PDA

View Full Version : Umgang mit nicht osm-bedingten Fehlermeldungen



faramir
23.02.2011, 20:22
Hallo alle,

wie ich dem Forum entnehme, bin ich nicht der erste mit dieser Frage, aber ich habe noch keine empfohlene Vorgehensweise gefunden (und von skobbler auch keine Antwort bekommen). Vielleicht klappts ja jetzt.

Als Mapper bemühe ich mich, Fehlermeldungen soweit möglich nachzugehen. Wie schon andernorts festgestellt, wird Mapdust aber als allgemeines skobbler-Problemsammeltool verwendet, geschätzte 20-30% der Einträge in meiner weiteren Umgebung haben mit osm nichts zu tun (auch wenn es vielleicht bequem ist, es so aussehen zu lassen). Wie nun mit diesen verfahren?

a) Schließen mit freundlichem Verweis auf das Forum bzw. skobbler Support
b) Mit einem - noch einzurichtenden - Verfahren für den skobbler Support re-klassifizieren (gibt es jemanden bei skobbler, der sich diese Probleme ansieht?)
c) ignorieren und abwarten, bis das Tool mangels Gebrauchswert nicht mehr verwendet wird

Noch ein weiterer Punkt. Es wäre vielleicht hilfreich, ein Tutorial "Wie beschreibe ich einen Fehler" anzulegen. Viele Fehlermeldungen sind pure Zeitverschwendung, ein Zusammenhang zwischen Fehlertyp, Fehlerort und Routen nicht erkennbar. Es kann nicht Aufgabe von Mappern sein, Probleme der Art "Anderes - Beschreibung: Fgghsd" durch Nachfragen zu lösen.

Grüße
faramir

Erwe
28.02.2011, 19:54
Hallo!

Ich nehme immer a.
Nachfragen habe ich bleiben lassen, habe kein einziges Mal eine Antwort bekommen. Auch kommt mir vor, daß manche einfach nur den Button ausprobieren wollen oder das Hirn nicht einschalten. So habe ich schon einige "fehlende" oder "falsche" Geschwindigkeitsbeschränkungen gelöscht weil es sich um Wechselzeichen handelt, also unterschiedliche Geschwindigkeiten anzeigen können.

faramir
28.02.2011, 20:33
Hallo Erwe,

ich habe inzwischen auch eine Antwort von skobbler, die ebenfalls in Richtung a) geht. Ich habe auf Kommentare und Nachfragen auch noch nie eine Reaktion erlebt. Damit ist das für mich b.a.w. entschieden.

Liebe Grüße
faramir

P.S. Wechselzeichen: maxspeed=signals

Erwe
28.02.2011, 23:47
b.a.w. entschieden.was heißt b.a.w. ?

P.S. Wechselzeichen: maxspeed=signals
Danke. Wie werden die in Skobbler angezeigt? Gar nicht, oder?

faramir
01.03.2011, 09:04
Hallo Erwe,

sorry, "bis auf weiteres".

Ich kann nicht sagen, ob skobbler das anzeigt, aber das ist skobblers Entscheidung. Für den Mapper ist wichtig, dass er/sie beim Nachsehen erkennt, dass es kein Kartenfehler ist (d.h. maxspeed nicht fehlt).

Liebe Grüße
faramir

Erwe
01.03.2011, 17:50
sorry, "bis auf weiteres".
ach so. Kein Grund zum Entschuldigen:)

Ich kann nicht sagen, ob skobbler das anzeigt, aber das ist skobblers Entscheidung. Für den Mapper ist wichtig, dass er/sie beim Nachsehen erkennt, dass es kein Kartenfehler ist (d.h. maxspeed nicht fehlt).
Gutes Argument. Werde ich nachtragen.
Ciao
Erwe

vili
02.03.2011, 14:38
Hallo an alle im Forum!

Christin
02.03.2011, 15:23
MapDust wird natürlich auch von unserem Team betreut und laufend bearbeitet; es soll keine alleinige "Baustelle" für die OSMler sein. Softwarebedingte Fehler werden aufgenommen und so schnell es geht behoben. Ein entsprechender Hinweis in den Kommentaren hilft natürlich das noch schnellere Erkennen und Herausfiltern. :)

Viele Grüße,
Christin

davids
03.03.2011, 13:34
Ich habe in den letzten Tagen und Wochen eine ganze Menge Bugs in Berlin bearbeitet und was mir am meisten Fehlt ist eine "Nachkategorisierung" von Bugs.
Also die Änderung von dem Bug- Typen könnte mir das selben erleichtern.

