PDA

View Full Version : Kartenupdates, App-Pflege - Gibt es Scout noch?



netmax
05.03.2015, 10:54
Hallo,

ich hoffe, dass es hier vielleicht Insider gibt die wissen, was bei Skobbler/Scout los ist - und ob ich mich nach Alternativen zu meiner Lieblings-App umsehen muss?

Das Kartenmaterial ist - trotz einer super OSM-Community - auf dem Stand von letztem Sommer. Zum Beispiel wurde bei uns im September letzten Jahres (!) die A4 umgelegt, war auf OSM sofort aktuell - in Scout bis heute nicht. Die Strecke auf die Autobahn, die ich jeden morgen fahre gibt es also immer noch nicht: Keine passenden Verkehrsmeldungen, Ankuftszeitberechnung geht dadurch nicht - alles sehr ärgerlich nach einer solchen Zeit.

Soundausgabe-Bugs, die man ewig meldet - nichts. EMails geben einen Autoresponder, man werde sich binnen 3-4 Tagen melden - es kommt nie eine Antwort.

Ist da schon das Licht ausgegangen? :-(

makiHD
05.03.2015, 11:36
Hallo netmax, Thias wird Dir sicherlich da mehr sagen könne, aber für die Android-App kann ich Dir sagen, dass sehr aktiv dran gearbeitet wird und sich die Funktionen erneut deutlich verbessert haben.
Für Android tut sich also einiges. Soweit ich weiß, läuft die Entwicklung immer schubweise je für Android und iOS - sprich, featuremäßig nähert sich die eine App immer jeweils der anderen an.

Viele Grüße

PS: Ist übrigens auch meinen Lieblingsapp.

Kelinci
05.03.2015, 12:53
Hallo netmax.

Auch bei der iOS-Version tut sich einiges. :) Das Kartenmaterial sollte nicht vom Sommer sein, kann aber grad nicht nachschauen von wann genau. In der letzten Beta ist es vom 30.12.2014.

Hoffe auch, das es auch im AppStore bald ein Update gibt, hier hat sich einiges an Straßen verändert.

Gruss Kelinci

DerIch
05.03.2015, 17:31
Hi,

die App kostet zwar nix, aber dennoch wird der Vorteil, bei der Verwendung von OSM völlig zunichte gemacht. Heute ist ein Kartenupdate erschienen, aber von 12.2014.

Wenn man schon auf OSM umsteigt, sollte man schon mindestens jeden Monat ein Update bringen, sonst kann man auch gleich wieder zu anderen Anbietern gehen.
Gerade auch weil OSM sich noch im aufbau befindet und stark Aktualisierungsbedürftig ist, aber auch stark aktualisiert wird.

So macht das alles keinen Spass, man meldet einen Fehler oder will diese gleich selber beheben und muss feststellen, dass diese in OSM schon lange aktualisiert sind. Das führt dazu, dass ich mir mittlerweile gar nicht mehr die Mühe mache, einen Fehler zu melden oder nachzusehen.

Das ist bei WAZE besser gelöst, da ist die Änderung in rund 2 Tagen online... Nur leider ist das noch ne riesen Baustelle... Aber da die Änderungen sehr zeitnah on gehen, macht es Spass...

world-in-union
05.03.2015, 19:54
Nur ist leider Google's WAZE nicht offline verfügbar.

makiHD
05.03.2015, 21:36
Derlch, zu den Kartenupdates gabs ne interessante Ankündigung im Beta-Thread. Da dies aber nicht in der aktuellen final enthalten ist, gehe ich mal davon aus, dass das zur nächsten Version kommt. :-)

Ansonsten nervt mich das genauso wie Dich, dass OSM -> Scout nicht immer 1:1 ist.

netmax
05.03.2015, 23:00
Hmmm, da schrieb ich heute Morgen, und nun ist das Update da ... sollte ich öfter mal machen ;-) Karte sieht gut aus, mal sehen ob mein Audio weiterhin unkontrolliert auf Bluetooth oder den "kleinen" IPhone-Lautsprecher springt.

