PDA

View Full Version : Verkehrsdaten gekauft, aber nicht überall nutzbar?



esolara
17.12.2014, 23:17
Hallo zusammen,

nachdem mich Osmand mit seiner zunehmenden Lahmheit und Unfähigkeit der Routenberechnung genervt hat, habe ich Scout ausprobiert. Der erste Eindruck: echt super, auch wenn die Fahrspuranzeige manchmal wirklich fehlt. Aber da bin ich ja guter Hoffnung. Nun habe ich heute vormittag auf meinem Nexus 7 (2013) mit Android 4.4 das Paket "Welt + Blitzer + Verkehr" gekauft. Das Herunterladen von Karten klappte dann auch problemlos, in den Einstellungen zur Tempowarnung tauchte auch der Eintrag für die Blitzer auf und in den Einstellungen zur Navigation der Punkt "Verkehr". Perfekt. Nun möchte ich aber Scout auf dem Tablet nur zur Routenplanung, zum Zielsuchen, zum Erforschen der Gegend mittels Tripadvisor etc. nutzen und als eigentliches Navi mein Samsung Galaxy S2 mit Android 4.2 - zumal das Nexus 7 kein Mobilfunk-Modell ist und mir damit im Auto keine Onlinedaten liefern kann und mit seiner Größe auch nicht an die Winschutzscheibe gehört. Aber dann die Überraschung: auch nach dem Synchronisieren der App-Käufe taucht beim Galaxy in den Einstellungen nur der Punkt für die Blitzer auf, aber nicht der für die Verkehrsdaten. Auch beim Ansehen der Karte auf dem Galaxy sehe ich keine Verkehrsmarkierung, auf dem Nexus hingegen schon. So nützt mir der Kauf der Verkehrsinfos nix! Woran liegt das und wie kann man das beheben? Und nein, ich werde nicht das Nexus per Tethering mobilfunkzugänglich machen und mir eine neue Tablethalterung fürs Auto kaufen. Ich habe das größte Scout-Paket gekauft und kann es nun nicht nutzen - toll ... :-(

Hat jemand einen Tipp, wie man es doch hinbekommt?

Beste Grüße,
Marek

esolara
18.12.2014, 21:54
Auf meine Mail an den Support habe ich keine Antwort bekommen, aber unter http://blog.skobbler.de/2014/10/wir-melden-uns-zurueck-mit-grossen-neuigkeiten-und-dem-neuen-scout/comment-page-2/#comment-32015 liest man leider: "Bei der Integration der neuen Traffic-Funktion mussten wir sicherstellen, dass die Gesamtfunktionalität der App bei den meisten Geräten erhalten bleibt. Insofern werden einzelne Gerätetypen leider nicht unterstützt." - das finde ich schon etwas frech und sehr apple-like: Der Benutzer darf nicht selbst entscheiden, was mit seinem Gerät funktioniert und was er als zu lahm/unbenutzbar/unpraktisch ignoriert/ausschaltet. Stattdessen enthält der Anbieter dem zahlenden User Funktionen vor ... Scout hat gerade mächtig Sympatiepunkte verloren bei mir ...

esolara
19.12.2014, 15:08
So, die Auskunft vom Support ist da:


Die Traffic-Funktion ist nicht kompatibel mit Geräten, die 1) nur über einen
Prozessorkern verfügen (Singlecore-Smartphones), 2) auf denen Android kleiner
oder gleich 4.0 installiert ist oder 3) nur eine CPU-Frequenz kleiner oder gleich
1500 aufweisen.

Das Samsung Galaxy S2 verfügt über eine CPU-Frequenz von 1200 MHZ und ist daher
leider nicht kompatibel mit der Traffic-Funktion

Jetzt bin ich aber maximal enttäuscht, denn wenn es offensichtlich so ganz klare Kriterien für die Nutzbarkeit der Funktion gibt, könnte man die auch ganz transparent dem Nutzer anzeigen, BEVOR der sein Geld für eine Funktion ausgibt, die er nicht nutzen kann. Die Logik hinsichtlich der Android-Version kann ich sehr gut nachvollziehen, den Ausschluss von Single-Core-Modellen ebenso, aber eine willkürliche Festlegung einer MHz-Grenze ist irgendwie unlogisch. Es soll ja durchaus Geräte mit 6 bis 8 Kernen geben - wenn die mit jeweils 1400 MHz takten würden, würden die Scout-Entwickler dann diese Boliden als weniger leistungsfähig ansehen als einen Dualcore mit 1500 MHz ...
Ich fände es sehr kundenfreundlich, wenn die Entscheidung, ob die Leistung reicht oder nicht, dem Nutzer überlassen wäre - gern auch mit einer Warnung bei Unterschreitung bestimmter Vorgaben.

