PDA

View Full Version : Erfahrungsbericht und Probleme mit Skobbler auf dem IPhone 3G



skobbelwobbel
18.07.2010, 17:21
Hallo,

ich habe mit vor kurzem Skobbler im AppStore gekauft und bin dann einige Strecken (insg. ca. 500km inkl. Autobahn) gefahren.
Mir ist klar, dass man für diesen Preis keine Wunderlösung erwarten kann, aber ich möchte dennoch einige Probleme ansprechen, die ich im Laufe der Fahrten hatte, da ich denke, dass man die meisten davon wahrscheinlich gut lösen oder optimieren könnte.

Zunächst einmal vorneweg: OSM und der Mitmachfaktor. Ich war doch etwas überrascht, dass ich in einer Großstadt wie Dortmund schon direkt bei meiner ersten Tour nach nicht einmal 250 Metern Strecke direkt eine Route angezeigt bekam, die so gar nicht fahrbar ist, da ich sonst über 1 Meter hohe Stahlpömpel mitten durch eine Fußgängerzone hätte rattern müssen.. So etwas kann natürlich für eine Navigationslösung bereits ein K.O.-Kriterium sein. Aber gut, ich besinne mich nochmals auf das Preis-/Leistungsverhältnis und toleriere erstmal diesen Fauxpas.
Wie kann ich nun dem Gerät mitteilen, dass ich in diesem Fall besser weiß, wo man lang darf und wo nicht? Gibt es eine Möglichkeit in der Skobbler-App selbst, dies zu beeinflussen (oder auch nachträglich nach der Fahrt, denn man möchte ja schließlich nicht während der Fahrt auf dem Gerät rumtippen..)? Oder muss ich dies - wenn man den Blog- und Foreneinträgen vertraut - umständlich über irgendwelche komplizierten Abbiegeregeln in 3rd Party Programmen eingeben? Wenn ja, dann dürfte die Hemmschwelle für den Mitmachfaktor leider in unerreichbarer Höhe hängen..

Nun gut. Was leider auch überhaupt nicht funktioniert hat, ist die Wiederaufnahme der Streckenführung nach einem eingehenden Anruf (angenommen über eine Bluetooth Freisprecheinrichtung). Nach Beendigung des Telefonats startet Skobbler zwar automatisch wieder, führte die Route aber nicht automatisch fort. Hier kann es sich eigentlich nur um einen Softwarefehler handeln: die untere Leiste am Bildschirm zeigt keine Restdauer, keine Zielzeit, etc. mehr an, aber wenn man die Kartenansicht verlassen will, bekommt man die Rückfrage, ob man die Routenführung wirklich abbrechen möchte. Dies ist m. E. nach vermeidbar. Dies ist ein Must-Have-Feature für eine Navi-Lösung auf einem Smartphone! Nachbesserung erwünscht!

Ein weiterer kritischer, nicht zu akzeptierender Punkt: der Energieverbrauch. Bei Fahrtbeginn habe ich ein vollständig geladenes Iphone verwendet, dass mit einem KFZ-Ladeadapter an die Stromversorgung angeschlossen ist. Kurz vor Erreichen des Zieles (nach ca. 250km, knapp 3 Std. später) war der Akku trotz Stromversorgung unter die 20% Marke gefallen!!
Ich möchte hier mit der Kritik an Skobbler etwas vorsichtig sein, da ich leider (wie mir vielleicht einige Leidensgenossen beipflichten können) iOS 4 auf dem 3G einsetze und ich nicht weiß, was mit dieser Kombination überhaupt sinnvoll funktioniert.
Nichts desto trotz glaube ich, dass nicht alleine die Kombination Datendienste+GPS+Bluetooth+Bildschirm den Akku so schnell leer zu saugen vermögen, dass das Ladegerät nicht mehr hinterherkommt. Vermutlich ließe sich hier durch Programmoptimierung auch eine bessere Energieeffizienz erreichen..

Kleine Verbesserungsvorschläge: für die sehr sinnvolle Bring-Me-Home Funktion wäre es schön, wenn die Heimadresse automatisch aus dem Adressbuch verwendet werden könnte, oder zumindest eine Auswahl über das Adressbuch erfolgen würde. Die Adresse neu einzugeben ist eigentlich doppelte Arbeit..

Zusammenfassend kann ich sagen: eigentlich eine schöne Sache mit Potenzial, aber mit den angesprochenen Mankos fast nicht benutzbar.
Gibt es hier Hoffnung auf Besserung?


Zum Schluss noch ein paar Fragen:
- Gibt es die Möglichkeit, die Strecken bzw. Karten für eine Route auch offline verfügbar zu machen? Ich denke hier an Gegenden, in denen z.B. nur schlechte bis keine Internetverbindung vorhanden ist, oder auch an Auslandsfahrten, wo teure Roaminggebühren anfallen würden..
- Was genau bringt einem die Registrierung in Skobbler? Und falls ich daran kein Interesse habe, wieso muss ich dies jedes mal beim Start überspringen? Eine Einstellungsoption würde es da doch auch tun..

Soweit erst einmal Danke im Voraus für Antworten und Kommentare.
Gruß

ohgottwobinich
18.07.2010, 20:25
- Komplett offline ist in diesem Stadium nicht möglich, da das Routing online berechnet wird. Die Karten offline zu nutzen ist möglich und wird - denke ich - auch kommen.
- Mit der Registrierung können Bugs gemeldet werden, oder "mein Orte" aus dem Webportal abgerufen werden - zumindest ist das bei der Android Version so. Vielleicht können die Strecken auch aufgezeichnet werden in Zukunft. Das bringt dann ganz neue Möglichkeiten zur Verbesserung von openstreetmap. Ich habe große Hoffnung (http://forum.skobbler.com/showthread.php?348-OSM-orientiertes-Skobbler), daß sich skobbler in diese Richtung bewegt.