PDA

View Full Version : Navi != Hirn aus?



bjoernd
23.04.2010, 16:01
Trotz Navi muss man nicht gleich das Hirn ausstellen, oder? ;-)

Befehl vom Navi
Fahrer wendet auf Autobahn

Ein abschreckendes Beispiel für Technikgläubigkeit lieferte ein 45-jähriger Autofahrer aus Bayern: Er wendete auf Geheiß seines Navigationsgeräts auf der Autobahn und verursachte als Geisterfahrer einen Unfall. Ein Kind wurde verletzt.

Osnabrück- Der Mann war laut Polizeibericht am Kreuz Osnabrück Süd auf die falsche Autobahn gefahren. Prompt folgte auf dem Beschleunigungsstreifen die Anweisung des Navis, zu wenden, was der 45-Jährige auch machte. Er bog gegen die Fahrtrichtung ab.

Es kam zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, das trotz Vollbremsung nicht mehr stoppen konnte. Ein Insasse dieses Wagens, der elfjährige Sohn des Fahrers, wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Quelle: 23.04.2010 pad/dpa (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,690816,00.html)

skullah
23.04.2010, 16:24
Wenn mich die Sonne blendet und ich die Ampelfarben nicht mehr richtig erkennen kann, fahre ich auch nach der Beschilderung, die an/neben der Ampel aufgehangen ist. 8-)

Sicherlich hat der geehrte Herr diesen Hinweis nicht im Kopf gehabt:
"Bitte beachten Sie, dass die Straßenverkehrsordnung Vorrang vor dem Anweisungen des Navigationssystems hat. Bedienen Sie das Gerät nicht während der Fahrt."

Eine Meldung, die ich pers. eher nervig empfinde, da mein $HIRN auch im Standby-Modus nichts unternimmt, was meinem Körper das Leben nehmen könnte.

Aber jeder Jeck is anders...und jeder bekommt das, was er verdient.

Unsichtbarerdritter
07.05.2010, 11:58
Auch schön:
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,693527,00.html
Bin aber auch schon mal in Italien mit dem Navi auf eine immer schmaler werdende Bergstrasse geraten - irgendwann wurds zu steil und rutschig zum weiterfahren.

bjoernd
07.05.2010, 12:02
Sie mussten mehrere Gitter öffnen und Felsbrocken aus dem Weg räumen. Doch sie fuhren weiter,.....

hahaha... was für Vögel :D

toad
23.05.2010, 15:36
Guckt euch mal im skobbler US-Forum den Nutzer an, der die App für brandgefährlich hält, weil sie ihn falsch in Einbahnstraßen lotst. Mei. Das ist so die Sorte US-Bürger, die jetzt auf einen Autounfall hofft, um dann eine Sammelklage gegen skobbler anzustrengen.

Vielleicht sollte neben dem textlichen Hinweis noch ein nicht abbrechenbares Audioalert ins App kommen, das laut und deutlich sagt, dass der Fahrzeugführer trotz Navi für alle Handlungen selbst verantwortlich ist. :)

bjoernd
25.05.2010, 11:25
Hi toad,

vielen Dank. Wir haben uns schon mit dem Herrn in Verbindung gesetzt. In den USA läuft bekanntlich sehr viel anders. Ich sag mal so, ich sag mal nichts.

Gruß Björn

skullah
25.05.2010, 13:40
Guckt euch mal im skobbler US-Forum den Nutzer an, der die App für brandgefährlich hält, weil sie ihn falsch in Einbahnstraßen lotst. Mei. Das ist so die Sorte US-Bürger, die jetzt auf einen Autounfall hofft, um dann eine Sammelklage gegen skobbler anzustrengen.

Vielleicht sollte neben dem textlichen Hinweis noch ein nicht abbrechenbares Audioalert ins App kommen, das laut und deutlich sagt, dass der Fahrzeugführer trotz Navi für alle Handlungen selbst verantwortlich ist. :)

Ich schlage vor, das vor dem akustischen "bitte in X Meter links oder rechts abbiegen..." ein "Wenn dies in Ihrem Land zu keinem Verstoß gegen die StVo führt, dann ..."
oder, so wie es die Fahrprüfer machen: "Nächste Möglichkeit ..."

nuja, das war nicht ernst gemeint...hoffentlich verklagt mich nun niemand :-)

toad
31.05.2010, 11:06
Dazu passend:
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,697700,00.html

Wäre mir echt zu gefährlich, in den USA solche Produkte anzubieten... :)

bjoernd
01.06.2010, 09:42
Dazu darf ich keine Meinung haben ;-)