App-Updates. Gleiches gilt für TomTom Go.
Also hier soll natürlich wieder ein Fass aufgemacht werden wo keines ist.

Natürlich muss Scout sich nicht an den genannten Firmen orientieren was die Updates betrifft aber wöchentliche App-Updates bei Navis gibt's nirgendwo.

The_Lion
01.06.2015, 22:15
Sie könnten zumindest mal ein kleines Update mit Bugfixes einschieben.

lupus52
02.06.2015, 08:35
Sie könnten zumindest mal ein kleines Update mit Bugfixes einschieben.

Da könnte theoretisch nach jedem behobenen Fehler bzw. verbesserten Programmpunkt ein "Update für Insider" rauskommen. So wie es viele andere Firmen auch können. Und ich sage es bewusst andere Firmen und nicht andere Navi-Firmen. Nur um wieder unterstellten Aussagen vorzubeugen.

Ich habe z.Z. 67 heruntergeladene Apps auf meinem Smartphone. Es vergeht kein Tag, wo nicht einens oder mehrere Updates kommen für diese oder die zum Smartphone werksseitig dazugehörigen Apps. Heute war mal wieder "Sense flip clock & weather" dran. Die m.E. beste Uhr- und Wetter-App. Weitere 5 Apps warten auf das manuelle OK zum Updaten. Ich lasse bewusst nicht bei allen Updates den automatischen Updatedownload zu.

Selbst am PC habe ich Programme, die je nach Bedarf alle paar Tage oder auch mal im Wochenabstand was updaten. Dabei kommen die Updates häufiger, je kleiner die Firmen sind. Die beste Programm-/Updatepflege haben im allgemeinen die kleinsten Firmen oder Einzelprogrammierer. Da sind die Programmierer dann auch selbst im Forum oder zumindest per Facebook zu finden. Zumindest ab und zu. Die schlechtesten Firmen bezüglich Updates sind die, die gar keine eigenen Programmierer haben, sondern das über Fremdfirmen realisieren und jeder Pups per Anforderung/Auftrag etc. bürokratisch abgewickelt wird.

Ich finde es auch sehr schade dass "wir Praxis-Tester" da keine Möglichkeit haben die Verbesserungen oder Versuche sofort zu checken. Es gibt ja wohl keine bessere Möglichkeiten als interessierte Aussendienstler und/oder sonstige Vielfahrer mit technischem Hintergrund mit ins Boot zu nehmen. Richtige fähige Praxistester hat Scout wohl nicht. Denn sonst hätten nie soviele und so massive Bugs und Schwächen gesammelt vorkommen können.

makiHD
02.06.2015, 09:11
Jungs, ich kann mich nur wiederholen: Auch ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, auch über reine Bugfix-Updates nachzudenken und ich glaube auch, dass das intern zur Debatte steht. Dass Scout nicht alles kommentiert und sich total in die Karten (Wortwitz!) schauen lässt, muss man auch dahingehend sehen, dass die nicht alles gleich verraten wollen. Dafür kann man auch Verständnis haben.
Wenn Scout sich aktuell dazu entscheided, nicht sofort Updates rauszuhauen, mögen sie Ihre Gründe dafür haben. Letzlich muss aber auch Scout selbst damit leben, insofern ist es ja auch deren eigene Entscheidung. Jetzt lasst und bitte zum Thema zurückkehren. Ich würde ja gerne alle eine eigenen OT-Beiträge hier löschen, wer macht mit? :-)

@The_Lion: Solche Sperenzchen haben vor ziemlich genau einem Monat angefangen, habe einen Screenshot gefunden, den ich damals direkt mailen wollte, weil es da auch seltsames Routing gab. Ab dem Tag kamen auch die Meldungen im Forum. Ich denk, diese Info geb ich nochmal weiter und ich extrem überzeugt, dass genau dieser Fehler mit dem komischen Routing gefixed wird.

The_Lion
02.06.2015, 09:48
Das mit ein paar Hundert Meter neben der Abfahrt fahren hatte ich damals auf der Fahrt nach Paderborn. An der gleichen Stelle. Dabei gab es auf der Autobahn keinen Vorfall.

lupus52
05.06.2015, 21:31
@The_Lion: Solche Sperenzchen haben vor ziemlich genau einem Monat angefangen, habe einen Screenshot gefunden, den ich damals direkt mailen wollte, weil es da auch seltsames Routing gab. Ab dem Tag kamen auch die Meldungen im Forum. Ich denk, diese Info geb ich nochmal weiter und ich extrem überzeugt, dass genau dieser Fehler mit dem komischen Routing gefixed wird.