clel
20.12.2014, 19:46
Ok, interessant, habe ich so noch nicht gewusst. Interessant ist auch, dass ich meinen Prozessor soweit ich weiß auf unter 1500 Mhz getaktet habe, um Strom zu sparen. Die Funktion klappt da auch.

Ich würde mich freuen, wenn Skobbler die App optimieren würde, damit alle Features auch auf schlechteren Handys laufen. Ich meine, die normalen Navis haben auch alle solche Features und die haben mit Sicherheit nicht so gute Prozessoren.

esolara
20.12.2014, 21:45
Eben, die ganzen TomToms und Navigons dieser Welt dürften leistungsmäßig weit hinter jedem Smartphone liegen. Auch Google zieht ja keine MHz-Untergrenze für seine Navi-App und auch dort düfte man ein Interesse daran haben, dass User mit der Performance nicht absolut unzufrieden sind. Also: Scout, bitte überlasst die Entscheidung hinsichtlich der Performance bitte dem User!

makiHD
21.12.2014, 16:45
Streng genommen dürfe es dann bei mir auch nicht laufen, da man Nexus 4 keinen so hohen CPU-Takt hat. Aber was soll ich sagen, es läuft butterweich. Auf dem S2 meiner Freundin mit Cyanogenmod ebenfalls kein Problem...

esolara
21.12.2014, 21:20
Naja, laut http://de.wikipedia.org/wiki/Nexus_4 hat das Nexus einen 1.5GHz-Quadcore ... aber was genau läuft denn auf dem S2 unter Cyanogenmod problemlos? Scout an sich oder auch die Real-Premium-Traffic-Anzeige und -Berücksichtigung beim Routenberechnen?

makiHD
21.12.2014, 21:38
Ah sorry, ich meinte was anderes. Woanders stand, dass das Verkehrsfeature nur auf Geräten ab 2013 laufen wird - das N4 kam aber ja schon 2012 raus.

Ja, auf dem S2 läuft komplett alles, inklusvie Real-Traffic und dynamisches Rerouting.
Schon allein deshalb wundere ich mich.

Auf dem S3 mini eines Kollegen wird der Button zum Kauf der Verkehrsdaten gar nicht angezeigt.

clel
21.12.2014, 22:49
Hm, interessant, dass es mit CyanogenMod geht.

esolara
21.12.2014, 23:24
Na da würde mich jetzt aber die Erklärung dazu von Scout interessieren. 1200 MHz sind bei dem einen Betriebssystem ausreichend, beim anderen aber nicht?!?

auchhier
26.12.2014, 01:50
Auf meinem S3 mini auch nicht.
Daher habe ich mich jetzt für das S5 Mini entschieden.


Ah sorry, ich meinte was anderes. Woanders stand, dass das Verkehrsfeature nur auf Geräten ab 2013 laufen wird - das N4 kam aber ja schon 2012 raus.

Ja, auf dem S2 läuft komplett alles, inklusvie Real-Traffic und dynamisches Rerouting.
Schon allein deshalb wundere ich mich.

Auf dem S3 mini eines Kollegen wird der Button zum Kauf der Verkehrsdaten gar nicht angezeigt.

esolara
05.01.2015, 16:33
Das S3 Mini hat auch nur 1.2 GHz pro Core, das reicht laut Scout-Support eben nicht aus. Spannend wird es bei solch interessanten Modellen wie dem Galaxy Note 3 Neo, welches 4 Kerne mit 1.3 GHz und zwei Kerne mit 1.7 GHz hat. Wonach richtet sich Scout hier? Ich finde diese Frequenz-Schwelle ziemlich unsinnig ...