@Maki: Was denn für eine interessante Ankündigung? Gibt es Zugang zum Beta-Forum und Beta-Versionen, oder ist das ein sehr geschlossenes Grüppchen?

makiHD
06.03.2015, 12:42
Hallo netmax, dazu darf ich nichts sagen, da das nicht offiziell ist. M.W. ist derzeit keine Bewerbung für die Betagruppe möglich.

Man sieht aber, dass es sich eigentlich immer lohnt, auf die Updates zu warten, da es schon immer größere Neuerungen gibt. :)

Internethias
07.03.2015, 20:59
Tja, da erübrigt sich eigentlich ein Kommentar, denn mit dem neuen Update wurden ja auch die Karten erneuert. Leider noch Stand Dezember 2014 - also auch bereits wieder rund drei Monate zu alt... :rolleyes:
Bezüglich der verschiedenen Mängel hinsichtlich der Sprachausgabe kann ich noch nichts sagen, werde das aber auch weiter prüfen.

Gruss
Thias

esolara
09.03.2015, 11:13
Ehrlich gesagt glaube ich kein Wort von der Aktivität im Hintergrund. Denn meine Anfrage nach seltsamem Verhalten bei Verkehrsdaten blieb eine Woche lang vollkommen ohne Reaktion, dann wurde die Frage angeblich an die Entwickler weitergeleitet. Seit einigen Wochen höre ich dazu nun gar nichts mehr. Fahrspuranzeige? Zwischenziele? Alles Fehlanzeige, obwohl diese Features von sehr vielen Usern nachgefragt werden und bei einer ernstzunehmenden Navi-App ein Muss sind. Stattdessen irgendwelche kosmetischen Änderungen nach Monaten der Nichtaktualisierung.

makiHD
09.03.2015, 11:24
Hallo esolara, das kannst Du aber. Zumindest für Android gab es alle 2 oder 3 Wochen eine neue Beta-Version, die intensiv von uns getestet wurde.

Es stimmt, dass die Kommunikationspolitik immer noch verbessert werden muss, da gabe ich Dir recht.

Das Problem mit Sachen wie Fahrspuranzeige und Zwischenzielen wird angegangen, aber eben mit einer anderen Prio. Vor einem halben Jahr hat jeder kritisiert, dass ihm das Navi ohne Verkehrsdaten nichts nützt. Jetzt sind die Verkehrsdaten drin und dann gibt es eben das zweitgrößte Problem, das behoben werden muss. Was ich sagen will: Die setzen Ihre Ziele und Prios eben anders, als wir das als ausenstehende vielleicht bewerten.

Wirf mal einen Blick in das Entwicklerforum mit dem SDK rein - da antworten die Entwickler teilweise selbst und zwar in einem Rekordverdächtigen Tempo. Für mein Verständnis ist es einfach so, dass die Apps eben nicht mit 90% der Manpower bearbeitet werden, sondern primär Sachen wie das SDK, etc. Wer weiß, vielleicht bringt ja mal ein Autoradiohersteller ein Radio mit Scout raus :)

Fahrspuranzeige lässt sich übrigens nur umsetzen, wenn jede Fahrspur einzeln in OSM hinterlegt ist, ist es aber meistens nicht. Du musst immer unterscheiden: Was geben die Daten her, was kann Scout selbst machen. Wenn in OSM z.B. die A8 nur mit einer Spur pro Richtung angegeben ist, dann kann daraus auch kein Fahrspurassistent die Anzhal der Spuren erraten, das ist das Problem.

Zwischenziele ist allerdings ein Thema, das mir auch wichtig ist und das von so Dingen ja nicht abhängt, da muss Scout wirklich ran.

Schau mal in der App unter Feedback, da kannst Du für so was voten.