Da bin ich mal gespannt. Habe vorgestern eine Radtour (ca. 15 km) navigieren lassen. Also vom momentanen Standort (Leipheim) nach Hause (Pfuhl) - Die globale Führung war super. Sogar alle meine kleinen Sonderfahrten auf bekannte Abkürzungen oder schönere Abschnitte wurden sofort passend "gererouted". Aber dann ca. 2,5 Kilometer vor Zuhause: Nur noch eine Katastrophe. Bin auf dem Radweg links der Straße. Soll plötzlich scharf rechts und dann scharf links abbiegen. Also auf die rechte Fahrspur der Strasse. Dann navigiert mich die Tussi auf der Autospur durch den kommenden Kreisverkehr und dann wieder nach links auf den Radweg. Der wäre zuvor aber links weitergangen und linksrum durch bzw. unter dem Kreisverkehr per Fussgänger/Radfahrunterführung gegangen. Also völlig kreuzungsfrei! Praktisch geradeaus. Anschliessen nach ein paar Metern wollte mich die Tussi partout rechts auf der Strasse fahren lassen und nutzte jede Möglichkeit vom Radweg runter auf die Strasse zu kommen. Ich war im Fahrradmodus! Gerechnet hat sie als wäre ich im Automodus! Das Navi wechselt m.E. völlig willkürlich intern die Betriebsart hin und her. Also Auto auf Rad- und Fusswege. Als Radler durch Fussgängerpassagen in Innenhöfe oder auf die Autospur. U.s.w.

Ich warte sehnlichst auf das Update!

RC23
05.06.2015, 21:43
Jetzt sollen wir durch das kommende Update nicht die Lösung aller Probleme erwarten. Scout ist primär ein Auto-Navi mit dem Anspruch auch für Fußgänger und Radfahrer eine gute Lösung zu sein. Mein Rat: Konzentration auf den Bereich Auto-Navigation, weil hier die größte Nutzergruppe ist. Für Radfahrer gibt´s auch noch andere, besser passende Apps. Ich würde mich freuen, wenn Scout das Navi für´s Auto verbessert.

The_Lion
05.06.2015, 21:44
Und im Fußgänger-Modus soll man dann auffer Autobahn rumlatschen... :rolleyes:

RC23
05.06.2015, 21:46
Und im Fußgänger-Modus soll man dann auffer Autobahn rumlatschen... :rolleyes:

Hast Du das schon geschafft? ;)

Bin mal in meiner wilden Jugend mit dem Fahrrad auf dem Mittleren Ring in München unterwegs gewesen. Für Nicht-Münchner der Mittlere Ring ist eine reine Autostraße - nichts für Fahrräder -.

The_Lion
05.06.2015, 21:53
Ich habe bisher nur den Auto-Modus genutzt. Was da verzapft wird, reicht mir.

lupus52
05.06.2015, 22:06
Jetzt sollen wir durch das kommende Update nicht die Lösung aller Probleme erwarten. Scout ist primär ein Auto-Navi mit dem Anspruch auch für Fußgänger und Radfahrer eine gute Lösung zu sein. Mein Rat: Konzentration auf den Bereich Auto-Navigation, weil hier die größte Nutzergruppe ist. Für Radfahrer gibt´s auch noch andere, besser passende Apps. Ich würde mich freuen, wenn Scout das Navi für´s Auto verbessert.

Bestimmt 95 Prozent aller Fehler sind allgemeine Fehler! Egal ob man nun als Auto durch die Fussgängerzone oder als Fussgänger über die Autobahn gelotst wird. Da steckt der gleiche Fehler dahinter! Dito das sinnlose Dauergequassel - das nervt in allen Betriebsarten! U.s.w.

Fürs Auto nutze ich immer noch bzw. wieder google. Das ist schlicht unschlagbar. Nur leider nicht so gut im Fahrradmodus. Da ist Scout um Längen besser. Bis auf die blöden Bugs und das nervige Gequassele.

lupus52
05.06.2015, 22:09
Ich habe bisher nur den Auto-Modus genutzt. Was da verzapft wird, reicht mir.

Der Automodus ist bis jetzt echt so gut wie unbrauchbar. Zumindest, solange man ein Netz hat und per Google online perfekt geführt wird. Für mich ist der Radlermrodus interessanter. Den kann man aber auch nur nach Kartenanzeige mit abgeschaltetem Ton nutzen.