esolara
11.01.2015, 21:20
Wie sinnfrei die CPU-Frequenz als Mindestmaß für die Verfügbarkeit von Verkehrsmeldungen ist, zeigt ein Blick auf die Entwicklung bei Samsung: http://www.computerbase.de/2014-09/samsung-galaxy-s5-mini-test/ zeigt ganz deutlich, dass das ältere S4 Mini 2 x 1.7 GHz hat und damit die Verkehrsdaten nutzen dürfte, während das neuere S5 Mini mit 4 x 1.4 GHz dann für Scout zu langsam wäre?!? Laut diversen Benchmarks ist jedoch das S5 Mini etwas bis deutlich schneller als das S4 Mini. Ich verstehe echt nicht, warum hier die zahlenden Kunden so verarscht werden, ohne dass es dazu eine vernünftige ausführliche Stellungnahme seitens Skobbler gibt.

makiHD
12.01.2015, 10:52
Ohne die Scout-Jungs jetzt in Schutz nehmen zu wollen, kann ich mir vorstellen, dass man vielleicht etwas voreilig entschieden hat, über die CPU-Frequenz abzugrenzen.
Sinnvoller wäre es, beim ersten Start einen Mini-Benchmark auszuführen für einige Sekunden, um die Multicore-Leistung zu messen, dann ist es egal, ob ich 1x 3 Ghz oder 4x 1,2 Ghz habe :)

esolara
12.01.2015, 20:57
Noch besser: einfach dem User die Entscheidung überlassen, ob er mehr Wert auf die Nutzung dieser Funktion oder auf die Performance legt (sofern sich beides überhaupt auf dem jeweiligen Gerät nennenswert beeinflusst). Wenn ich durch die Verkehrslagenberücksichtigung bei einer langen Strecke 30 Minuten Stau einspare, dann warte ich vermutlich auch gern mal 1 Minute auf die Routenberechnung. Wenn ich nur in ein Nachbarviertel zu einer unbekannten Adresse will, dann brauch ich kaum die Verkehrsinfos, dann schalte ich sie eben aus. Den User so zu gängeln ist doch eher Sache der Leute mit dem angebissenen Apfel ...

Schade, dass Scout sich zu diesem Thema einfach ausschweigt. Das dürfte ja nicht so kompliziert sein. Ich kenne Mobile-Entwickler (iOS und Android), die solche Dinge in wenigen Stunden umgesetzt, getestet und deployt bekommen. Das sollte Scout ja eigentlich auch schaffen ...

carsten88bwx
13.01.2015, 10:25
Da es auf dem Galaxy SII mit 1,2Ghz läuft werden die das doch irgendwie anders bewerten, oder nicht?

Die Routenberechnug braucht in Relation zum Programmstart kaum Zeit bei meinem SII.

esolara
13.01.2015, 11:10
Da es auf dem Galaxy SII mit 1,2Ghz läuft ...
Was genau läuft? Natürlich läuft die Routenberechnung auch auf dem S2, aber eben ohne Berücksichtigung der Verkehrsdaten laut Auskunft von Scout. Oder meinst Du, dass bei Deinem S2 auch die Verkehrsdaten berücksichtigt werden? Wenn ja, wie hast Du das geschafft?

carsten88bwx
13.01.2015, 11:32
Direkt nach dem Starten der App auf dem SII wird die Meldung "Verkehrsdaten aktualisiert" angezeigt, außerdem zeigt es auch die Verzögerungen durch "Vorfälle" oder "Verkehrslage" an und routet andere Strecken. Leider tut es das viel zu oft, bleibt man auf der ursprünglichen Strecke ist die oft doch schon (wieder?) frei.
"Zeige Verkehrsdaten" ist angehakt, Strecken mit dichtem Verkehr werden rot dargestellt.

Mir ist nicht bewusst, da was "geschafft" zu haben. Das läuft einfach. Das Telefon ist aber gerootet und läuft unter Android 4.4.4.

Ein SIII Mini hat ja nichts mit dem SIII zu tut, es ist total abgespeckt. Evtl. hat es trotz 1,2Ghz weniger Rechenleistung als ein SII?
Bei den S4 und S5 Minis ist das doch auch so...