Folgendes existiert bereits und müsste bei existierenden Bugs geändert werden können (vielleicht verbunden mit einem gewissen Status bei skobbler):

- Anderes
- Falsches Abbiegen
- Einbahnstr.
- Geblockte Straße (was auch immer damit gemeint ist?!?)
- Fehlende Str.
- Kreisverkehr Problem
- Fehlende Geschwindigkeitsbegrenzung
- Routingproblem

Hier ein Berliner- Beispiel wo eine nachträgliche Änderung von Bug Typen Sinn machen würde, weil hier jeder Vorbeifahrende Nutzer die Geschwindigkeitsangaben auf der Avus einträgt (und nicht immer im richtigen Typen):
http://www.mapdust.com/?zoom=15&lat=52.48459&lon=13.25834&layers=B000T


Was dringend hinzufügt werden würde wäre:

- stationärer Blitzer
=> Leider verwendet Skobbler derzeit nicht die OSM Blitzer, aber diese werden immer wieder gerne in OSM eingepflegt. (Sehr gute Übersicht findet man hier: http://frink.bplaced.de/blitzer/)

- Feedback zur Software (Skobbler, Mapquest etc.)
=> Klar gibt es viele Fehler die überhaupt nichts mit OSM zu tun haben wie "kein GPS Signal", "Kein Zurück", "ups" oder "werden keine Blitzer angezeigt?"
Wenn ein Bug als Fehler in Software gekenzeichnet ist könnte man ihn somit in Mapdust ausblendet und wird nicht immer daran erinnert das es scheinbar keinen zurück button in der Skobbler app auf dem iPhone gibt :)


Ganz Wichtig wäre auch eine Möglichkeit nur Bugs zwischen bestimmten Datumsangaben anzuzeigen. Z.B. nur die neuen Bugs.

faramir
05.04.2011, 00:24
Kann mich der Forderung nach einer Möglichkeit zum Umkategorisieren nur anschließen. Derzeit kann ich Routingfehler, die als Abbiegefehler o.ä. klassifiziert sind, nur mit Hinweis als "Nicht reproduzierbar" schließen.

LG
faramir

P.S: Danke für den Link zur Blitzermap, sehr hilfreich.

Bürste
25.06.2011, 13:09
Es wäre schön wenn man einen Bug einfach per "ans Skobbler Team senden" in nem Bugtracker in Skobbler eintragen kann, ich wäre im Gegenzug auch bereit eine kurze Kategorisierung in nem Bugtracker zu tätigen.

Aber jedes mal nen ganzen Forenbeitrag zu schreiben ist auch nervig, dazu kommt dass diese oft einfach gar nicht oder nur unzureichend beantwortet werden. Support wird hier jedenfalls m.E. klein geschrieben :(

Christin
27.06.2011, 14:18
@Bürste:

Hier mal ein Verweis auf meinen Kommentar vom 02.03.:
"MapDust wird natürlich auch von unserem Team betreut und laufend bearbeitet; es soll keine alleinige "Baustelle" für die OSMler sein. Softwarebedingte Fehler werden aufgenommen und so schnell es geht behoben. Ein entsprechender Hinweis in den Kommentaren hilft natürlich das noch schnellere Erkennen und Herausfiltern."

Also, einfach den Kommentar zum jeweiligen Bug entsprechend formulieren, dann kann unser Quality Control Team auch aktiv werden. :) [Die Möglichkeit der Implementierung eines entsprechenden Buttons wird gerade geprüft.]

Viele Grüße,
Christin

teddych
01.11.2012, 22:27
Ich habe mir mal die Mühe gemacht in meiner Umgebung geschätzte 50 MapDust Bugs anzusehen. Davon waren lediglich zwei oder drei mit einer sinnvollen Beschreibung versehen. Der ganze Rest der Bugs war mit dem vorgegebenen Standardtext von skobblers Navi 2+ versehen. Ich habe daraus geschlossen, dass die User einfach mal den Button getestet haben ohne vorher das Hirn einzuschalten.
Wenn in MapDust geschätzte 95% Schrott drin stehen, na dann, kann ich darauf verzichten mich da durch zu klicken. Bei OSM gibt es noch weitere interessante Betätigungsfelder.

Mein Vorschlag deshalb: der Button in skobbler sollte nur mit einer ausgefüllten Bug-Beschreibung gedrückt werden können. Damit dürfte ein Grossteil des Schrottes wegfallen.

Gruss
Teddy

Erwe
01.11.2012, 23:31
Mein Vorschlag deshalb: der Button in skobbler sollte nur mit einer ausgefüllten Bug-Beschreibung gedrückt werden können. Damit dürfte ein Grossteil des Schrottes wegfallen.

Da man während des Fahrens schwer schreiben kann (und auch nicht sollte), wäre es gut, wenn der Fehler erstmal lokal gespeichert wird und man dann zu Hause den Fehler genauer beschreiben und absenden (oder auch löschen) könnte.

Ciao
Erwe