RC23
05.06.2015, 22:12
Scout hat seine Schwachstellen... Diese bitte an den Scout Support (support@skobbler.com)weitergeben, sodaß ihnen klar wird oder bereits klar ist, wo sie nachbessern müssen.

The_Lion
05.06.2015, 22:12
Wann wohl das Update kommt...

lupus52
05.06.2015, 22:20
Scout hat seine Schwachstellen... Diese bitte an den Scout Support (support@skobbler.com)weitergeben, sodaß ihnen klar wird oder bereits klar ist, wo sie nachbessern müssen.

Der Support (wer immer das auch ist) hat sich gefälligst hier zu informieren, was mit dem Produkt los ist.

Hier sind wir User eine Gruppe. Und können uns ergänzen und helfen. Es ist Aufgabe des Supports dieses Medium aktiv mitzubenutzen. Nicht nur im stillen Kämmerlein vor sich abgehoben und weltfremd zu programmieren.

Die haben hier zu sein und so aktiv zu sein, wie es viele andere Firmen/Programmier in ihren Foren auch tun.

Langsam glaube ich, dass es gar keinen eigenen Support gibt und das ganze Scout-Projekt eine Fremdabwicklung ist. D.h. das Marketing beauftragt(e) ein EDV-Unternehmen. Und die arbeiten nur streng nach Vorgaben und Anweisungen.

Wenn Scout wirklich Interesse hätte, dann würde man die "Scouts" auch mal hier zu Kontakt bekommen!

RC23
05.06.2015, 22:24
Ich rechne mit ein bis zwei Monaten ... je länger um so besser, da sie dann mehr Zeit haben an ihren Bugs zu arbeiten. Oder eine andere Update-Politik: Updates in einem kürzeren Abstand ohne den Anspruch zu haben, alles zu optimieren.

So arbeitet seit langem erfolgreich die kleine Software-Schmiede JRiver (http://www.jriver.com/de/), die jede Woche ein Update ihrer Audio-Video-Abspielsoftware rausbringt. JRiver ist jedoch Shareware, die jedes Jahr einmal anfragt, willst Du zu günstigen Kondtionen weitere Updates bekommen. Das sind dann etwa 25 Euro pro Jahr.

JRiver nutzt intensiv ein gut besuchtes Kundenforum (http://yabb.jriver.com/interact/index.php?board=38.0), wo Bugs offen besprochen und neue Features diskutiert werden. Wie gesagt JRiver ist eine relativ kleine Firma mit mal 20 Mitarbeitern und einer Schar von Mitstreitern weltweit.

The_Lion
05.06.2015, 22:35
Wie jetzt, noch 1-2 Monate ärgern?

RC23
05.06.2015, 22:41
Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden. Geduld ist angesagt.

Internethias
05.06.2015, 22:51
Wenn ich Eure Beiträge so lese muss ich aufpassen, dass ich mich krümme vor lachen! Ich benutze Scout schon lange und oft; per Auto, mit dem Fahrrad oder auch zu Fuss. Aber derart abstruse Fehler, wie von Euch beschrieben habe ich aber noch nie erlebt! Was ihr da so schreibt, habe ich bisher nicht einmal im Ansatz erlebt. Da fragt man sich schon, woran das wohl liegen mag. Da ich mit einem iPhone unterwegs bin kommt mir da natürlich zuerst der irrwitzige Gedanke, dass es an Android liegen könnte. Aber vielleicht mappen die Leute in Eurer Gegend einfach nur grottenschlecht, was dbenfalls kaum der Fall sein wird... Schon komisch das Ganze!

RC23
05.06.2015, 22:58
Werde mal in nächster Zeit mit Scout und Bike München erproben, das beste OSM-Karten besitzt. Auf Überraschungen stelle ich mich ein.

Wie gesagt, die Kernkompetenz sehe ich bei Scout beim Nutzen als Auto-Navi.

Ob Android oder iPhone dürfte egal sein, da die gleichen Karten und die gleichen Routingregeln gelten.

The_Lion
05.06.2015, 23:18
Ich weiß nicht, ob das an den Karten liegt. Ich muß nicht bei allen drei vorgeschlagenen Routen über Parkplätze, Tankstellen, Recyclinghöfe, Autohändler, Polizeipräsidien etc. fahren.

makiHD
06.06.2015, 00:15
Thias, leider ist es aktuell wirklich so. Mal der Screenshot, mit dem es angefangen hat:
2141 2142

Seit dem Tag kommen auch hier im Forum die Meldungen. Da ist irgendwas am klemmen.