PS: "das reicht laut Scout-Support eben nicht aus." so eine Aussage würde ich lieber mit Vorsicht geniessen...wer weiss schon was da von wem wie kommuniziert wurde.

makiHD
13.01.2015, 11:57
Auch auf dem S2 bei mir in der Familie läuft alles inklusive Verkehrsdaten, dynamische Routenberechnung, etc. Auch hier CM 11 mit Android 4.4.4.

carsten88bwx
13.01.2015, 12:06
Die ersten 2 google Ergebnisse spucken aus, dass das SIII Mini nur mit 1Ghz läuft, das SII aber mit 1,2, beide Dual-Core.
Die Prozessoren sind aber natürlich nicht direkt vergleichbar, es sind verschiedene Hersteller. Das SII hat auch mehr Speicher.

esolara
13.01.2015, 12:56
Auch auf dem S2 bei mir in der Familie läuft alles inklusive Verkehrsdaten, dynamische Routenberechnung, etc. Auch hier CM 11 mit Android 4.4.4.

Aha. Ich hab mein S2 nicht gerootet und da läuft noch immer das von Samsung zuletzt gelieferte Android 4.1.2. Heißt das also, dass 1.2 GHz bei Android 4.1 zu wenig sind, bei Android 4.4 aber ausreichen? Wäre ja noch dämlicher als die fixe Frequenz-Schwelle ohne Beachtung der Core-Anzahl und -Typen.

carsten88bwx
13.01.2015, 13:02
Wäre ja noch dämlicher als die fixe Frequenz-Schwelle ohne Beachtung der Core-Anzahl und -Typen.

Wenn man bedenkt, dass Android 4.4 für leistungsschwächere Geräte optimiert wurde, könnte das schon Sinn ergeben.

Da Scout was Kommunikation angeht wohl leichte Defizite hat, werden wir es wohl nie erfahren....

esolara
13.01.2015, 13:03
Ein SIII Mini hat ja nichts mit dem SIII zu tut, es ist total abgespeckt. Evtl. hat es trotz 1,2Ghz weniger Rechenleistung als ein SII? Bei den S4 und S5 Minis ist das doch auch so...

Ist mir ja vollkommen klar. Nur offensichtlich ist die Bedeutungslosigkeit der nackten Frequenzangabe bei den Scout-Entwicklern noch nich angekommen. Ich frage mich ja auch, was mit Geräten mit sogenannter Big-Little-Architektur ist. Da gibt es bspw. 4 Kerne mit 1.7 GHz und 4 Kerne mit 1.2 GHz oder eine 3-3- oder 4-2-Aufteilung. Welche Frequenz wird da hergenommen zur Bewertung?


PS: "das reicht laut Scout-Support eben nicht aus." so eine Aussage würde ich lieber mit Vorsicht geniessen...wer weiss schon was da von wem wie kommuniziert wurde.

http://forum.skobbler.com/showthread.php/6716-Verkehrsdaten-gekauft-aber-nicht-%C3%BCberall-nutzbar?p=18343&viewfull=1#post18343 gibt exakt die Mail wieder, die ich bekommen habe. Ich geh mal davon aus, dass ein technisch unbeleckter Hotlinemitarbeiter diese Werte nicht selbst parat hat, sondern sich vom Produktmanagement oder der IT hat geben lassen. Umso wichtiger wäre es ja, hier mal eine kompetente Aussage seitens Scout zu bekommen. Lesen hier denn keine Scout-Mitarbeiter mit?

carsten88bwx
13.01.2015, 13:10
http://forum.skobbler.com/showthread...ll=1#post18343

dass diese Aussage in der Form unsinnig oder unvollständig ist sieht man ja schon daran, dass es auf S2 mit 4.4 läuft.

Vermutlich wird das irgendwie gewichtet...
1.2GHz + 4.1 -> zu lahm
1.2GhZ + 4.4 -> grade so ok
1.5 + x.x -> ok
....

