PDA

View Full Version : Mapdust verbessern



M-M
10.10.2011, 16:42
Hi, ich wollte mal fragen, wie Skobbler dazu steht Mapdust zu verbessern. Idealerweise würde mir eher ein OpenStreetBugs2 vorschweben, als so etwas paralles wie MapDust jetzt. Denn ich finde es nicht gut, wenn jeder Anbieter sein eigenes Portal aufbaut (und MD ist eben extrem Skobbler nahe, nicht nur vom Branding her).

Auch ist MapDust nicht wirklich hilfreich, weshalb es wahrscheinlich von uns Mappern her nicht so angenommen wird:
-Häufig werden Geschwindigkeiten gemeldet, was echt super ist. Leider hilft mir bei der Korrektur eine einzige Markierung nicht, denn ich will ja den Abschnitt entsprechend markieren
-es gibt keinen Rückkanal an den User um nachzufragen
-Sprachaufzeichnungen würden eine Kommentierung während der Fahrt u.U. einfacher machen, bisherige Kategorien sind viel zu grob, gerade wenn nichts weiter kommentiert wird

Und natürlich einfach ein suboptimaler Workflow
-jedesmal das Intro-Bild, Captchas, ... könnte man da nicht mit Sessions/Login arbeiten?
-immer muss man auf Bug-Details klicken um wirklich rauszukriegen was das Problem ist
-viel zu viele Fehler, die offensichtlich Skobbler beim Routing passieren
-viel zu überladen, was interessieren mich denn Statistiken, wenn ich nacheinander weg Fehler beheben will?
-den Leuten sollte klar gemacht werden, was uns überhaupt interessiert (Baustellen z.B. eher weniger) und wie man das am geschicktesten dokumentiert

Folgende Idee schwebt mir vor:
Eine Plattform, bei der sich App-Anbieter registrieren können. Dort müssen sie auch einen Rückkanal spezifizieren, wie man aus der Plattform dem BugMelder Fragen schicken kann. Außer den üblichen Daten (vorgeschlagene Route, tatsächliche Route, ...) soll auch die Möglichkeit sein Text, Fotos und Soundclips hochzuladen. Bugs sollen nach einer gewissen Dauer erlöschen, wenn sich niemand darum kümmert und klarere Kategorien angeboten werden (z.B. Darstellungsfehler, ...) und Bugs klarer als zu undeutlich oder als Fehler der App deklariert werden können. Das ganze sollte einen wesentlich breiteren Rahmen als bisher haben und die einfache Anwendung von OSB mit einigen zusätzlichen Features ermöglichen.

Gibt es seitens Skobbler Interesse MD so zu erweitern? Wie steht man Erweiterungen durch Dritten gegenüber?

michael_osm
19.10.2011, 07:37
Schade, dass hier niemand antwortet, das sind gute Anregungen. Noch ein paar Dinge die mich an Mapdust nerven:
- Zur Zeit kommen fast alle Meldungen doppelt an. Das passiert so oft, dass es Softwareproblem sein muss.
- Captchas, vor allem weil ich immer mehrere Bugs auf einmal öffne. Dann schlägt bei allen geöffneten Bugs das erste Captcha immer fehl.
- Offensichtliche Staumeldungen... man könnte doch zumindest die Filtern, bei denen in der Userbeschreibung schon "Stau" steht.

Christin
20.10.2011, 09:15
Entschuldigt die verspätete Rückmeldung, Euer guter Input wird nicht übersehen! Ich habe ihn an die entsprechenden Stellen weitergeleitet, damit er intern diskutiert werden kann.

Viele Grüße,
Christin

M-M
20.10.2011, 16:49
Das ist schön, über Feedback würden wir uns sehr freuen :)

Christin
21.10.2011, 14:00
Mal ein kleiner Zwischenstand:
MapDust ist bereits für andere Anbieter offen (als Beispiel nutzt das MapQuest im Open Portal) und wir arbeiten daran, die Plattform weiter zu öffnen, aber es wird noch etwas dauern.
Wir arbeiten auch an Verbesserungen für die nächste Client-Version, damit z. B. Bugs nicht doppelt reported werden und wir detailliertere Angaben von den Usern bekommen.

Viele Grüße,
Christin

M-M
21.10.2011, 20:57
Hmm ok, aber könntet ihr bitte nochmal Bezug nehmen auf die konkreten Vorschläge? Öffnung ist gut, aber der Rückkanal ist IMHO viel wichtiger. Wie steht ihr zu den anderen Ideen?

Palinka
21.11.2012, 13:47
Was mir neben der Behebung der "Bugs mit Standardbeschreibungen ausblenden"-Funktion ungemein weiterhelfen würde ist eine Filterfunktion für neue Bugs (z.B. letzter Monat oder letzte 14 Tage).

Nicht bearbeitete Fehler sollten nach spätestens 2 Jahren gelöscht werden, vielleicht auch schon nach einem Jahr. Aufgrund der ständigen Aktualisierung der Karte ist die Bearbeitung von älteren Bugs überflüssig. Ist es ein relevanter Fehler, dann würde er bei einem anderen User wieder auftreten und dieser würde einen neuen Bug erstellen.