RC23, leider ist es nicht egal, ob iOS oder Android, weil die Apps nicht parallel entwickelt werden und daher unterschiedliche Featurestände haben. Daher kann ein Bug in Android vorhanden sein, in iOS hingehen nicht.

blowfly666
06.06.2015, 01:33
also ich hab diese ganzen seltsamen Routings auch noch nie gehabt - mit Android ! Auf dem obigen Sccreenshot stimmt vermutlich was mit OSM-Karte nicht, deswegen wird da so seltsam rumgeroutet.
Und wenn OSM nun mal einen Fahrradweg nicht richtig links oder rechts einordnet, deswegen geht die Welt ja nicht unter.
Es sind nun mal OSM-Karten, in anderen Gegenden der Welt kennt OSM noch wesentlich weniger Strassen als in D. Damit muss man klar kommen wenn man auf OSM baut, genauso dass Fehler enthalten sein können, weil die Karten eben zum größten Teil von Leuten wie du und ich zusammengestellt werden.

RC23
06.06.2015, 06:58
Auf meiner Standardstrecke ist mir vor Tagen folgendes Überraschendes mit Scout passiert:

2145

Zur Orientierung: Ich komme unten von rechts auf der Widenmayerstraße und möchte weiter geradeaus links der Isar fahren. Stehe an der Ampel und auf einmal möchte mich Scout nach rechts in die Prinzregentenstraße lenken und mich dann um den Friedensengel herum in einer Schleife führen. Habe ich natürlich nicht gemacht und bin weiter geradeaus gefahren.

Im Routenplanungsmodus tritt diese Schleife nicht auf. Da dies meine Standardstrecke ist, ist die Stichprobenmenge größer. Diese Schleife trat bisher nur einmal auf, was darauf schließen läßt, daß Scout aufgrund von aktuellen GPS-Daten ein nicht geplantes Rerouting durchführt. Bei mir ist kein INRIX in Betrieb, sodaß auch keine Verkehrsdaten diese Änderung bewirkt haben können.

Startpunkt: München, Erhardtstr. 34

Endpunkt: München, Widenmayerstraße 42

Hier die Route im Planungsmdous:

2146

Werde dieses Routingbeispiel an den Support schicken.

Android 4.0.4 , Scout 7.0.2

blowfly666
07.06.2015, 00:29
denke mal das ist eher ein GPS-Problem, entweder deines Handys oder weil dort gerade schlechter Empfang ist (Häuserschluchten, Bäume etc). Du stehst an der Ampel und Scout "denkt" auf Grund neuer ungenauer oder sprunghafter GPS-Daten dass du plötzlich auf der Brücke stehst. Daraufhin wird die Route neu berechnet.
Die Frage wäre höchstens in wie weit Scout solche Sprünge in den GPS-Daten glätten kann. Bin mir auch nicht sicher ob das die App macht oder schon das GPS-Empfangsteil machen sollte.
Ich kenne es von anderen Navis auch, das z.B. in Häuserschluchten das Navi schon mal deine Position kurzfristig um eine ganze Parallelstrasse oder einen Häuserblock versetzt und z.T. nicht genau weiß wo du gerade bist. Frankfurt Bankenviertel ist so ein Gebiet. Da wird dann auch die Route immer neu berechnet.
Wenn ich z.B. mein Garmin Montana einfach nur hinlege und die Route aufzeichnen lasse, bildet sich mit der Zeit ein schönes Zickzackmuster rund um die feste Position, da sind durchaus Sprünge von ein paar Hundert Metern drinnen, je nach Empfangslage.

RC23
07.06.2015, 06:29
Klingt plausibel.

makiHD
07.06.2015, 19:01
blowfly666, nene, das darfste mir schon glauben :-) Ich hab sonst auch eher wenig bis kaum Probleme mit dem Routing in der letzten Zeit, obwohl die anderen soviele Probleme damit haben.
Aber das kann ich dir definitiv sagen, dass das mit den letzten 20 Versionen (inkl. Beta) noch nie ein Problem gab - und ich teste Scout schon seit über 2 Jahren :)

RC23
08.06.2015, 20:42
Also, dann schiebe ich mal mein seltsames Routing an der Kreuzung auf ein irritiertes GPS, das mal schnell einen Ausreißversuch machen wollte. Ist bisher auch nur einmal aufgetreten.

Internethias
10.06.2015, 07:28
Also, dann schiebe ich mal mein seltsames Routing an der Kreuzung auf ein irritiertes GPS, das mal schnell einen Ausreißversuch machen wollte. Ist bisher auch nur einmal aufgetreten.