Leider scheint hier keiner mitzulesen, der wirklich Ahnung hat.

clel
13.01.2015, 17:46
Ich glaube, dass es nicht wirklich von der Android Version in Kombination mit der Ghz Zahl abhängt, das wäre viel zu kompliziert. Ich hoffe auch auf Feedback von Scout und, dass die App so optimiert wird, dass alles auf allen Geräten laufen kann, evtl. dann nicht so hohe Texturen oder so.

esolara
13.01.2015, 22:15
Jetzt wird's richtig verrückt ... man sollte ja davon ausgehen, dass Scout bei identischem Kartenmaterial und identischen Positionen für Start und Ziel die gleichen Routen berechnet bei Wiederholung dieser Aufgabe. Ich habe jetzt auf meinem täglichen Weg zur Arbeit und nach Hause Scout genutzt und fahre immer die gleiche Route, die ich durch jahrelanges Probieren selbst als optimal ermittelt habe (ca. 23 km durch München durch). Bisher war es auch so, dass nach Angabe des Ziels Scout immer die gleichen 3 Routenvorschläge gemacht hat, von denen einer meinem eigenen Weg ziemlich nahe kommt. Auch heute beim Start der Route direkt an der Arbeit war die gewohnte Route erkennbar - bis zu einem gewissen Punkt: Die letzten 5 Kilometer meiner Heimstrecke verlaufen auf einer vierspurigen Schnellstraße mit ganz wenigen Kreuzungen/Ampeln und durchgängig Tempo 60. Diese Strecke hat Scout bisher (ca. 10 Mal) auch immer gewählt und nie die parallel dazu durch Wohngebiete mit Tempo 30, vielen Kreuzungen und Ampeln führende Nebenstraße. Doch heute wollte Scout mich partout dorthin leiten, auch beim 3. Ignorieren dieser Empfehlung wollte Scout die Schnellstraße verlassen. Die einzige Erklärung für diese Abweichung ist, dass hier eben doch plötzlich Verkehrsdaten eine Rolle spielen, denn auf dem letzten Stück der Schnellstraße zeigte livetraffic.tomtom.com dann zähfließenden Verkehr an. Die Straßenleiste von Scout wurde an dieser Stelle auch gelb.

Das heißt für mich: intern kann Scout sehr wohl auch mit weniger als 1.5 GHz die Verkehrsdaten berücksichtigen und tut es offensichtlich auch! Nur die entsprechenden Punkte in der UI fehlen - weder die Verzögerungen in Minuten werden angezeigt noch gibt es in den Optionen die Möglichkeit, das Rerouting bei Verzögerungen zu konfigurieren. Nun habe ich also doch die gewünschte und bezahlte Funktion (wenigstens teilweise, die Anzeige fehlt ja), kann sie aber weder konfigurieren noch abschalten.

Extrem merkwürdig ... :confused:

makiHD
15.01.2015, 14:46
Esolara, dazu würde ich ganz klar eine Erklärung vom Support anforern :)

esolara
15.01.2015, 14:59
Schauen wir mal, das Scout-Social-Media-Team hat mir geschrieben, dass sie sich wieder mehr dem Forum widmen wollen. Ich habe explizit auf diesen Thread hier hingewiesen ...

esolara
26.01.2015, 20:52
Der Support schweigt sich seit über einer Woche nun aus ...

carsten88bwx
30.01.2015, 12:42
Ganz ehrlich, mehr hab ich da auch nicht erwartet...

esolara
04.02.2015, 17:13
Jetzt ist die Antwort vom Support da.


Zu der Traffic Funktion auf deinem Galaxy S2: es ist tatsächlich so, dass dieses
Feature auf dem Gerät nicht angezeigt werden kann bzw. nicht funktioniert und
dies wegen der Hardware. Es stimmt schon, dass die Verkehrsdaten verfügbar sind,
jedoch muss ein Gerät diese auch darstellen können, was bei dem Galaxy S2
leider nicht der Fall ist.

Unsere Verkehrsdaten stammen von INRIX, einem Marktführer in diesem Bereich, der
z.B. auch Oberklasse-Autohersteller zu seinen Kunden zählt. Jeder, der INRIX
nutzt, trägt dazu bei, dass sich der Service kontinuierlich verbessert.

Die Fahrspuranzeige ist zwar geplant, wird aber erst in einem späteren Update
implementiert. Das nächste Update erscheint diesen Monat.

Mit keiner Silbe wird also auf das beschriebene, scheinbar doch die Verkehrsdaten berücksichtigende Verhalten eingegangen. Für mich ist Scout damit auch eindeutig in die Liga der nicht-ernstzunehmenden Navi-Apps abgestiegen. Bei solch grottigem Support und solch unlogischen App-Implementierungen ist Scout für mich keine Option.

carsten88bwx
04.02.2015, 18:14
Ich habe auf meinem SII mal einen anderen Kernel installiert (Gustavo), da kann man die Maximalfrequenz vom Gerät reduzieren, um Strom zu sparen.