Zu den Entwicklungszyklen stand mal im Forum, dass 8-12 Wochen geplant ist, was mit dem März Release "knapp" nicht geklappt hat :-)
Ich habe mal an Scout geschrieben, dass man sich eher überlegen sollte, auch mal kleinere Updates mit Bugfixes bringen kann ohne großartig neue Sachen, damit zumindest kleinere nervige Themen behoben werden können.

esolara
09.03.2015, 11:43
Da man an die Beta-Versionen nicht herankommt und auch nichtmal an die Kommunikation dazu, ist das für mich nicht relevant. Ich sehe nur die App mit einem Updatezyklus von einigen Monaten, wo sich dann außer kleinen optischen Änderungen kaum etwas featureseitig tut. Das ist einfach enttäuschend, wenn man selbst nicht ganz unbeleckt in der Softwareentwicklung ist und weiß, dass bestimmte Anpassungen, die als große Errungenschaft angepriesen werden, einen tatsächlichen Aufwand von einer handvoll Personentagen inklusive Testens bedeuten. Das erweckt nunmal den Eindruck, dass Scout hier entweder alles andere als effizient arbeitet oder eben die Kapazitäten für andere Dinge als die Apps verplant. Wenn man das offen kommunizieren würde, dann wäre das ja ok. Bei Osmand+ weiß ich, dass dahinter ein paar Freiwillige stecken, die das in ihrer kargen Freizeit machen. Da erwarte ich keine großen Sprünge alle 4 Wochen, aber bei Scout/Telenav steckt ja schon eine größere Firma dahinter mit Manpower und Gewinnerzielungsabsicht.

Das Thema Fahrspuranzeige auf die fehlenden Daten in OSM zu schieben, finde ich langsam einfach nervig. Dass in OSM die Fahrspurdaten in sehr vielen Fällen vorhanden sind, zeigt Osmand+ ja. Dort ist nur die Routing-Performance grottig, aber die Datengrundlage aus OSM wird da wirklich ausführlichst genutzt. Selbst bei kleineren Kreuzungen sehe ich die Fahrspurempfehlung und die ist manchmal sogar besser als bei Navigon! Wenn das ein kleines Team von Hobbyentwicklern kann, sollte Scout/Telenav das doch auch schaffen, wenn nicht sogar besser, weil mit mehr Manpower.

Für die wichtigen Features habe ich im Feedback-Bereich auch schon gevotet (wie hunderte andere User auch). Aber nach dem aktuellen Update, welches einfach gar nichts von den dort angefragten Dingen umgesetzt hat, sondern ganz andere Spielereien, fehlt mir der Glaube, dass die Produktmanager dieses Feedback ernstnehmen.

makiHD
09.03.2015, 11:51
Esolara, ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es nicht so ist, dass man die App monatelange ruhen lässt, dann innerhalb einer Woche etwas macht und das veröffentlicht.

Gut, wenn das mit den Fahrspuren tatsächlich so gut hinterlegt ist in OSM, sollte sich in der Hinsicht natürlich was tun, da geb ich Dir Recht.

esolara
09.03.2015, 12:14
ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es nicht so ist, dass man die App monatelange ruhen lässt, dann innerhalb einer Woche etwas macht und das veröffentlicht.

Wenn also nach Monaten intensiver Arbeit an der App ein Update herauskommt, welches drei Kleinigkeiten umfasst, welche nicht wirklich von den Usern gewünscht werden, dann spricht das Bände über Kundenorientierung und Effizienz ...

Internethias
09.03.2015, 21:52
Ich staune immer wieder aufs Neue über die Anspruchshaltung vieler. Alles gratis wollen, aber immer nur das beste Verlangen. Skobbler macht vieles, ist am Verbessern und testen und trotzdem gibt es Individuen, die nur ein können: Motzen! Das ist echt zum Ko***

Gruss
Thias

esolara
09.03.2015, 21:54
Sorry, aber 18 EUR ist für mich nicht gratis ... und dass eine Verbesserung stattfindet und getestet wird, sieht man eben nicht.

makiHD
09.03.2015, 23:54
Thias hat mit gratis gemeint, dass alle Funktionen, die heute noch fehlen, am besten gratis dazukommen. Dann haben wir bald eine App, die den Beifahrer in den Schlaf singt, für die Kinder hinten aufs Tablet Filme streamt, während der Fahrer, Fahrspurassistent, Reiseatlas, kompletter Websync mit der Webseite und einen frischen Kaffee bekommt.