Es ist bekannt, dass ein falsch positioniertes Gerät, steile Bergwände, tiefe Täler oder enge Strassenschluchten und sogar schlechtes Wetter (insb. Gewitterwolken) das GPS-Signal erheblich beeinträchtigen können.
Kriegt Dein GPS falsche Standortdaten, kann es passieren, dass die App die Route neu berechnet wird, weil die App meint, dass Du fünf Meter recht neben der Strasse stehst.
Darum ist es wichtig das Gerät so zu positionieren, dass die GPS-Signale möglichst direkt empfangen werden können. Sprich möglichst bei der Frontscheibe und nicht unten beim Schalthebel...

Gruss

RC23
10.06.2015, 20:52
Ein Foto sagt mehr als tausend Worte.

2149

Mein Navi sitzt im Smartphone-Halter vor dem Armaturenbrett. Hier gibt´s guten Empfang. Hatte mal einen i-Blue 747 Bluetooth Data Logger, den konnte man ins Handschuhfach legen und dort bekam er noch genügend GPS-Daten.

Hatte heute das seltsame Routing ein zweites Mal an der gleichen Stelle und davon gleich einen Screenshot gemacht.

2150

Was dort passiert ist, hatte ich hier (http://forum.skobbler.com/showthread.php/6987-Routingfehler?p=20738&viewfull=1#post20738) beschrieben.

Scout führt hier ein Rerouting durch mit einer Schleife von etwa 600m. Solch ein Routingverhalten habe ich mit meinem Becker Navi noch nicht erlebt. Das hält seinen Kurs und schlägt nicht an einer Kreuzung stehend einen Umweg als Route vor. Wenn man sich nicht auskennt, folgt man dem Scout Routingvorschlag. Man fährt eine Schleife und kommt am Anfangspunkt wieder raus.

Meine Vermutung ist, daß Scout das GPS-Signal nicht dämpft und die GPS-Sprünge mitmacht, die das GPS-Signal auszeichnet. Da kann man noch einiges tunen bei der Scout-Auswertung des GPS-Signals. Ich kenne dies bei den alten GPS-Loggern, wo dies in unterschiedlicher Qualität geschafft wurde.

Diese Art der GPS-Datenauswertung führt möglicherweise dazu, daß plötzlich Autobahnparpklätze angefahren werden sollen, statt schön gerade der Autobahn zu folgen, was ein anderer User berichtet hat.

Internethias
11.06.2015, 07:28
Das ist wirklich sehr komisch und so etwas ist mir bisher wirklich noch nie passiert. Ich habe mir die Stelle auf OSM mal angeschaut und ich konnte auch kein fehlerhaftes Mapping entdecken - ausser das wurde seit dem letzten Kartenupdate verbessert.

Bezüglich dem GPS-Empfang ist wohl anzunehmen, dass ein reiner GPS-Empfänger schon einen besseren Empfang hat, als der eines Smartphones... Denn das ist mir nämlich auch schon aufgefallen. Meinen alten GPS-Empfänger mit Bluetoothverbindung konnte ich ebenfalls irgendwo im Auto verstecken, ohne Signalverlust oder -schwäche. Mit meinem iPhone könnte ich das auch nicht machen.

Gruss
Internethias

The_Lion
11.06.2015, 09:27
Auf dem Foto sieht es mir aber nicht nach tiefster Schlucht aus. Mitten auf der Kreuzung kein GPS? Das wird eher wieder das berühmte Chaos-Routing sein.

RC23
11.06.2015, 09:48
Es gibt sehr wohl GPS-Empfang ... nur springt das GPS-Signal, was auch normal ist. Die GPS-Datenauswertung in Scout glättet dann das GPS-Signal und alles wird gut. Da sehe ich noch Tuningbedarf bei Scout.

Werde mit meinem S4 Paralleltests fahren, um zu schauen, ob der GPS-Empfänger im Smartphone dieses spezielle Routing provoziert oder der Scout-Algorithmus bei der GPS-Datenauswertung.

Internethias
11.06.2015, 12:03
Werde mit meinem S4 Paralleltests fahren, um zu schauen, ob der GPS-Empfänger im Smartphone dieses spezielle Routing provoziert oder der Scout-Algorithmus bei der GPS-Datenauswertung.
Danke für den Aufwand. Das würde mich schon interessieren, denn dieser Bug - wenn es denn einer ist - finde ich nämlich echt krass! Das dürfte wirklich nicht passieren. Im Weiteren wird makiHD dies sicher bereits per Hotline den Entwicklern gesteckt haben... :o