Auch wenn ich 1Ghz als Maximum angebe, werden Verkehrsdaten angezeigt (Verzögerungensmeldungen, Farbe der Strasse usw.) und im Routing berücksichtigt.

Wir werden wohl nie genaues erfahren. Custom Rom-User werden pauschal abgewiesen bei Fragen oder Problemen. Bei Android ein etwas seltsames Verhalten, aber unterm Strich läuft die App ja recht gut.

esolara
04.02.2015, 18:25
Umso unsinniger ist ja die Antwort des Supports ... ich weiß nur nicht, ob ich nur wegen der Verkehrsdaten in Scout mein S2 rooten und auf CM umstellen möchte.

clel
04.02.2015, 23:21
Evtl. einfach nochmal druck beim Support machen? Haben die eine Telefonnummer? Geht oft besser. Ich kann auch mal im Beta Forum anfragen.

carsten88bwx
05.02.2015, 12:01
Vermutlich ist irgendeine Mindest-Android-Version als Minimum nötig...4.1 scheint demnach nicht zu reichen.

clel
05.02.2015, 15:29
Würde jetzt auch eher vermuten, dass es an der Android Version liegt.

makiHD
05.02.2015, 15:49
Wobei das Auslesen von ein paar Specs - sorry- Murks ist. Das geht viel einfacher über einen Mini-Benchmark vorher oder einen simplen Schalter, wo man dan Verkehr dazuschalten kann.
Wenns dann immer noch ruckelt, hat Skobbler aber wenigstens die Möglichkeit geschaffen, die Trafficdaten zu nutzen und der User kann selbst entscheiden, ob ers wieder ausschaltet.

clel
05.02.2015, 15:52
Deshalb ja die Vermutung, dass der Support Mist erzählt hat und es an der Android Version liegt. Wobei ich da auch nicht weiß, warum es dann nicht auf älteren Versionen läuft.

esolara
05.02.2015, 22:57
Egal, ob Android-Version oder CPU-Frequenz - die Abfrage ist wohl auch noch fehlerhaft implementiert, denn bei der Routenberechnung wird die Verkehrssituation offensichtlich nicht berücksichtigt (die Routen sind immer gleich), aber während der Fahrt färbt sich an manchen Tagen an manchen Stellen die Anzeige gelb oder rot, so als ob dort eine Verzögerung aufgrund stockenden Verkehrs oder eines Staus zu erwarten wäre. Also alles sehr seltsam.

esolara
11.02.2015, 18:00
Heute kam die Mitteilung des Supports, dass man meine Anfrage an die Entwickler weitergeleitet habe ... bin echt von der Geschwindigkeit beeindruckt :confused:

makiHD
12.02.2015, 13:18
So sollte es immer sein. Bin gespannt, was rauskommt :)

esolara
12.02.2015, 13:31
Echt? Sollte es immer von der Anfrage bis zum Weiterleiten (nicht zum Beantworten!) eine ganze Woche dauern?!? In unserem Call-Center gibt es die klare Vorgabe, jede Kundenanfrage per Mail in spätestens 24 Stunden zu beantworten, bei einigen Status-Kunden sind es sogar 12 oder 6 Stunden.

makiHD
12.02.2015, 14:03
Naja, die Scout-Jungs kriegen anscheinend dermaßen viele Anfragen, dass die nicht immer hinterherkommen, daher gehts mal schneller, mal langsamer.

Zabrina
13.02.2015, 11:27
Hallo esolara. Zuerst einmal entschuldigung, dass das alles so lange gedauert hat. Wir bekommen täglich so viele Anfragen und deine ist sehr speziell. Wie du bereits weisst, haben wir dein Anliegen bereits an unsere Entwickler weitergegeben.
Momentan beschäftigen sich 4 Entwickler mit dem Fall, um dies zu prüfen. Hier stellt sich den Entwicklern aber noch eine Frage.

Hast du dein Handy gerootet oder ähnliches?

Viele Grüße


Zabrina

esolara
13.02.2015, 19:44
Nein, es ist nicht gerootet. Gestern ist übrigens der gleiche Effekt wieder aufgetreten, an der gleichen Stelle.