Sarkasmus aus.

Vergleiche einmal bitte die 18€ mit anderen Navis, die Geld kosten. Und komme jetzt bitte nicht mit OSMand. Das hat keine Verkehrsdaten, keine Blitzer über blitzer.de, keinen Favoriten und Webseitensync, keine so gute POI-Suche....
Einfach mal schauen, was die Konkurrenz kostet. Kostprobe gefällig? Bei dem großen T kostet LiveTraffic 29,90€ - PRO JAHR!

Wirklich, einfach mal Ball flachhalten und sich klarmachen, dass man ein extrem günstiges Navi geboten kriegt.

esolara
10.03.2015, 00:21
Ich habe mit Osmand verglichen, weil immer wieder zu lesen ist, dass OSM-Karten ja nicht genug Daten liefern würden für Fahrspuranzeigen und Osmand ja beweist, das dem nicht so ist. Auf Verkehrsdaten und Blitzer könnte ich verzichten, wichtig ist mir die Onboard-Funktionalität samt Fahrspuranzeige und schnellem, richtigem Routing. Favoriten bietet gerade Osmand in einer Form, die viele andere nicht haben: nämlich mit Ordnern, so dass man einen 3-Wochen-USA-Urlaub bequem nach Regionen oder Wochen strukturieren kann. Sowas wünsche ich mir bei allen(!) anderen Navi-Apps auch. Achja, und Osmand+ kostete mich 7 EUR, während bei Scout die Weltkarten allein ja 10 EUR kosten. Insofern liegen die beiden Apps preistechnisch nicht sooo weit auseinander. Ich habe bei Scout aber zum größten Paket gegriffen, weil ich der Meinung war, damit auch ein Projekt zu unterstützen, welches OSM-Daten mit einer performanten und optisch ansprechenden Oberfläche zu einer echten Konkurrenz für die Hochpreisanbieter T* und N* ausbaut. Aber die Kommunikation und die aktuelle Entwicklung machen auf mich nicht den Eindruck, dass dem so wäre.

Die Verkehrsdaten bei Scout mögen deutlich günstiger sein als beim großen T oder den anderen Marktbegleitern, aber die Qualität ist auch entsprechend mies. Allein heute auf meiner Pendelstrecke nach Hause hätte ich laut Scout in 4 Verkehrsbehinderungen insgesamt angeblich rund 20 Minuten verbringen sollen - tatsächlich war nur an einer einzigen Stelle etwas dichterer Verkehr, der mich aber maximal 1 Minute gekostet hat. Blöd ist dann, dass man die Verkehrsdaten nicht abschalten kann - man kann nur wählen, ob man gefragt oder ungefragt umgeleitet wird. Das nervt und lenkt ab. Und die massiven Fehler der Routing-Engine darf man ja wohl noch kritisieren, das sollte ja die Kernfunktion einer Navi-App sein. Nirgends ist erwähnt, dass zukünftige Features gratis sein sollen - auch für die Fahrspuranzeige würde ich ja zahlen, wenn sie denn käme. Das ist das wohl derzeit bei Scout meistgewünschte Feature (neben den Zwischenzielen), aber weder liest man dazu etwas bei Scout noch macht das aktuelle Update irgendeinen Schritt auf die Userwünsche zu. Ja, man bekommt ein extrem günstiges Navi geschenkt, welches sein Versprechen aber nicht einlösen kann. Weder nutzt es OSM-Daten so richtig noch ist es in der Kernfunktion eines Navis mit guten Gewissen empfehlenswert.

makiHD
10.03.2015, 00:42
Blöd ist dann, dass man die Verkehrsdaten nicht abschalten kann
Swipe von rechts, "Zeige Verkehrsdaten" antippen, schon sind sie weg.

esolara
10.03.2015, 08:44
Man sieht sie dann nicht mehr, aber sie haben weiterhin Auswirkung auf die Routenberechnung! Dazu läuft schon meine Anfrage an den Support seit Wochen ...

