PDA

View Full Version : Restriktionen je nach Fahrtrichtung --- > maxspeed:forward und maxspeed:backward



OSM_Nutzer
27.05.2012, 13:41
Hallo,
ich bin eine „neuer“, habe aber noch kein Handy für skobbler,

Ich bin auf der Suche nach einer Navigationssoftware die mit OSM und ganz wichtig (für mich)
mit Restriktionen je nach Fahrtrichtung umgehen kann ,
also maxspeed:forward und maxspeed:backward= beachtet .
Schön wäre noch wenn die Software auch gleich ein paar Hilfsmittel zum bearbeiten von OSM Daten mitbringt

Bin ich da bei skobble richtig ?

Danke für eine Antwort .
Gruß OSM_Nutzer

teddych
05.11.2012, 23:32
Hallo OSM_Nutzer

Abgesehen vom Tag Oneway sind alle anderen Richtungsabhängigen Tags (wie *:forward und *:backword) derart Fehleranfällig, dass ich das weder mappe noch sinnvoll finde für die Auswertung.

Abgesehen davon: Wieviele Beispiele hast du bei denen die Geschwindigkeit in eine Richtung anders ist als in die andere?

Gruss
Teddy

OSM_Nutzer
06.11.2012, 20:19
Hallo teddych,
danke für deine Antwort, damit ist meine Eingangsfrage beantwortet:
skobble kann es (noch ?) nicht .


dass ich das weder mappe noch sinnvoll finde für die Auswertung.
Das sehe ich ganz anders.......
unterschiedliche persönliche Ansichten halt,soll vorkommen :-))


sind alle anderen Richtungsabhängigen Tags (wie *:forward und *:backword) derart Fehleranfällig,
dann sollte das Ziel doch sein die Fehler zu minimieren bis keine mehr da sind ,
sowohl in der Navisoft als auch in OSM Datenbestand .

Um den Datenbestand im OSM aber zu kontrollieren braucht man nun halt mal eine Navi,
das einem die Daten im „Zuhause“ Bereich auch anzeige um Fehler zu erkennen und diese im OSM abändern zu können.


Wie viele Beispiele hast du bei denen die Geschwindigkeit in eine Richtung anders ist als in die andere?
Das wurde schon in einem anderen Forum eingebracht, ist wohl nur ein Deutsches Problem,
aber hier in Deutschland dafür sehr oft .
Beispiel an fast allen Ortsschildern
In Fahrtrichtung Ortseingang 80 -- > 60 --> 50
Aus dem Ort 50----> 100

Dann kommt noch dazu das es ungünstig ist wenn Navi eine maxspeed:forward und *:backword)
einfach ignoriert als ob gar kein maxspeed vorhanden wäre.

teddych
06.11.2012, 21:29
danke für deine Antwort, damit ist meine Eingangsfrage beantwortet:
skobble kann es (noch ?) nicht.Das habe ich so nicht geschrieben... Aber ich würde es zumindest so erwarten.


dann sollte das Ziel doch sein die Fehler zu minimieren bis keine mehr da sind, sowohl in der Navisoft als auch in OSM Datenbestand.Guter Vorsatz. Habe ich bei OSM in meiner Region gemacht. Nun musste ich aus beruflichen Gründen bei OSM etwas kürzer treten und habe das Fehler minimieren sein lassen. Nun sehe ich sehr schön, dass es viele Mapper gibt, die sich einen Dreck um Relationen und um maxspeed (und anderes "Wichtiges") kümmern. Da werden Strassen getrennt, reversed und wieder anders zusammengefügt und juhui ein *:forward ist genau nicht mehr was man eigentlich mal wollte. Zugegeben bei Relationen ist das Problem noch schlimmer als bei maxspeed.


Das wurde schon in einem anderen Forum eingebracht, ist wohl nur ein Deutsches Problem, aber hier in Deutschland dafür sehr oft. Beispiel an fast allen Ortsschildern
In Fahrtrichtung Ortseingang 80 -- > 60 --> 50
Aus dem Ort 50----> 100OK, lasse ich gelten. Meine Deutschland-Erfahrungen sind zugegebenermassen nicht als Referenz zu verwenden.


Dann kommt noch dazu das es ungünstig ist wenn Navi eine maxspeed:forward und *:backword) einfach ignoriert als ob gar kein maxspeed vorhanden wäre.Wenns schon erfasst ist, dann könnte man es schon auswerten, da gebe ich dir recht.

Gruss
Teddy