Internethias
10.03.2015, 11:56
Mit gratis meinte ich nicht nur, wie von makiHD richtig erfasst, dass Updates bisher allesamt gratis waren. Neu ist die App kostenlos installierbar und ein Land erhält man gratis dazu. Notabene ohne störende Werbung, wie das bei vielen anderen "gratis-Apps" der Fall ist!

Esolara, Deinen Unmut hinsichtlich der fehlenden Rückmeldungen des Supportes oder der seltenen "offiziellen Stellungnahmen" auf Anfragen im Forum kann ich verstehen. Das ist etwas, was ich auch schon mehrere Male vermerkt habe.
Allerdings muss ich Skobbler auch in Schutz nehmen. Als Beta-Tester erlebe ich Skobbler als vorbildlichen Anbieter, der wirklich versucht, gewünschte Features einzubauen. Allerdings scheint diese "Pendenzenliste" überaus lang zu sein. Bitte bedenke, dass nebst all den sinnigen und auch unsinnigen Vorschlägen die Usability der App nicht leiden sollte. Zudem versucht Skobbler neue Features nach und nach in die App einzubauen, will das aber mit einer möglichst hohen Zuverlässigkeit tun. Und auch wenn das nicht immer ganz gelingt, die App funktioniert trotzdem recht zuverlässig. Und ja, die Kartenupdates dürften häufiger sein - aber da scheitern selbst "grosse Anbieter" wie TomTom. Ich persönlich habe viele Navigations-Apps getestet (gratis, günstige, teure) - aber ich habe bisher keine gefunden, die annähernd das anbietet, was Skobbler einem zur Verfügung stellt.

Übrigens: Die Verwendung der Verkehrsdaten kannst Du meiner Meinung nach doch ausschalten. Scrolle dazu im linken Menü zu "Einstellungen" und in diesem Menü bis ans Ende der Menüpunkte Navigation. Dort findest Du das Untermenü "Verkehr". Unter "Verkehrsdaten" wählst Du "keine" und unter Routenneuberechnung "Niemals". Damit sollten Deine Routen wieder ohne (veraltete oder noch nicht weitergeleitete) Staumeldungen berechnet werden.

Gruss
Thias

Kelinci
13.03.2015, 20:00
Grad auf twitter gelesen (https://twitter.com/apphil/status/576433050868940800) viaPoints im neuen ScoutSDK. Demnächst dann hoffentlich mit Zwischenstopps bei der Navigation? :)

makiHD
16.03.2015, 11:09
Danke, Kelinci. Glaube, ich sollte öfters hier lesen: http://sdkblog.skobbler.com/

Internethias
25.03.2015, 14:15
Also, ich träume ja immer noch davon, dass Skobbler mehr von Scout (http://www.telenav.com/products/scout/) von Telenav einbindet.


http://youtu.be/dAyMSoVVn_U

makiHD
27.03.2015, 13:10
Jap, das wär ziemlich hammer :)

world-in-union
27.03.2015, 15:55
Ich verstehe sowieso nicht, weshalb Telenav zwei verschiedene Apps unter dem Namen "Scout" führt. Das muss doch zu enormen Doppelspurigkeiten mit den entsprechend verbundenen Kosten führen. Weshalb also nicht die Entwicklung so vorantreiben, dass alles in die eine Original-Telenav-App integriert werden kann, wobei die (Ex-)Skobbler den europäischen Teil der Entwicklung und des Supports führen? Ich kann das nicht wirklich nachvollziehen.